Energieriegel Selber machen

Machen Sie Ihre eigenen Energieriegel

Es gibt nur eines zu tun: Mach es selbst. Nahrung: Stellen Sie Ihr eigenes Gel, Riegel und Shakes her. Ich würde es auf der Dose machen wollen. Die Herstellung eigener Energieriegel ist sehr einfach. Die Energieriegel versorgen uns Läufer mit den Nährstoffen, die wir brauchen.

Selbstgemachte Riegel - 30 Energieriegel Rezepturen für hausgemachte Müsliriegel

Das Beste: Sie sind supereinfach in der Eigenproduktion; wenn Sie eine Maschine oder einen Mischer haben und einen Mischer bedienen können, steht Ihrer eigenen Energieriegel-Produktion nichts mehr im Weg. Da die Rezepturen veränderbar und anpassungsfähig sind, sollten Sie keine Angst haben, andere als die in den Rezepturen angegebenen Früchte zu benutzen.

Verwenden Sie Ihre Lieblingszutaten oder ersetzen Sie sie, um nicht zu langweilig zu werden. Die Bars sind mit vielen köstlichen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen gefüllt. Der Energieriegel erhält durch die Mandel die Eiweiße und macht ihn wunderschön zart. Getrocknete Preiselbeeren und Weinbeeren machen das Ganze süß und die kleinen Schokoladentropfen machen uns glücklich!

Das Haferflockenmaterial sollte gebraten werden, um dem Barren seine perfekt knackige Konsistenz zu verleihen. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Backofen auf 170° vorheizen. Eine quadratische 9-Zoll-Backform mit Pergament-Papier / Ofenpapier auslegen und das Ofenpapier mit etwas Flüssigkeit leicht anfeuchten. Mit den roh zerkleinerten Mandeln die Flocken vermischen und auf einem mit Papier ausgelegten Blech auslegen.

Im Ofen 7-10 Min. backen, bis die Nussflockenmasse leicht anbrennt. Die gebratene Haferflocken-Mandel-Mischung in eine Schale einfüllen. Die Buttermasse über die gebratene Hafer-Mandel-Mischung giessen und die Preiselbeeren, Weinbeeren und Schokoladentropfen dazugeben (aber ca. 2 Esslöffel Schokoladentropfen für später aufbewahren).

Gut mischen und 15 Min. lang abkühlt. Wenn die Hafermasse erkaltet ist, wird alles in die bereits zubereitete Kuchenform gegeben. Das Backblech für 2 Std. in den Kühlraum legen. Wenn das Müsli komplett erkaltet ist, nehmen Sie es sorgfältig mit dem Ofenpapier aus der Pfanne und schneidern es in Stäbchen oder Vierecke - ganz wie Sie wollen.

Der köstliche Apfel-Himbeer-Cerealien-Riegel liefert uns viel Ballaststoffe durch die Flocken, die Himbeere liefert uns Salz, Wasser, Eisen und viele gesundheitsfördernde Vitalstoffe - eine kleine rosafarbene Power-Beere - und das Kokosnussöl verleiht dem Energie-Riegel einen subtilen tropischen Touch. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Ofen auf 170° vorwärmen. Backblech (vorzugsweise quadratisch) mit Ofenpapier auskleiden.

Nach und nach fügen Sie nun etwas Butter, Zucker und Zucker hinzu. Das Müsli wird nun in die Form eingefüllt und im Backofen 15-20 Min. lang gebraten. Mit dem Müsli auf Zimmertemperatur abkÃ??hlen, bevor ca. 10 Energieriegel ausgeschnitten werden. Die Müsliriegel werden mit Folie umwickelt und an einem kühlen Ort aufbewahrt.

Probieren Sie zur Abwechslung doch einfach mal diese südländische Energieriegel-Variante - denn Sie haben nicht immer Lust auf Obst & Co. haben. Der in der Bar enthaltene Leinsaat wirkt sich positiv auf unseren Organismus aus. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Backofen auf 180° vorwärmen. Ein quadratisches 8-Zoll-Backblech mit backen. Die Haferflocken, Speisesalz, Leinsamenmehl, Heilkräuter und Würze in eine mittelgroße Schale legen.

Fügen Sie Vollmilch hinzu und geben Sie sie 10 Min. ein. Währenddessen die getrockneten Paradeiser, Olive und Mandel in kleine Stücke schneiden und später unterrühren. Das Ganze in die Form geben und im Backofen 30-35 Min. bräunen. Die Energieriegel sind der beste Beleg dafür. Die Mandel in Verbindung mit Chias und Leinsaat machen den Müesli-Riegel knusprig und versorgen uns mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Ofen auf 170° vorwärmen. In einer separaten Schale Mandeln, Reis und Honigsirup mischen und ca. eine Min. in die Mikrowellenherd einlegen. Die feuchten Ingredienzen über die getrockneten geben und gut durchmischen.

Alles in eine rechteckige Form mit Papier auslegen und 15 Min. ausbacken. Die Müslimasse aus dem Backofen holen und 10 Min. lang kalt stellen, bevor die Stäbe geschnitten werden. Ein kleiner Verschluss kann uns so rasch glücklich machen.

Wechseln Sie jedes Mal mit den Inhaltsstoffen und beschwören Sie immer wieder eine neue Variante der Granolabar mit griechischen Joghurts, um Ihren Geschmack zu untermalen. Ingredienzien: für den griechischen Joghurtüberzug: Riegel: Diesen Arbeitsschritt überspringen, wenn Sie keine frische Heidelbeere verwenden - Ofen auf 180 Grad Celsius vorwärmen und das Blech mit Papier abdecken.

Die Heidelbeeren auf dem Blech ausbreiten und ca. 30-40 Min. in den Backofen einlegen. Eine rechteckige (9") Form mit Backpapier auslegen. Heidelbeeren vorsichtig unterziehen und in die Form geben, gut bedecken und 1h einfrieren.

9-12 Tafeln aus der Hafermehlmasse herausschneiden und wieder in den Gefrierschrank legen. Griechischer Joghurtüberzug: In einer kleinen Schale etwas Vanilleextrakt und etwas zugeben. Die Schale ca. 5 Min. zur Seite legen - bis sich eine dicke Masse bildet.

Die Schale für ca. 30 Sek. in die Mikrowellenherd einlegen. Den Jogurt in eine mittlere Schale füllen und mit Staubzucker ablöschen. Backbleche mit Papier auslegen. Jede Tafel einzeln mit der Rückseite in die Joghurtmasse eintauchen und den Überschuss des Joghurts tropfen lassen. Die Stäbe so umdrehen, dass sie mit der joghurtbeschichteten Fläche nach oben weisen und zum Abtrocknen auf das Blech auflegen.

Die Müsliriegel sollten am besten 4 Std. oder übernachten, ohne Deckeltrocknung. Den restlichen Joghurtmix in einen Reißverschlussbeutel füllen und ein kleines Löcher in die unterste Kante sägen. Das Gemisch über alle Energieriegel verteilt, so dass sich feinste Bänder ausbilden. Sind die Stäbe komplett trocken, können Sie sie in einem luftdicht verschlossenen Behältnis bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Ofen auf 170° vorwärmen. Ein quadratisches 9-Zoll-Backblech mit Papier auskleiden. Mischen Sie alle getrockneten Bestandteile, einschließlich der Obst- und Nussbestandteile. Die feuchten Ingredienzen über die getrockneten geben und mit einem Spatel gut durchmischen. Die Schokoladenmischung in die Form füllen und alles gut andrücken.

Die Stäbe im Backofen 30-40 Min. lang braten, bis sie goldgelb werden. Die Energieriegel mit einem spitzen Skalpell aus der Form zerschneiden. In diesem Energieriegel sind mehr Supernahrung enthalten, als wir uns denken können. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Alle Bestandteile außer Kokosnussöl, Daten und Weinbeeren in eine Kochmaschine einfüllen.

Wenn die Masse etwas zu hart ist, fügen Sie der Masse Kokosnussöl hinzu. Alles aus dem Mischer nehmen, die übrigen Inhaltsstoffe zugeben und den "Teig" mit den Fingern gut durchkneten. Alles in eine rechteckige Schablone mit Ofenpapier füllen und für 1 Std. in den Kühlraum setzen.

Trennen Sie Ihre Tafeln vom Gebäck und genießen Sie den Geschmack. Die Energieriegel versorgen uns mit vielen hochwertigen Eiweißen, wie z. B. Sonnenblumenkernen, Chiasamen, Kürbiskernen und Leinsaat. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Eine rechteckige 9-Zoll-Backform mit Papier auslegen und den Backofen auf 170 Grad erhitzen.

Hafer, gekochte Chinas, Sonnenblume, Kürbiskerne, Leinsamen und Chiasamen in eine große Schale einlegen. Vorsichtig umrühren und in die Form einlegen. In den Ofen stellen und 25-30 Min. backen. Nachdem alles ausgekühlt ist, den Kuchenteig vorsichtig aus der Form nehmen und die Stäbe zuschneiden.

Mit diesem veganen Erdnussbutter-Energie-Riegel bieten wir eine gesundheitsfördernde Abwechslung zum traditionellen Erdnussbutter-Sandwich mit dem selben Geschmacksvergnügen. In einem Eiweißspender werden hierbei sowohl Erdnußbutter, als auch Erdnußbutter für unser tägliches Trainingsprogramm aufbereitet. Zugleich verleihen uns die Daten und Preiselbeeren die helle, natürlich wirkende Süsse für unser Wohlergehen. Inhaltsstoffe:

Vorbereitung: Die Daten 15 Min. in warmem Leitungswasser baden und dann gut abtropfen. Die Daten mit den übrigen Bestandteilen in eine Maschine füllen und gut vermischen. Die Masse in eine viereckige Form füllen, die Sie zuvor mit einem Stück Papier auskleiden. Die Pfanne für 30 Min. in den Kühlraum legen und dann 8 Stück ausstechen.

Deine Energieriegel aus veganer Erdnußbutter stehen bereit! Der süße Chia-Apricot-Powerriegel schmeckt nicht nur gut, sondern ist im Nu bereit, beinahe so schnell wie der Kauf eines Energieriegels im Einkauf. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Eine rechteckige Form mit Ofenpapier auskleiden. Die Daten, Marillen, Chiasamen und Cinnamon in eine Maschine legen und so lange weiterverarbeiten, bis sich alles gut vermischt hat.

Alles in die vorgefertigte Form füllen und 30-45 Min. in den Kühlraum legen, bevor die Stäbe ausgeschnitten werden. Diese Rezeptur vereint acht köstliche Inhaltsstoffe in einer Maschine. Durch einige unserer Lieblings-Superfoods (Goji-Beeren und Kakaonibs) werden diese Powerriegel zu einem farbenfrohen, nährstoffreichen Genuss. Inhaltsstoffe:

Vorbereitung: Zuerst die Mandel und Walnuss mit einer Kochmaschine aufbereiten. Gojibeeren, Dates, Vanilleextrakt und Cinnamon dazugeben und verrühren, bis die Masse verklumpt ist und sich alles vermischt hat. Die Teigmasse auf ein großes Blatt Klarsichtfolie geben (am besten auf ein Schneidbrett legen) und in ein dichtes Viereck eindrücken.

Die restliche Schicht gut um den Teppich legen, so dass alles gut verpackt ist. Auspacken des Teiges und Ausschneiden von 8 Stangen oder kleinen Stücken. Durch die vegane Kürbistorte Energiebars kann uns der Geschmack der Kürbistorte nun tagtäglich und ohne Bedauern begleitet werden. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Alle Bestandteile in einen Mixer füllen und so lange bearbeiten, bis eine geschmeidige Mischung zubereitet ist.

Eine rechteckige Kuchenform mit Ofenpapier befüllen und mit dem Energieriegelteig auffüllen. Mit einem feuchten Löffel die Masse in der Pfanne bis auf den Grund eindrücken. Mit Kürbiskernen, Pekannüssen und Kokosraspeln bestreuen und leicht in den Kürbisteig eindrücken.

Die Form für 2-3 Std. in den Kühlraum geben und in Energieriegel aufschneiden. Durch das Macapulver erhalten wir zusätzlich zu den Muttern einen energetischen Schub. Bis auf die Inhaltsstoffe für diese Superfood-Riegel benötigen Sie nur einen Mixer oder eine Mixer. Zusammensetzung: für den Belag: Zubereitung: Eine rechteckige Form mit Ofenpapier auslegen.

Alle Grundzutaten außer der Mandelmischung in den Mixer einrühren. Wenn die Masse zu trocknend ist und nicht klebt, etwas Milch zugeben, bis eine haftende Masse entsteht. Das Backblech füllen und während der Zubereitung in den Tiefkühlschrank legen.

In den Mixer alle Komponenten für den Belag legen und mischen, bis eine geschmeidige Mischung entsteht. Den fertigen Mix auf den Superfood-Teig schütten und nochmals 30 Min. im Gefrierfach stehenlassen. Dann können Sie Ihre Stäbe aus dem Geld zerschneiden. Die Energieriegel sind wie eine Erdbeere mit einem knusprigen Effekt für den mobilen Einsatz.

Wer zum Beispiel Kokosnussmehl anstelle von herkömmlichem verwendet, macht aus diesem Bar eine noch gesündere kleine Snackpause. Ingredienzien: Für die Füllung: Ofen auf 190 Grad Celsius vorwärmen und eine rechteckige (9 Zoll) Form mit Backpapier auskleiden. In einen Küchenhelfer legen und kurz mischen.

Butterschmalz in kleine Stücke geschnitten und in die Köchin gegeben. Mischen Sie die Butterschmalz, bis sie gut vermischt und mit den anderen Bestandteilen vermischt ist. Hafermehl zugeben und nochmals gut vermischen. 1/2 Becher des Teiges aus der Anlage nehmen und abheben.

Die Masse in die Form füllen und leicht nach unten drükken. Für die Zubereitung der Befüllung den Braunzucker und das Weizenmehl mit dem Saft mischen. Die in Scheiben geschnittene Erdbeere dazugeben und gut durchmischen. Nun kommt der Rest des Teiges aus der Schale über die Erbeerfüllung.

Starker Tipp: Achten Sie darauf, dass die Stäbe nicht zu bräunlich werden, wenn Sie eine Gefährdung feststellen, dann geben Sie etwas Papier über die Auflaufform. Süss, gesalzen und schokoladig in einem einzigen, gesünderen Täfelchen und die Antwort auf unser Snack-Dilemma - wenn wir uns nicht noch einmal für eine Sache entschließen können.

Den Mixer herausnehmen, die Ingredienzen einfüllen und schon kann der Spaß beginnen. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Alle Bestandteile in einen Mixer füllen und mischen, bis die Mixtur gleichmäßig und glatt ist und alles gut anhält. Die Ingredienzien für die Bar werden Sie begeistern. Es ist eine sehr gute Abwechslung zu den im Shop erhältlichen Energieriegel.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Alle Inhaltsstoffe werden in einen Mixer oder eine Kochmaschine gegeben. Alles gut vermischen, bis alle Bestandteile zusammen sind. In eine mit Papier ausgekleidete Form legen und übernachten lassen, bevor die Riegel aus dem Backteig geschnitten werden.

Es wird Sie erstaunen, wie köstlich etwas aus nur drei simplen Ingredienzien gemacht werden kann. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Fügen Sie die Früchte, Daten und Marillen in den Mixer und mischen Sie sie gut. Richten Sie Ihre Arbeitsplatte mit Papier aus und bilden Sie den Teppich mit den Fingern zu einem Viereck. In Klarsichtfolie einwickeln und übernachten lassen.

Die abgekühlten Teige der Energieriegel abspulen und auf ein Schneidbrett auflegen. Etwa 8 große Stäbe oder 16 kleine Vierecke aus dem Backteig schneiden. Stark-Tip: Zur Aufbewahrung jeden Stab in Klarsichtfolie einwickeln. Mit nur zwei Ingredienzien sind diese Barren & Bisse rasch vorbereitet und können direkt eingegipst werden.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Die trockenen Äpfelringe und die Sauerkirschen für die Bisse und/oder die Marillen für die Obstriegel in einen Mixer einlegen. Mischen Sie die Inhaltsstoffe, bis alles zusammen gekommen ist und nur noch kleine Stückchen der Trockenfrüchte zu erkennen sind. Falls erforderlich, fügen Sie der Masse etwas Flüssigkeit hinzu, um sie zusammenzuhalten.

Mit einem Teelöffel kleine Kugeln aus der Masse ausrollen. Bei der Zubereitung der Stäbe den Früchteteig auf ein Ofenpapier streichen und den Kuchen mit einem Rollholz ausrollen, bis er die erforderliche Stärke hat. Die Eiweißriegel beinhalten viele gesundheitsfördernde und nahrhafte Inhaltsstoffe wie z. B. Hanfkörner und Hanfproteinpulver.

Dates, Chiasamen und Kakao-Pulver vervollständigen den Energieriegel zu einem köstlichen Imbiss. Inhaltsstoffe: trockene Inhaltsstoffe: Feucht stoffe: nach dem Anmischen hinzufügen: Vorbereitung: Alle getrockneten Bestandteile aus der Zutatenliste in einen Mixer einmischen. Wer es knackig mag, sollte die Ingredienzien nicht zu früh oder auf so hohem Niveau anrühren.

In eine Schale füllen und zur Seite legen. Feuchte Inhaltsstoffe in den Mixer füllen und mischen, bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht. Das Ganze bereits in der Schale über den Tee giessen und die Flocken und den Schlafmohn dazugeben.

In eine mit Papier ausgekleidete Form geben und 30 Min. in den Kühlraum legen, bevor der Backteig in Stäbe geschnitten wird. Das Hanfstäbchen wird in einem luftdicht verschlossenen Gefäß im Kühlraum etwa eine ganze Weile aufbewahrt. Die Bars sind einfach herzustellen und Sie benötigen nur 6 Inhaltsstoffe.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: In eine große Schüssel die Eiweißpulver und die Erdnußbutter legen, bis alles gut durchmischt ist. Um das Eiweißpulver ohne Klumpenbildung komplett mit der Nussbutter zu verbinden, sollten Sie die Muttermilch erst danach zugeben. Vollmilch, Sirup und Vanilleextrakt zugeben und zu einem dicken Brei mischen.

Auf einer mit Papier ausgelegten Form ausbreiten, gut abdecken und 2 Std. in den Kühlraum legen. Diese Energieriegel haben mit vier Samenarten, zwei unterschiedlichen Trauben und knusprigem Risotto viel zu bieten. Was den Geschmack betrifft. Antioxidanzien, wie zahllose andere Antioxidanzien, machen diese kleine Beere zu einer der bedeutendsten Supernahrungen überhaupt.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: In einer großen Schale Reis, getrocknete Früchte, Kerne und Kokosnuss-Chips mischen. Erdnußbutter, Bienenhonig, Sahne, brauner Rohrzucker und Reis-Sirup in einen kleinen Behälter einlegen. Schütten Sie die Erdnussbuttermischung in die anderen Bestandteile und mischen Sie sie gut. In eine mit Papier ausgekleidete Form füllen und kurz in den Eisschrank legen, bevor die Enegry-Riegel herausgeschnitten werden.

Der Geschmack dieser No-Bake-Bananen-Nussprotein-Riegel ist zumindest ebenso gut, noch besser und im Nu zubereitet. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Eine rechteckige Form mit Ofenpapier auskleiden. Nüsse, Mandel, 3/4 der Schale voller Haferflocken, Leinsaat, Zucker, Zimt u. Speisesalz zugeben und nochmals 1-2 Min. mischen. Das restliche Hafermehl und Eiweißpulver in den Mixer einrühren.

Seien Sie nicht überrascht, die Masse wird sehr dick und zäh. Die Teigmasse in die Form füllen und 2-3 Std. in den Kühlschrank einlegen. Danach ca. 10 Stäbe aus dem Backteig ausstechen. Eiweißpulver sind nicht nur für Post-Workout-Smoothies vorgesehen, Sie können es auch hervorragend für Energieriegel einsetzen.

In diesen Riegeln wird pflanzliches Eiweißpulver mit knackigen Mandelblättern kombiniert, die uns auch zusätzliche Eiweiße zuführen - zusammen sind es knapp 13 Gramm Eiweiß in einem einzigen Riegeln. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Eine rechteckige Form mit Ofenpapier auslegen. Restliche Mandel in einen Mixer mit etwas Kochsalz füllen und zu Butter aufschlagen.

Hafermehl, vegane Proteine, Zimt u. Sirup hinzufügen und zu einem geschmeidigen Backteig verrühren. Die Masse in die Form füllen und mit einem Esslöffel eindrücken. Die gehackte Mandel darüber verteilen und leicht in den Teige eindrücken. Vegane Schokolade in der Mikrowellen- oder Wasserwanne zerlassen und über den Tee träufeln.

Legen Sie die Form für 20 min in den Kühlraum, bevor Sie die Stäbe ausstechen. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: In einen Mixer legen, bis Sie Feinmehl haben. Die zuvor in lauwarmem Salzwasser getränkten Daten zusammen mit 1/2 Becher Pekannüssen, 1/2 Becher Kokosnuss-Chips, Vanilleextrakt und Speisesalz hinzufügen und alles vermischen.

Wird es zu hart, geben Sie etwas Flüssigkeit in die Masse. In eine Schale füllen und die übrigen Pecannüsse und Kokosraspeln mit 2 Esslöffeln Kakaonibs mischen. Die Teigmasse auf dem Ofenpapier verteilen. Vor dem Auswalzen des Teiges auf die erforderliche Stärke mit einem Nudelholz wird dieser am besten mit Brennpapier abgedeckt.

Vor dem Abschneiden der Stäbe 2-3 Std. in den Kühlraum stellen. Inhaltsstoffe: Variante für Honig-Zimtriegel: Variante für Kakaohonig-Nuss-Riegel: Zubereitung: Ofen auf 170 Grad erhitzen und eine rechteckige Form mit Ofenpapier auslegen. In einer großen Schale alle Bestandteile außer dem Blütenhonig mischen.

In die vorgefertigte Form gießen, gut andrücken und 20 Min. in den Ofen stellen. Nach dem Abkühlen ca. 30 Min. den Backteig aus der Form nehmen und so ablegen, dass die Rückseite nach oben zeigt. Ziehen Sie das Papier sorgfältig aus dem Backteig und sägen Sie alles in Stäbchen.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Backrohr auf 170 Grad Celsius vorwärmen, eine Kuchenform mit Ofenpapier auskleiden und mit Kokosnussöl ausstreichen. In große Würfel schneiden und alle Bestandteile außer Zucker und Kokosnussöl in einer großen Dose mischen. In die Pfanne geben und 15-20 Min. backen.

Nach einer Abkühlzeit von 20 Min. das Blech aus der Backform nehmen und für 45 Min. wieder in den Kühlraum legen. Mit diesen gesundheitsfördernden Energieriegeln können Sie alle Trockenfrüchte ausprobieren. Da die Chips der Kokosnuss diesen Snackbars eine gewisse Tropizität geben, sollten wir die Trockenananas als Bestandteil für einen Energieriegel von der Marke ausprobieren.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Ofen auf 180 Grad Celsius vorwärmen und eine Form mit Ofenpapier auskleiden. Alle getrockneten Bestandteile in eine große Schüssel einrühren. Kokosöl und Reis-Sirup unterrühren, so dass alle Inhaltsstoffe benetzt sind. Die Masse in die Form füllen und mit einem Löffel pressen.

Leinsaat über den Brotteig streichen. 10 Min. braten und dann die Masse sehr gut erkalten und dann in kleine Stückchen zerschneiden. Nicht immer müssen es die Klassiker sein, damit wir Obst und Süsse in einem Tresen unterbringen. Eine Spur Kardamon und ein wenig Kardamon machen die gesunde Energie-Riegel zu einem idealen Imbiss.

Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Den Ofen auf 160 Grad Celsius vorwärmen und die Kuchenform mit einem Stück Papier auskleiden. Die Muttern in einen Mixer legen, bis sie ungefähr zerkleinert sind. Rühren Sie die Haselnüsse mit dem Agavensirup in einer großen Schale, bevor Sie die Blaubeeren, Kräuter und Speisesalz hinzufügen. Die Masse in die Kuchenform füllen und mit einem leicht angefeuchteten Löffel auf den Blechboden drükken.

In den Backofen für 15-20 Min. einlegen. Abkühlung des Teiges zulassen und dann in Stäbe zerschneiden. Die Barren beinhalten viele Fasern, Eiweiße und gute Fettsäuren, um Sie stundenlang voll zu erhalten. Doch kann dieser Energieriegel noch gut schmecken? Oder nicht? Er kriegt 10 glatt. Zutaten:

Vorbereitung: Ofen auf 170° vorwärmen. Ein rechteckiges Blech mit Papier auskleiden. In einem kleinen Gefäß den Kokoszucker, Agavendicksaft, Vanilleextrakt, Speisesalz und Cinnamon auflösen. Die Nussmasse auf das vorgefertigte Blech legen und festdrücken. 20 Min. braten, bis die Nussspitzen leicht goldgelb sind.

Die Nussmischung mind. 45 Min. lang erkalten und dann mit dem Backpapier aus der Dose nehmen. Etwa 24 Nussenergie-Riegel ausschneiden und auf der Arbeitsplatte verteilen. Schmilzt die Praline in einem Bad und gießt sie dann über die Tafeln.

Selbst wenn diese Stäbe auf den ersten Blick schwierig erscheinen, ist die Produktion alles andere als schwierig. Inhaltsstoffe: Vorbereitung: Eine rechteckige (8 oder 9 Zoll) Form mit Backpapier oder Alufolie auslegen. In der Zwischenzeit diese Masse immer gut verrühren, bis sie schäumt - es sollte etwa 2 min. in Anspruch nehmen.

Geben Sie die Sirup-Nuss-Mischung in die vorgefertigte Form und geben Sie alles zurecht. Vor dem Anheben der Teigmasse aus der Pfanne 20 Min. abkühlt. Etwa 10 Takte ausschneiden. Die geschmolzene Praline mit einer Forke über die Tafeln streichen. Machen Sie Ihre eigenen Buch-Tipps zum Themenbereich Energieriegel:

Schlussfolgerung: Haben Sie bereits unsere Energieriegel erprobt? Was sind Ihre Lieblingszutaten für die Superfood-Bar und haben Sie weitere Tips und Kniffe für die Vorbereitung?

Auch interessant

Mehr zum Thema