Ergon Hc2

Hc2 Ergon

Besonders zu empfehlen ist der Langfingerhandschuh HC2 für die Ergon Griffe der Performance Comfort Serie. Die Langfinger Handschuhe HC2 eignen sich besonders für den Einsatz mit Ergon-Griffen. Besonders zu empfehlen ist der neue Langfingerhandschuh HC2 für die Ergon Griffe der Performance Comfort Serie. Mit diesem Problem wirken Ergon-Handschuhe dem Problem entgegen. Diesen Ergon HC2 Handschuh für nur ?

39,60 kaufen?

HC2 - Einkaufshandschuhe

Besonders zu empfehlen ist der Langfinger-Handschuh HC2 für die Ergon Griffe der Performance Comfort Serie. Kleidung: Bemerkung: Bemerkung: Bemerkung: ok, aber nicht das Beste. Bemerkung: Größe passend. Paßt gut und ganz nach Ihren Vorstellungen. Anmerkung: Die Schutzhandschuhe haben keine Wattierung und sind recht schmal abgeschnitten. Wenn Sie einen Gegenstand beurteilen möchten, melden Sie sich erst an.

ez-toc-section" id="Preisvergleich_Ergon_HE2_MTB-Handschuh">Preisvergleich Ergon HE2 MTB-Handschuh

Die Ergon HE2 Schutzhandschuhe im Test: Für viele MTB-Fahrer zählen zu jeder Radtour auch die Schutzhandschuhe wie der Kopf. Andererseits weisen sie Schutzhandschuhe zurück, weil sie eine extra Lage zwischen Griff und Handballen legen und bei Sommertemperaturen nicht notwendigerweise zur physischen Kühlung beitragen. Als Vollfingerhandschuh ist der Ergon HE2 Teil der "Technical Series", bei der es nicht nur auf gute Ventilation und geringes Eigengewicht sondern auch auf Tragekomfort, Langlebigkeit und minimalen Verletzungsschutz anspricht.

Passend dazu hat Ergon diesen Handschuh vor allem für den All Mountain- und Endurobereich entwickelt. Der Ergon ER2 muss im Fahrtbericht aufzeigen, was er kann und wie er sich auf längeren Strecken verhält. Vor allem in den Downhill-Disziplinen setzt Ergon auf die HE2-Handschuhe. Auf der Strecke haben wir erprobt, wie es in der Übung läuft.

Der neue HE2-Handschuh ist nicht nur in den Foto-Farben braun/weiß und blau/weiß erhältlich, sondern hat dem neuen Model auch viele Detail-Lösungen mit auf den Weg gegeben, die Spass machen sollen. Der Handschuh hat zum Beispiel einen Gummizug am Arm mit Klettverschluss, der auch das Gelenk stabilisiert. Für einen sicheren Griff an den Bremsgriffen werden die Zeige- und Mittenfinger mit Gummi beschichtet, um ein ungewolltes Verrutschen zu vermeiden.

Die Handschuhe machen einen sehr schönen, handwerklichen Eindruck. Natürlich. Wildleder auf der Handfläche sorgt für gute Griffigkeit am Griff, auch wenn die Hände nass sind und gummiähnliche Kunstlederteile auf den eingefärbten Rückseiten der Mikrofaserhände sind. Die dünnen seitlichen Einlagen an den Fingern sorgen für eine laterale Lüftung, ohne den notwendigen Fingerschutz von oben oder unten zu beeinträchtigen.

Viel detailliertere Arbeiten finden sich jedoch dort, wo die Hauptbelastung der Handfläche auftritt: auf der Handinnenseite. Auf der Fährte ist die Färbung nicht sichtbar, aber das offene Netzgewebe absorbiert den Schweiss und verhindert das Einklemmen des Handschuhs. An der Übergangsstelle vom Handwurzelgelenk, wo die Hände noch nicht auf dem Griff liegen, näht Ergon eine Netzstruktur, die den vom Ärmel herabfließenden Schweiss absorbiert und dafür Sorge trägt, dass die Hände auch bei festgezogenem Griff nicht abgequetscht werden.

Die Ergon HE2 verbindet den Balanceakt zwischen niedrigem Eigengewicht und direkter Lenkerkontaktierung mit guter Schutzwirkung und robust. Für einen optimalen Griff zum Griff ist die Innenhand nicht abgepolstert, sondern es wird ein weicher Fleece am Handflächenübergang zu den Fingerspitzen verwendet (wo immer sich die Bläschen befinden und sich die dicken Hornhäute bilden).

Dann werden die Griffe selbst aus einschichtigem Wildleder hergestellt, um einen optimalen Griff zum Griff zu gewährleisten. Beim ersten Anprobieren wird klar: Dieser Fingerhandschuh ist winzig. Normalerweise ziehe ich mir Schutzhandschuhe in Grösse S an, die zuerst eng anliegen und sich dann während des Betriebes leicht ausstrecken.

Deshalb habe ich den Ergon HE2 auch in der Grösse S getestet, aber diese sind im Wettbewerbsvergleich etwas kleiner und auch etwas breiter. Es ist eine Tatsache, dass sie sehr eng anliegen und sich auch nach einigen wenigen Kilometern nicht merklich verbreitert haben.

In einem bestimmten Rahmen kann man noch die Breite des Hosenbundes beeinflussen, aber wenn man an den Handschuhen Interesse hat, sollte man sie entweder ausprobieren oder, wenn man möchte, dass sie wie ich stramm sitzen, planen, dass sie etwas kleiner sind als Fox oder Sombrio.

Durch den Handschuh entstanden keine Druckpunkte und nach längerer Tour ist die Handfläche ohne tiefe Eindrücke der Naht im Inneren des Handschuhes. Es stellt sich die Frage: Wie ist der Handschuh auf der Strecke und wie verhält er sich in Bezug auf Komfort, Ventilation und Schonung? Wie komfortabel sind die Schutzhandschuhe bei hohen Auflagen?

Ist die Belüftung des Handschuhs gut? Auch wenn der Schutzhandschuh als solcher ein verhältnismäßig einfaches Erzeugnis aus verschiedenen Gewebetypen ist, kann er den Fahrspaß erheblich verbessern. Auch wenn einige Reiter (z.B. unser Maxi) meist ohne Handschuhe sind, gibt es einen breiten Anteil, der ohne Handschuhe nie auf die Strecke gehen würde.

Hauptargumente sind hier ein verbesserter Verletzungsschutz, Schweißaufnahme und generell ein besseres Griffgefühl am Arm. Beim Ergon ER2, den ich auf den vergangenen Reisen in Moab und Frankreich dabei hatte, ist die Lüftung absolut zufrieden stellend. Es ist offensichtlich, dass ein voller Handschuh immer wärmer ist als eine bloße Handfläche oder eine spärliche Mesh-Konstruktion, aber die Ventilation der HE2-Handschuhe kann als gut bezeichnet werden.

Sie geben nie das Gefuehl, im "eigenen Saft" zu sein und auch wenn der Schweißgehalt nach langer Tour dementsprechend hoch ist, bleiben die Griffe am Griff sehr gut. Im Allgemeinen bieten die Schutzhandschuhe einen sehr gute Verbindung zum Griff. Obwohl der Handverschluss keinen wesentlichen Einfluß auf die Handgelenkstabilität hat, gewährleistet er einen festen und gleichmäßigen Sitz des Handschuhs.

Durch die schmale Handfläche fühlt sich der Griff direkt an und die schmale Wattierung lässt den Tragekomfort auch bei diesem Modell nicht zu kurz kommen. Nichtsdestotrotz ist der ER2 mehr ein Sporthandschuh, der Polsterungen einspart und auf ein unmittelbares Fahrerlebnis achtet. Mit der Handfläche hat man ein gutes Lenkergefühl, aber in weiss ist es auf lange Sicht nicht schöns.

Der Handschuh wirkt dadurch schon nach wenigen Fahrten und wird nicht so gut wie nach einigen Fahrten, insbesondere bei Fahrten in den Schlamm, sein. Noch etwas: Viele Schutzhandschuhe haben an der Außenseite der Fingernägel absorbierende Gewebe genäht, mit denen der Autofahrer Schweiss und Schmutz vom Gesichtsbereich abwischen kann.

Auf dem Ergon HE2 wird an dieser sinnvollen und nicht zum Abwischen von Schweiss geeigneten Stellen Glattleder genäht. Bei einem bestimmungsgemäßen Einsatz im Enduro- bis Downhillbereich ist diese Funktionalität jedoch sehr hilfreich und sollte in keinem der Handschuhe fehlen. 2. Die Ergon HE2 Handschuhe sind überzeugend. Der Ergon HE2 bietet allen Fahrern, die einen leichtgewichtigen und gleichzeitig strapazierfähigen Schutzhandschuh wünschen, einen angenehmen Tragekomfort.

Mehr zum Thema