Ernährung für Sportler

Sportlernahrung

Jeder Sportler bleibt ohne ausreichende Ernährung unter seinen Möglichkeiten. Conny Hörl zeigt, wie das mit zahlreichen Rezepten für ein vitales Leben funktioniert. iMpuls erklärt, worauf Sportler vor, während und nach dem Sport achten sollten und welche Ernährung für welches Ziel die richtige ist. Das richtige Futter für Sportler enthält viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe, aber wenig Fett. Generelle Tipps zur Ernährung beim Sport.

Trinken Sie viel Flüssigkeit.

Die Ausbildung ist nur die Hälfte des Kampfes. Jeder Sportler ist ohne ausreichende Ernährung unter seinen Fähigkeiten. Mit unseren Ernährungs-Tipps für Sportler können Sie Ihr Potenzial voll ausschöpfen. Höchster Trainingserfolg. Daumenregel: ein zusätzlicher l pro Trainingsstunde. Der Organismus benötigt genügend Nahrung, um die Muskulatur zu ernähren. Im 3-stündigen Rhythmus sorgen eine gesunde und proteinreiche Ernährung oder ein gesunder Imbiss dafür, dass der Organismus den ganzen Tag über genügend Nahrung erhält, besonders während der Trainingsphase.

Benötigt der Organismus Kraft? Diejenigen, die drei Wochen vor dem sportlichen Wettkampf eine gute Ernährung hatten, werden in der Regel gut ernährt. Sie werden etwa eine halbstündige Einnahme vor dem Essen verzehrt und bieten schnelle Verfügbarkeit von Kohlenhydraten und hochwertigem Eiweiß. Nun ist es wichtig, die Glycogenspeicher rasch wiederherzustellen. Nicht nur das nötige Potassium, sondern auch rasch vorhandene Kohlehydrate.

Ob Stärke oder Kondition - die Muskulatur benötigt nach dem Sport Eiweiß. Die ersten 45 Min. nach dem Sport, dem Aufbaufenster, baut sich die Muskulatur am stärksten auf. Ein Molkenprotein gemischt mit z.B. Bananen- und Chiasamen ist ideal für die Rundumversorgung. Wenn Sie regelmässig trainieren, benötigen Sie mehr Proteine, um in Form zu sein.

Die einfachste Art, den zusätzlichen Aufwand zu bewältigen, ist ein Protein-Shake nach dem Sport oder am Nachmittag. Tip für den Abend: Kasein, zum Beispiel als Bio-Protein, liefert dem Organismus bis zu 7 Std. eiweißreich. Falls der Wunsch nach etwas Süßem trotz des Trainings kommt - kein Thema. Gojibeeren, Haselnüsse oder sogar ein Smoothiestück versorgen Ihren Organismus mit wertvollen Mikro- und Makronährstoffen, machen Sie satt und erfüllen den Wunsch nach Süßigkeiten.

Ideal für Sportler: Chia Pudding. Es enthält wertvolle Proteine, Mikro-Nährstoffe und Spurelemente. Gojibeeren, Chiasamen, Gemüse und Exoten wie Physalis, Aronia aber auch der einheimische Sanddorn und Sauerkirschen - sie verbinden konzentrierte Nährkraft auf engstem Raum. Für eine optimale Nährstoffversorgung sorgen sie. Deshalb sind sie die idealen Trainingsbegleiter. Die Chiasamen enthalten hauptsächlich Eiweiß und Kalzium, während das Grün an Mineralien und antioxidativen Früchten ist.

Schon nach kurzer Zeit gibt es einen schnellen Hunger - der Gegner eines jeden Sportlers. Ob Training oder Wettkampf: Wetten auf Vollkornprodukte. Diese mittelkettige Fettsäure steht dem Organismus unmittelbar als Energielieferant zur Seite und versorgt ihn auch "aus dem Rücken", vor allem bei längerem Stress. Die Omega-3 Fettsäure in Nüssen oder Chiasamen kann auch die Gesundheit der Gelenke fördern.

Eine angeblich optimale Ernährung ist nicht hilfreich, wenn sie auf schlechteren Rohmaterialien aufbaut. Kleine Inhaltsstofflisten, naturbelassene Rohmaterialien, biologische Qualität, sanfte Aufbereitung und ein transparentes Produktionsverfahren sind wesentliche Voraussetzungen für ein Produkt, das Sie wirklich weiterbringt. Möchten Sie Ihre Kondition mit persönlichen Ernährungs-Tipps auf die nächsthöhere Stufe heben?

Auch interessant

Mehr zum Thema