Ernährung zur Fettverbrennung

Nahrung für die Fettverbrennung

Die Bedeutung der Ernährung für die Fettverbrennung. Die daraus resultierende Ernährungsumstellung sollte es schwierig machen, mit Fett zu verbrennen. Durch eine gesunde Ernährung können wir die Fettverbrennung effektiv anregen, was auch Bewegung einschließt, wenn wir Fett verbrennen wollen. Dies wird am besten durch eine Kombination aus Bewegung und Ernährung erreicht. Artikel über gesundes Leben und Ernährung.

Bewußte Ernährung: Wie das Atmen die Fettverbrennung fördert

"Beeinträchtigt meine Atemluft mein Wohlergehen? Die Erfahrung hat mir den unschätzbaren Nutzen der Beatmung für mein Wohlergehen bestätigt. Wenn man nicht atmet, ist das nicht möglich. Die Bedeutung unseres Atems wird dadurch deutlich, dass ein gewöhnlicher Mensch nur etwa drei Min. ohne Luft auskommen kann. Ein Mehr an Luftsauerstoff hat einen positiven Einfluss auf unser allgemeines Wohlergehen.

Einige der vielen Vorteile habe ich für Sie ausgewählt: - Mehr Luftsauerstoff heißt bessere Oxydation (Verbrennung) von mehr Kohlenstoff. - Bei der Lympheproduktion und damit zur Kräftigung des Immunsystems ist die Sauerstoffzufuhr ein sehr wichtig. An der Bildung von Blutkörperchen ist ebenfalls sauerstoffreich.

  • Gewisse Sexualhormone werden nur produziert, wenn das Volumen der Lunge auf 60 % ansteigt, zum Beispiel das für die Muskeldehnung verantwortliche Elasthan und das Relaxin, das für die Muskelentspannung verantwortlich ist. - Andere Sexualhormone wie Adrenalin und andere Stressfaktoren entstehen, wenn zu wenig Luft im Körper ist.
  • Der pH-Wert des Bluts wird stark durch den Einsatz von Stickstoff beeinflusst. Der pH-Wert des Bluts sollte in einem guten Zustand sein. Was macht deine Luft jetzt? Flaches Einatmen ist für den Organismus anstrengend. Ihr Atem ist dann von selbst tief. Mit jedem Mal, wenn Sie tief durchatmen, werden diese Gedanken in Ihrem Organismus geweckt.

Wenn Sie oberflächlich durchatmen, sind es die Erinnerung an Stress-Situationen, die unbewusst erscheinen. Eine normale Atmung reicht bis zu einem Fassungsvermögen von 0,5 Litern, was bedeutet, dass Menschen im täglichen Leben nur etwa zehn Prozentpunkte ihres Maximalatemvolumens verbrauchen. Man atmet zwischen 13 und 20 Mal pro Sekunde, durchschnittlich 1000 Mal pro Sekunde.

Im Durchschnitt 15 Mal pro Sekunde, also 21.600 Mal in 24h. Nehmt euch jetzt Zeit, bevor ihr weiterliest und zählt eure Atemluft in der Sekunde. Wie oft hast du pro Sekunde geatmet? Tiefes Atmen ist eine lebensverlängernde Wirkung, so sagen die Indianer, die Salbei, schon über 2000 Jahre vor Christi Geburt.

Wie viel Atemzug braucht diese Mouse pro Sekunde? 50! Die atmet nur drei Mal pro Sekunde. Tiefes Atmen ist eine lebensverlängernde Wirkung. Kennen Sie den Bezug zwischen tiefer Beatmung und Leben? Nun ist es beinahe selbstverständlich, dass Ihre Atemluft auch Ihr Gewicht mitbestimmen kann.

Nicht in der Lunge, sondern in den Körperzellen selbst. Hier laufen in Zusammenhang mit dem Luftsauerstoff verbrennungsartige Prozesse ab. Um so effektiver wir einatmen, umso kompletter ist die Feuerung und umso einfacher ist es, Rückstände zu transportieren. Mit zunehmender Intensität der Atemluft bleibt unsere Zelle intakt.

Im Übrigen werden nur drei Prozente der Abfallprodukte unseres Körpers über die Nahrung abgebaut, sieben Prozente über den Urin, 20 Prozente über die Schale und die übrigen 70 Prozente über den Atemtrakt. Schlussfolgerung: Je bewusstere Atmung, desto mehr Unterstützung für eine optimale Fettverbrennung und Steigerung der Vitalität.

Durch das Bewußtsein der Tiefenatmung haben wir ein weiteres Gerät zur mühelosen Erreichung unseres Gewichts entwickelt.

Mehr zum Thema