Fasten Abnehmen

Lenting Abnehmen

Indem Sie dauerhaft auf Ihr Traumgewicht fasten? Das Abnehmen durch Fasten ist eine einfache Nebenwirkung einer Fastenkur. Da die richtige Ernährung zum Abnehmen nicht geeignet ist, ist das Fasten jedoch nicht geeignet. Für das Entfernen ist die Fase jedoch ungeeignet, wie die DGE schreibt. Fastenzeit oder Passion ist eine willkommene Gelegenheit für viele Menschen, ob Gläubige oder nicht, ihre Ernährung zu überdenken.

Zeitweiliges Fasten: Abnehmen durch Teilzeitfasten

Die Intervallfastenzeit, auch bekannt als Intervall-Fasten, ist eine populäre Form des Abnehmens oder des geschickten Gewichtsmanagements. Das Teilzeitfasten hat wenig mit klassischer Fastenkur zu tun, es ist eher ein "Ernährungsplan". Wie das intermittierende Fasten wirkt, welche Geräte es gibt, wie es beim Abnehmen helfen kann und wer wirklich davon hat.

Wofür steht das intermittierende Fasten? Kurzum: Beim intermittierendem (unterbrochenem) Anfasen wechseln sich ein Anfasintervall und eine normale Mahlzeitphase ab. Zum Beispiel könnten wir 16 Std. lang nur Trinkwasser und andere ungezuckerte Drinks zu uns nehmen und für die verbleibenden acht Std. des Arbeitstages ganz normale Nahrung zu uns nehmen wollen (Modell 16/8).

Die lange Pausenzeit zwischen der letzen Tagesmahlzeit und der ersten des folgenden Tags ist ausschlaggebend. Um 19 Uhr haben wir die Henkersmahlzeit des heutigen Abends. Für 16 Uhr morgens um 11 Uhr Frühstück oder direkt zum Mittagsessen.

Während der Essphase kann man ganz normales Futter zu sich nehmen, aber man sollte natürlich nicht über die Strähnen klopfen. Weshalb ist das intermittierende Fasten bei der Gewichtsabnahme hilfreich? Durch die verlängerten Pausen sollte es möglich sein, von vielen Vorteile des Fasens zu nutzen, ohne dass dadurch Hunger oder Schwächegefühl entstehen. Außerdem führen die langen Pausen zwischen den Mahlzeiten zu einer verstärkten Freisetzung des eigenen Wachstumshormon (HGH).

Fasten 16 Std. und die verbleibenden 8 Std. normales Fressen. Es besteht die Chance auf ein spätes Frühstück und ein frühes Abendessen. - Der Fastenstillstand wird hier ausgedehnt und nur an vier Tagesstunden verzehrt. - Hier fasten wir zwei ganze Tage pro Tag, an den anderen fünf Tagen ganz gewöhnlich.

Achtung: Die beiden Nüchterntage sollten nicht ineinandergreifen. â??Wer nur kleine SÃ??nden kompensieren oder seinen Magen-Darm-Trakt lindern will, kann auch ganz unkompliziert nur auf individuelle Anfastage umstellen. Vorzüge und was man beim zeitweiligen Fasten berücksichtigen sollte: Aber wie immer auch für das intermittierende Fasten: Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch hat andere Nöte.

Man sollte auf den eigenen Leib achten - wir kriegen keine lange Essenspause, wir sollten lieber die Hände von ihm weglassen. Abhängig von der Lebenssituation, der sportlichen Belastung und anderen Lebensbedingungen sind Pausenfasten und Gewichtsverlust nicht die richtige Wahl für jeden!

Mehr zum Thema