Fasten mit Flohsamenschalen

Das Fasten mit Psylliumschalen

Allerdings enthält das Passage-Salz auch Aromen, damit es gut schmeckt. Der Newsletter zum Thema Fasten, Ernährung & Gesundheit mit zwei Teelöffeln Psylliumschalen und einem Teelöffel Heilerde. Psylliumschalen sind die Samenschalen der indischen Flohsamen. Das ist eine einjährige, blühende Pflanze, die zur Pflanze des Wegerichs gehört.

Selbstreinigend, Fasten im Selbstexperiment' und' Qui

Ich habe vor zwei wochen beschlossen, im Zusammenhang mit Einläufe zu fasten. Und ich entschloss mich, den nächsten Arbeitsschritt zu tun, ohne zuvor viele Hefte zu lesen, um das Problem nicht aufzuschieben. Jeden Tag eine ganze Woche/n vor dem Fasten ein Wasserglas mit zwei Esslöffeln Psylliumschalen und einem Esslöffel heilender Erde.

Aus grauer Lehre in die Praxis: Vorbereitung: Eine Woche vor Beginn des Fastens esse ich diese Mixtur aus Flohsamenschalen und heilender Erde einmal täglich. Andererseits war diese Mixtur aus gemahlenem Flohsaatgut und heilender Erde ein Segen. Etwas mehr zur Zubereitung in Dingen gibt es in diesem recht kurzweiligen und instruktiven Film von Simper Veganis: Oh ja, dieses Filmchen hat die Schwelle des Klistiers wieder gesenkt: Die Mixtur aus Flohsamenschalen und heilender Erde soll das Darms zuvor schon ein wenig befreien.

Ich bin schon etwas nervös, also nichts zu fressen, und dann noch den ganzen Tag im Arbeitszimmer.... Ich mache sozusagen Pause bevor ich mit dem Fasten anfange und entscheide mich noch vor der eigentlichen Aufgabe die Psylliumschalen-Heilerde-Kombination zu trink. Im Werk geht es dann ganz gut, es gibt ja mal eben etwas anderes, nämlich Trinkwasser, frisches Trinkwasser und wieder einmal verrücktes Die Pause, die ich jetzt nicht mit dem leidigen Mahlzeitenthema ausfüllen muss, das ich mit einem Einheitsduft ausführe.

Zunächst will das Leitungswasser nicht einströmen, sondern nach einer gewissen Zeit und geringen Verschiebungen des Schlauches und des Füllbehälters. Etwas mehr gute Keime zum Aufbau der gespülten Darmbakterien (Combi Floras aus dem obigen Film von Sam Veganis) und danach, nach etwa drei Besuchen auf der Toilette, blicke ich mit meiner Herzdame auf eine Episode aus unserer aktuellen Favourite-Serie-Anzüge.

Die Mischung aus Psyllium-Samen hat mir das Gefühl gegeben, dass ich mich gut fühle, aber heute ist es nicht ausgetrickst, zumindestens nicht. Da gibt es nur ein einziges Wasserglas mit Weizengrasstaub, so dass mein Organismus beim Entfernen verschiedener Schlacke etwas Halt über dem Grünen hat. Zu Hause gibt es einen weiteren Klistier, dieses Mal mit einem Esslöffel Weizengras und es ist viel mehr Routine.

Für das Fasten empfehlen wir Sellerie, Gurken, Ingwer, Zitronen, Rote Bete, Äpfel und Weizengrass. Stangensellerie, Gurken, Äpfel und Petersilien in einem Saftgemisch. Der Sellerie-Geschmack ähnelt einer kalten Brühe und die war damals während meines Auslandssemesters in Barcelona (Gazpacho) nicht überzeugend.

Bereits bei der Kindergartenparty fällt mir auf, dass es zu viel Treiben um mich gibt und dass es mit dem Fasten nicht gut auszukommen schien. Auf einem Buchflohmarkt und in der Tat, ich habe zwei Fastenbücher gefunden. Ich bin begeistert zu Hause angekommen, ich trank ein großes Gläschen Weizengras mit viel Flüssigkeit, weil mir der besondere Saftpresse für Gras mangelt.

Danach ziehe ich mich wieder von den Gefiedern ab, denn nur Schlaf ist auch keine Alternative Ich stöber in den Fassbüchern, wodurch man gleich wieder ausgesondert wird (Fertigprodukte werden darin als superpraktikabel vermehrt und wenn sie nicht zu viele Calorien hätten, wäre nichts verwerflich....). So haben wir den Ofen rasch angemacht und uns mit etwas frischem Trinkwasser versorgt.

Das macht diesen Tag zu einem erfolgreichen Ende. Nachdem ich ein Gläschen Weizengraspulverwasser getrunken habe, koche ich für alle das Fruehstueck, wusche suesse, saftig rot-helle und volle, rot und definitiv knusprige Kirschen und entscheide mich, mein Fasten nicht zu zerbrechen. So noch einmal Fruchtsaft; dieses Mal mit Gurken, Sellerie (viel weniger als gestern), Zitronen, Weizengras und Birnen.

Um nicht zu stark zu werden, habe ich vor noch einer Suppe getrunken, dieses Mal habe ich nach allen Möhren und Petersilien auch gekocht (nicht gegessen). Sicher, das schmackhafte Futter bleibt für mich liegen, aber ich entscheide mich, mein erstes Fasten zu kürzen und morgen mit den Fruchtshakes zu starten und dann nach zwei Tagen wieder zum normalen Futter (vegane und hohe Menge an Rohkost) zurückzukehren.

Mein Freundeskreis fragt mich, ob ich ein Glas Wein möchte und da die Bezeichnungen Fasten und Wein eine Harmonie in mir als Bavaria hervorrufen, akzeptiere ich dankbar. Genug, dass wir verschiedene Dinge gesucht haben (Handy, Brieftasche) und ich finde das mürrische Rapelstilzchen in mir; und irgendwann aber wieder glücklich, dass es ab morgen Smothies zu haben gibt.

Hört sich überzogen an, ist aber auch wie der Glättchen im Hals - nach vier Tagen Fasten, allerdings. Bereits während des Trinkens bemerke ich, dass mein Organismus nichts dagegen hat, wieder "feste" Lebensmittel zu haben. Falls Bouillon und Grünpüree zugelassen sind, kann ich auch eine Grünsuppe für die ganze Familie zum Abendessen machen und wir können nach vier Tagen wieder zusammen speisen - wundervoll.

Der Sellerie, der aus einer riesigen Menge Sellerie, Fenchel und Tomate besteht, gefällt mir ? und der Sellerie wird immer noch verwendet. Der entspannte Tag des Nüchternseins endet mit den Duft-Qigong-Übungen. Schlussfolgerung des ersten Fastens: Es begann das Rennen mit den Holterdipoltern, weil ich abheben wollte. Nächstes Mal werde ich wahrscheinlich besser einplanen, mehr Rücksichtnahme auf die Gastfamilie zeigen, sie ehrenamtlich engagieren ("So lieben Kindern, von nun an werden wir alle nur noch für ein Paar Tage etwas Trinkwasser haben" - ironisches Ende -) oder wahlweise für ein paar Tage weggehen.

Die Fastenzeit ist vorbei, die 30 Jahre alte Schlampe ist nach meiner jetzigen Auffassung von Unterernährung beseitigt. Dazu liest ich gerade das Werk "Die Weizenwampe" von Dr. med. Wilhelm David.

Mehr zum Thema