Fertigmahlzeiten

Fertigessen

Erleben Sie schmackhafte, proteinreiche Fertiggerichte für Sportler. Alle mit dem Stichwort almost-finished-meals. Erfrischungsgetränke und Fertiggerichte verschlechtern das Lipidprofil. Vollständige Linien für die Herstellung von Fertiggerichten. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Ready Meals" - Italienisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von italienischen Übersetzungen.

Die 4 Tips für ein gesundes Fertiggericht

Hausgemachtes Kochen, hergestellt mit Frischprodukten, ist nicht nur geschmacklich besser, sondern auch gesundheitlich - das ist bekannt. Deshalb verwenden viele Menschen gern fertige Produkte, wenigstens zeitweise. Aber um Ihnen zu helfen, wenn es um Fertiggerichte geht, sind hier vier Punkte, die Sie beim Einkauf beachten sollten.

Erstens: Wie viel Fette und wie viel Zuckermasse ist darin? Zu viel Glukose und zu viel Fette sind die Klassiker unter den Verdickungsmitteln. Sie sind aber auch Geschmacksstoffe und werden deshalb oft in Fertiggerichten überstrapaziert. Fettreduzierte Erzeugnisse beinhalten oft viel Kristallzucker oder Süßungsmittel als Aromaträger. Es werden auch verborgene Zucker" verwendet, die viele Konsumenten auf den ersten Blick nicht wiedererkennen.

Überprüfen Sie daher, ob neben der Angabe von Glukose auch Zutaten wie Maltodextrin oder Fructose enthalten sind. Einen Überblick über die unterschiedlichen Bezeichnungen für Süßstoffe und Süßstoffe erhalten Sie hier. Aromaverstärker tun natürlich in erster Linie das, was der Begriff sagt: Sie verstärken den Genuss eines Teller. Da die Konservierung den Genuss beeinträchtigen kann, findet man in vielen Speisen die entsprechenden Zusätze.

Deshalb kann es vorkommen, dass Sie weiterhin mit Fertiggerichten essen, obwohl Sie schon lange genug zu essen haben. Speisesalz bietet zwei Vorteile: guten Genuss und lange Lebensdauer. Es wird als bewährter Konservierungsstoff oft in vielen Endprodukten exzessiv eingesetzt. Außerdem wird sichergestellt, dass sich der Geruch von langlebigen Erzeugnissen auch nach langer Lagerzeit nicht verschlechtert.

Bei Bluthochdruck oder Nierenproblemen können Fertiggerichte also ein Problem sein. Fertiggerichte gelten in der Regel nicht als Vitamin-Bombe. Wählen Sie auch solche mit einem höheren Gemüsegehalt, so dass eine kurze Pfanne besser ist als eine fettige pizzas. In einer Vakuumschale hermetisch verschlossen gelagert, reichen die Überreste einige Tage und sind eine gute Ergänzung zum fertigen Produkt.

Verpflegung: verzehrfertig

Dieser Beutel oder die Konservendose lässt sich leicht und rasch zubereiten und ist eine praktische Ergänzung zu hausgemachten Speisen. Doch sind Fertigmahlzeiten auch gut? Lediglich etwa die Haelfte von ihnen hat eine frische Speise auf dem Esstisch. Wenn es mal ganz schön hektisch werden muss, gehen viele Leute zu Fertiggerichten. Und was sind Fertigmahlzeiten? Es wird zwischen "Fertiggerichten" und "Halbfertiggerichten" unterschieden.

Fertigmenüs sind z.B. komplette Mahlzeiten für die Mikrowellenherd, Tiefkühlpizzen, Eintöpfe bis hin zu Eintöpfen. Lediglich das industrielle Mehl muss der Auftraggeber entpacken, ggf. abtauen, erhitzen oder mit Trinkwasser vermischen. "Teilfertige Mahlzeiten " hingegen sind "kochfertig", z.B. gefrorenes Gemüse oder gefrorene Meeresfrüchte. Sind Fertigmahlzeiten nicht gesund? In den meisten Fertiggerichten ist viel Speisesalz, Fette oder sogar viel zuckerhaltig.

Umgekehrt: In Fertiggerichten sind häufig hydrierte Fettsäuren und Transfettsäuren vorhanden, die laut Ernährungswissenschaftlern gesundheitsschädlich sein können. Was kann ich tun, um von den Fertiggerichten wegzukommen? Das Aroma von Fertiggerichten, verstärkt durch Geschmacksrichtungen, kann dazu beitragen, dass viele Menschen keine frischen Inhaltsstoffe mehr haben. Hausgemachtes ist oft zu fade im Gegensatz zu Fertiggerichten.

Durch den häufigen Konsum von Fertiggerichten kann unser natürlicher Geschmacksinn zerstört werden, den wir uns mühevoll wieder aneignen müssen. Können Convenience -Produkte auch intakt sein? Es sind nicht alle Fertigmahlzeiten gesundheitsschädlich. Wenn Sie auf die Zutaten achten, können Sie eine fertige Mahlzeit einnehmen. Meistens ist die hausgemachte Küche jedoch in Preis und Gesundheit nicht zu schlagen.

Mehr zum Thema