Fettabbau am Bauch

Bauchfettverlust

Effektive Fettreduktion für einen flachen Bauch Wenn Sie abnehmen und einen Sechserpack bekommen wollen, ist eine effektive Fettverbrennung ein absolutes Muss. Manche wollen ihr Fett an Bauch, Hüfte, Beinen und Armen loswerden. Arzneimittel können Ihren Fettabbau fördern oder hemmen! Unterleibswickel, die den Fettabbau fördern; Massagen zur Beschleunigung des Fettstoffwechsels im Bauchraum;

und das passende Sportprogramm dazu. Ein Beispiel: Knirschen und andere übliche Bauchmuskelübungen gehören zu den wirkungslosesten Übungen, wenn es um die Fettreduktion im Bauchraum geht.

Bauchfettverlust

Manche wollen ihr Bauch-, Hüft-, Bein- und Armfett loswerden. Doch die meisten übergewichtigen Menschen wissen nicht, dass viszerales Abdominalfett ein großes gesundheitliches Risiko darstellt. Denn das Abdominalfett wird zunehmend in die Blutbahnen abgegeben, was zu Belägen an den Gefäßen führt. Allerdings steigert Abdominalfett auch die Blutspiegel wie Triglyzeride, Cholesterin, VLDL (Very low density lipoprotein), LDL (Low density lipoprotein) und kann auch mit Fettleber assoziiert werden.

Langfristig führen die viszeralen Bauchfette zu Änderungen des Blutgefäßsystems und des Stoffwechsels, die zu Zuckerkrankheit, hohem Blutdruck, Entzündungen und Herzkrankheiten führen können. Inwieweit ist das Viszeralfett schädlich? Wenn der Hüftumfang bei einem Mann mehr als 94 cm beträgt, steigt das Sicherheitsrisiko. Beträgt der Hüftumfang jedoch mehr als 102 cm, sollte man nicht mehr darüber nachdenken, denn hier gibt es ein signifikant höheres gesundheitliches Problem.

Für die Frau bedeuten ein Hüftumfang von über 80 Zentimetern ein gesteigertes und für die Frau über 88 Zentimetern ein signifikant höheres gesundheitliches Risiko. Inzwischen ist der Umfang der Hüfte bei der Therapie von Übergewicht und Fettleibigkeit wichtiger als der Body Mass Index und das Verhältnis von Waise zu Hüfte. Weil man durch die Taillenmessung die exakte Verteilung des Fettgewebes, also das Viszeralfett, nachweisen kann.

Der Bauchfettanteil oder der Hüftumfang ist umso grösser, je grösser das Risiko für die Gesundheit von bestimmten Begleitkrankheiten des Bauchfetts wie z. B. Zuckerkrankheit, hoher Blutdruck, Herzanfall, etc. ist. Hat das Erbgut einen Einfluß auf den Bauchraum? Vor einiger Zeit haben Genetiker herausgefunden, dass unsere Erbanlagen auch einen Einfluß auf die Verteilung der Fette haben.

Es wird zwischen androider und gynoider Fettstoffverteilung unterschieden. Dies bedeutet, dass die Androidenfettverteilung Menschen beeinflusst, die dazu neigen, am Bauch zu fetten, anstatt es in den HÃ?ften, GesÃ?Ã?en und Schenkeln zu speichern oder anzureichern. Auch von der Form des Apfels, also den Menschen, die bei der Körpergewichtszunahme Viszeralfett anreichern. Im Gegensatz dazu bilden Menschen mit gynoider Fettablagerung mehr Körperfett in den Schenkeln.

Auch von der Form der Birne wird gesprochen, da die Fettgewebsverteilung erst ab der Hüftgelenke ansteigt. Menschen, die aus gentechnischer Sicht die Form einer Birne haben, sind vom gesundheitlichen Risiko weniger stark beeinträchtigt, da die Fettablagerungen in Hüften, Gesäß und Oberschenkeln schwieriger abzubauen sind. Verfahren zur Reduktion von viszeralem Abdominalfett? Zur Minimierung des Gesundheitsrisikos sollte in erster Linie nicht das Gewicht, sondern der große Umfang des Bauchraumes verringert werden.

Bei körperlicher Anstrengung und Schulung verbraucht der Organismus Kraft und hilft so, viszerales Abdominalfett zu reduzieren. Dies wäre die erste und optimale Möglichkeit zur Fettreduktion bei Abdomen. Gesunder Fettabbau mit den passenden NÃ?hrstoffen? Wenn Sie 1 kg des Körperfetts verlieren wollen, müssen Sie 7000 kg durch Diät sparen oder durch Sport abbrennen.

Eine Einsparung von 7000 Kilokalorien an einem Tag oder in den folgenden Tagen ist nicht möglich, da Sie hungrig sind und Ihr Organismus ebenfalls Kraft zum Leben hat. Nährstoffmangel kann zu einer Gesundheitsgefährdung führen, da der Organismus für alle wesentlichen Funktionen des Körpers Vitamin-, Mineralstoff- und Eiweißbedarf hat.

Die so genannte "eat the half diet" würde auch zu einer Unterernährung wichtiger Nährstoffe beitragen. Diese sind aber das bedeutendste Mittel zur Fettreduktion, denn nur Sie können das Fette als Kraftquelle nutzen. Wenn Sie zu viele Muskelpartien durch eine Diät verloren haben, können Sie auch nicht wirksam Abdominalfett verlieren. Außerdem sollte ein Eiweiß-Shake nicht fehlen, denn eine proteinbetonte Diät (2 Gramm pro Kilo Körpergewicht) schützt die Muskulatur vor dem Absturz.

Der verbesserte Sättigungseffekt bedeutet auch, dass der Organismus weniger frisst, was aufgrund des Energiemangels dazu führen kann, dass der Organismus viszerales Abdominalfett verwendet. Dadurch wird der Fettabbau und insbesondere der gefährliche Bauchfettabbau unterstützt. Aber das muss nicht sein, denn es gibt einen Diät-Shake, denn man kann jederzeit kochen und saufen.

Die Diätshake wird als Mahlzeitersatz verwendet, d.h. Sie können eine oder mehrere Speisen pro Tag durch die Shake ersetzten. Diejenigen, die dies tun, verbrauchen sehr wenig Energie und zwingen den Organismus, seine Energievorräte wie z. B. Fett im Bauchbereich zu nutzen. Zusätzlich enthält der Shake alle wesentlichen Inhaltsstoffe wie z. B. Vitalstoffe, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Speisefettsäuren und Eiweiß.

Es sind vor allem genügend Eiweiße enthalten, damit der Organismus keine Muskulatur einbüßt. Die Muskulatur ist für den Fettabbau unentbehrlich, denn nur sie kann wirksam oder weitgehend Fettverbrennung betreiben. Auch die Muskulatur ist für den JO-JO-Effekt von Bedeutung, da die Muskulatur im Ruhestand einen höheren Energieaufwand hat.

Daher sollte jede Ernährung immer proteinbetont sein und immer zu Eiweißergänzungen paßt, wodurch der Diät-Shake alle für eine gesundes Abnehmen notwendigen Inhaltsstoffe liefert.

Auch interessant

Mehr zum Thema