Fettbinder Stiftung Warentest

Fett-Bindemittel Stiftung Warentest

Luftschloss, wie eine neue Studie der Stiftung Warentest zeigt. Die Stiftung Warentest hat vor wenigen Wochen einige bekannte Schlankheitsmittel getestet. Die Prüfung der stiftung Warentest hat, wie ich bereits mehrfach betont habe, kaum Wirkung gezeigt. Formeldiäten, Fettbinder, Sättigungskapseln und Kohlenhydratblocker. Diet Pillen vor nach der Diät Pillen in der Test-Stiftung Produkt-Test.

XLS-Medizinische Fettbindetabletten, 60 Stück

XLS-Medical Fat Binder ermöglicht es, bis zu 2x mehr Gewicht zu verlieren als mit einer kalorienarmen Diät und mehr Sport allein. Das XLS-Medical Fat Binder mit Vitaminpräparaten beinhaltet Litramin - einen pflanzlichen Ballaststoffkomplex, der bis zu 28,4% der Speisefette abbindet. Der XLS-Medical Fat Binder mit Vitaminpräparaten ist in Verbindung mit einer kalorienarmen Diät und mehr Sport die hilfreiche Hilfe bei der Gewichtsreduktion.

Zur Erzielung erster sichtbarer Ergebnisse sollte XLS-Medical Fat Binder für mind. 4 Wochen verwendet werden.

Appetithemmer und Schlankheitsprodukte

Struktur: Einleitung 1: Was könnte für den Einstieg in das Themenfeld "Schlankheitsmittel - Appetitzügler" besser geeignet sein als der Schlankheitsdrang der Frau (die schönste Kreatur in der Kreation verzeiht mir bitte). Dennoch weiß jeder, dass Sie (!) von einer Frau (vor allem als Mann) um Anziehungskraft gebeten werden, aber wie Sie antworten, ist falsch.

Das von mir geschilderte Phänomen ist das Ergebnis einer ganz simplen Tatsache: Die Frau sieht sich selbst anders. Um diesem enttäuschenden Selbstverständnis so leicht und vor allem so rasch wie möglich entgegenzuwirken, ist das Tablett sehr leicht zu erreichen. Dann stellt sich jedenfalls die berechtigte Frage, ob solche Vorbereitungen tatsächlich wirksam sind oder nicht.

Anmerkung (bitte beachten): Ich habe hier geschildert, wie man dieses Kapitel mit Witz aufgreift. Wir dürfen jedoch nicht übersehen, dass Schlankheitsprodukte oft als letztes Mittel gegen Adipositas betrachtet werden, besonders wenn es sich um eine Krankheit handelt! 2. Einleitung 2: Wenn man sich in den letzten Jahren die Neuigkeiten in Magazinen ansieht, wird Adipositas oft als ein gesellschaftliches Phänomen diskutiert:

Dreiviertel der ausgewachsenen und mehr als die Haelfte der ausgewachsenen Maenner sind uebergewichtig oder adipös. Einige Menschen brauchen medizinische Unterstützung, um Fettleibigkeit zu verringern, da sie eine ernste Gefahr für ihre eigene Sicherheit darstellt. In diesem Vortrag geht es darum, den technischen Hintergrund dieser Zubereitungen aufzuzeigen und ihre Wirkung zu untersuchen.

Einleitung 3: Gerade im Frühjahr kommt der perfekten Tanzfigur vor allem bei Frauen eine besondere Bedeutung zu. Der Titel lautet sowohl im TV als auch in Magazinen, dass durch die Aufnahme spezieller Präparate eine schnelle Gewichtsreduzierung erfolgt und die optimale Körperform ohne großen Kraftaufwand, rasch und ohne Nebeneffekte erreicht werden kann.

So kann bei der Aufnahme von Schlankheitsprodukten die Nahrungszufuhr weitestgehend wie immer ablaufen. Zielsetzung: Es gibt mehrere Wege, um Appetithemmer und Schlankheitsprodukte zu klassifizieren: Die folgende Klassifizierung trennt zwischen Wirkungsort und Wirkmechanismus: Trockenextrakt-Resorptions-Inhibitoren, z.B. Collagen, Zellulose, Konjak-Pflanzenfettbinder, für diese "Schlankheitsmittel" ist der psychische Gesichtspunkt ausschlaggebend: Man kann in kürzester Zeit und ohne großen Kraftaufwand heller werden.

Aktuell wird auch gefordert, dass Sibutramin vom Handel zurückgezogen wird; es gibt bereits Hinweise aus ersten Studien, dass es zu Herzerkrankungen führen könnte. So wurden Fenfluramin und Phentermin in Deutschland im Herbst 1997 vom Handel zurückgezogen. Weil die negative Wirkung von Amphetamin auf den Menschen bereits bekannt ist, wird bald klar, warum diese Zubereitungen nicht mehr vertrieben werden dürfen.

Eine mehr oder weniger unbekannte Appetithemmung (!) ist MDMA (3,4-Methylendioxy-metamphetamin). MDMA wurde bereits 1914 von einem dt. Pharmaunternehmen eingeführt, ist aber bald wieder verschwunden und kam erst in den frühen 80er Jahren wieder auf den heimischen Märkten zum Einsatz, um nur 10 Jahre später zu einem der "Bestseller" der Designerdrogen zu werden.

Sie haben immer eine Wirkung auf den Darmtrakt. Interessanterweise wird das hormonelle Ghrelin vom Bauch gebildet, wenn der Bauch leer ist. Die Kunst besteht darin, den Bauch mit Schwellstoffen wie Collagen oder Zellulose zu "füllen", indem man vorgibt, gesättigt zu sein, obwohl man nichts Nutzbares eingenommen hat.

Der Hauptbestandteil dieser Zubereitung ist ein Polyglukosamin und wird aus Muscheln hergestellt (Chitin: vorwiegend N-Acetyl-Derivate von D-Glukosamin). Das renommierte Magazin Ökotest prüft die Qualität der Erzeugnisse auf monatlicher Basis, vergleichbar mit der Stiftung Warentest. Es gibt in den Heften der Monate MÃ??rz 2000 und Feber 2004 einen Versuch, bei dem mehrere Schlankheitsprodukte und SÃ?ttigungsprodukte erprobt wurden.

Darüber hinaus hat die Stiftung Warentest im April 2007 16 Schlankheitsprodukte getestet, die online gekauft werden können. Inhaltsangabe: Es gibt viele unterschiedliche Produkte und Schlankheitskuren Unterdrücker auf dem Arbeitsmarkt, obwohl man zwischen unterschiedlichen Wirkmechanismen und Stellen differenzieren muss: Neuronen, Diuretika. Fazit 1: Nicht nur, um das Frauengeschlecht zu versöhnen, sondern auch, um die Fragestellung zu verdeutlichen, warum der Mann die Frau in dieser Sache bisweilen nicht versteht (kann), muss am Ende ohne Umschweife erläutert werden, wie der Mann sich tatsächlich sieht.

Fazit 2: Manche Menschen brauchen ärztliche Unterstützung, um ihre Adipositas zu mindern. Der Nachweis der chemischen Wirksamkeit der hier verwendeten Produkte ist erbracht. Angesichts der zahlreichen Nebeneffekte vieler Zubereitungen sollte man berücksichtigen, dass man durch eine ausgeglichene Kost und ausreichende Beweglichkeit die Adipositas wahrscheinlich ebenso wirksam bekämpfen kann. Allerdings sollte man auch berücksichtigen, dass die Welt von heute durch große Kontraste in Sachen Gewicht und Gewichtsabnahme geprägt ist: Es droht oft die Gefahr, dass man in Extremformen des Abnehmens und des Drogenmissbrauchs abrutscht.

Fazit 3: Schlankheitskuren mit Schlankheitsprodukten klingen zunächst extrem verführerisch, da sie anscheinend einen raschen und einfachen Gewichtsabbau garantieren. Angeblich fette Bindemittel und Füllstoffe verändern die Ernährungsgewohnheiten nicht grundsätzlich. Uebergewicht hat nur eine einzige Grundursache, der Koerper wird kontinuierlich mit mehr Strom versorgt, als er aufnimmt. Eine preiswertere und vor allem wirksamere und gesundere Alternative zu Appetitzügler - und Schlankheitsprodukten bietet eine ausgeglichene, gesundheitsfördernde Diät und Sport.

Auch interessant

Mehr zum Thema