Fettlösliche Vitamine Edeka

Die fettlöslichen Vitamine Edeka

Die fettlöslichen Vitamin K im Körper tragen zur normalen Blutgerinnung und zum Erhalt der normalen Knochen bei. Die folgenden drei Gedächtnisbrücken wurden zum Thema fettlösliche Vitamine gefunden. Die fettlöslichen Vitamine, an die sie sich am besten erinnern können: EDEKA, d.h. die Vitamine E, D, K, A sind fettlöslich, die anderen sind wasserlöslich.

Was enthalten sie und was bewirken die einzelnen Vitamine? D-Vitamin Vitamin K-Vitamin A.

Vitaminen und Mineralien

Vitamine werden in fettlösliche und wasserlösliche Bestandteile unterteilt. Die fettlösliche Vitamine sind E, B, T, E, B, T (Anmerkung: EDEKA). Der Organismus kann eine Menge dieser Vitamine bilden. Wasserlösliche Vitamine sind die Vitamine B 1, B 2, B 6, B 12, Biozinn, Folsäure, Niazin, Pantothensäure und die Vitamine E. Abgesehen von der Einnahme von Provitamin A12 können nur kleine Anteile im Organismus gelagert werden.

Dabei ist der Organismus nicht nur auf eine angemessene Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen angewiesen, sondern auch auf die Versorgung über die Ernährung. Im Anhang erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Funktionen von Vitaminen und Mineralstoffen im Organismus.

Welchen Stellenwert hat die Verwendung von Vitaminen für die Nahrung?

Welchen Stellenwert hat die Verwendung von Vitaminen für die Nahrung? Die fettlöslichen Vitamine des Körpers tragen zur gesunden Gerinnung des Blutes und zum Erhalt der gesunden Haut bei. Sie ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten, was eine unzureichende Versorgung mit Vitaminen des Typs C sehr gering macht. Die Tagesdosis an Vitaminen beträgt bei ausgewachsenen Menschen etwa 70mg.

Ausgewachsene Mütter sollten etwa 60 µg des Vitamins C einnehmen. Die Nachfrage steigt ab etwa 51 Jahren leicht an. Anders als viele andere Vitamine ist es hitzebeständig und geht beim Garen nicht unter - allerdings sollte man vitaminhaltige Speisen vor zu viel Lichteinfall bewahren, da das Vitaminkonzentrat bei Einwirkung von UV-Strahlung nicht mehr aktiv wird.

fettlösliche Vitamine zum Beispiel

An die fettlöslichen Vitamine kann man sich leicht mit der Kurzform EDEKA erinnern. Das auch als Netzhaut bekannte Vitamine sind für die Haut des Auges von Bedeutung, insbesondere für die Stangen und Kegel, helfen aber auch bei Hautirritationen und Haarverlust. Vitamine und Mineralien - Schokolade - Cholecalciferol, der Organismus formt sich unter der Sonnenstrahlung. Die Kalziumaufnahme aus dem Verdauungstrakt wird durch den Einsatz von Vitaminen verbessert.

Im Säuglingsalter wird die Vitamin-D-Prophylaxe häufig in den ersten Tagen des Lebens zur Vorbeugung von Krankheitserregern, einer gestörten Mineralisation der Gebeine, eingesetzt. Zur Stabilisierung von Zellmembranen und zur Synthese von Zellorganellen wird der Wirkstoff Vitamine E - Tokopherol verwendet. Naphthochinon, ist für die Gerinnungsfaktorsynthese in der Haut von Bedeutung. In den ersten Tagen des Lebens wird dieses Vitaminen oft auch Kindern zugesetzt, z.B. in Gestalt von Konakionen.

Cumarin ist ein Inhibitor der Vitamin-K-Aufnahme und kann daher einen künstlichen Vitamin-K-Mangel verursachen.

Auch interessant

Mehr zum Thema