Fettpunkte

Schmierstellen

Man füttert den Tag manchmal sinnlos in sich selbst, da ist es gut, über die gezählten Fettpunkte mal einen Überblick über die Menge an Nahrung zu behalten. Ist es besser, Fettpunkte oder Kalorien zu zählen? Es ist so einfach, die richtige Menge an Fett zu berechnen - zählen Sie die Fettpunkte. Fette Punkte Hallo, das wird oft behauptet, entspricht aber nicht meinem.

Essen ist Medizin: Fette Punkte....

Ich fühlte mich zum ersten Mal wieder richtig wohl, hatte geschlafen, trank nur 1 grünen Tee und nur 1 Tafel Kakao und konnte mich beim Erlernen der Sprache erholen. Aber zuerst ein kleiner Leckerbissen: Der Bio-Laden hat Eiprobleme. Die Fettpunkte zählen: 1700 Kilokalorien und weniger als 20% Körperfett und das hat gut geklappt. So aß ich 35.7 Gramm des Fettes und 2255 Kilokalorien.

13,8% der Energie stammt aus Fetten. Noch fetter geht es nicht. Und was habe ich denn vorgestern erfahren? Das Lieblingsfrühstück von Barnard, Hafermehl, hat einen verhältnismäßig hohen Fettgehalt: Ich habe 135 Gramm Hafermehl eingenommen. Das waren bereits 9 Gramm oder ein Drittel der täglichen Dosis. Deshalb habe ich mir im Reformhaus fettarmes Getreide erstanden. Zum anderen: Nicht alle Rollen haben nur 1 Gramm dick, wie ich nach dem Tisch von Frau Schmidt dachte: Mehrkornrollen haben 3 Gramm und ich habe eine davon im Naturkostladen ohne etwas aufgesetzt.

Deshalb hatte ich am Ende 35 Gramm statt der angestrebten 30 Gramm dick. Zum Beispiel habe ich am gestrigen Tag allein 1 Gramm Bananenfett gegessen. Oh ja, Frau Schmitt sagt auch, dass man nicht weniger als 30 Gramm Körperfett zu sich nehmen sollte, weil dann bestimmte Stoffwechselvorgänge auftreten können.

Inwiefern ist dieser Weg geeignet?

Bei den Fettpunkten zählt der Nachdruck auf die Tageszufuhr an Fetten in der Lebensmittel. Die allgemeine These lautet: Fette machen dick. Daher wird eine Tagesfettmenge von 20 - 30 g pro Tag angepeilt. Der Gesamtfettgehalt sollte jedoch die oben genannte Grammzahl während des Tages nicht übersteigen.

Weil bei einer normalen Vorbereitung die Menge an Fetten jedoch bereits übertroffen wird, ist eine Wahl von fettreduzierten Lebensmitteln sinnvoll. Geringere Fettmengen finden sich in Früchten, Gemüsen, Kartoffeln, Teigwaren, Vollkorn, mageren Molkereiprodukten, aber auch in Süßigkeiten wie Gummibären oder Karotten. Im Grunde ist die Vorstellung, dass das Zählen von Punkten so leicht und unproblematisch ist, weil der Schwerpunkt ausschliesslich auf den Fettgehalt oder die Menge des absorbierten Fettes pro Tag gelegt wird.

Mit diesem Ernährungswechsel wird derjenige, der sich von 2 l gezuckerten Cola-Getränken und einer großen Packung Kaugummi als TV-Snack am Abend ernähren muss, nicht sehr erfolgreich sein. Doch wer sich bewusst von "guten" Kohlehydraten (Gemüse, Vollkornprodukten etc.) und magerem Eiweiß (fettarmer Frischkäse, Jogurt, fettarmer Quark ) nährt, genügend Flüssigkeit zu sich nimmt und sich regelmässig sportlich betätigt, wird mit dieser Ernährung aufwarten.

Ein Tag in der Woche/Tag, an dem man es mit der Fettquantität nicht zu exakt einnimmt (Betrugstag), soll den Diät-Erfolg nicht beeinträchtigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema