Fettverbrennung

Fettabbau

Die Fettverbrennung ist einer der Prozesse im menschlichen Körper, die kontinuierlich ablaufen. Effektive Fettverbrennung kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, lästige Pfunde zu schmelzen. Da das Training anstrengend und zeitaufwendig ist, werden häufig Nahrungsergänzungsmittel zur Fettverbrennung eingesetzt. Im Interview zeigt Ihnen unser Experte Tricks, wie Sie Ihre Fettverbrennung steigern können. Fatburning Die Fettverbrennung ist der Prozess, bei dem Fettsäuren im Körper zur Energiegewinnung oxidiert werden.

Fettverbrennung: Diese Punkte sind ausschlaggebend!

Es gibt eine unendliche Anzahl von Ansichten über die optimierte Fettverbrennung, daher ist es oft nicht einfach, sie zu verfolgen. Hier werden die physikalischen Prinzipien und das Funktionsprinzip der Fettverbrennung vorgestellt. Wieso brennt dein Organismus so viel Geld? Unter Fettverbrennung verstehen wir eine Art der Energieversorgung, bei der Ihr Organismus seine Basisenergiequelle - das hochenergetische Phospat APT - aus Fettsäuren synthetisiert.

Unglücklicherweise wird dieser Vorgang immer noch mit einer Gewichtsabnahme verglichen, obwohl er grundlegend andere Wirkungen hat als die Verbesserung der Ausdauerleistung. Fettverbrennung ist die Möglichkeit, Fett zu oxydieren und daraus Strom zu erzeugen. Im Grunde ist Ihr Organismus in der Lage, Kohlehydrate oder Fett zur Energieerzeugung zu verwenden. Als sicher gilt, dass ausdauernd trainierte Athleten eine besonders hohe Oxidationsfähigkeit der Speisefettsäuren haben.

Dadurch werden vermehrt Speisefettsäuren aus dem Körpergewebe in Glycerin umgesetzt, das dann weiter zersetzt wird. Im Gegensatz zu anderen Vermutungen werden bei der körperlichen Betätigung von Anfang an Fette aktiviert - ein Vorgang, der auch im Ruhezustand immer leicht anspricht. Beim Sport verwendet Ihr Organismus eine Mischung von Aminosäuren aus den Muskelspeichern und den Körperfettzellen.

Dann werden die Speisefettsäuren in die Zentren der Zellmembranen befördert, wo schließlich die Oxydation stattfindet. Der Fettabbau - der Abbau von Speisefettsäuren - wird von vielen Einflussfaktoren mitbestimmt. Kohlehydratverbrennung nimmt mit der Intensität der Exposition zu, zunächst Aerobic, dann Anaerobic bei höherer Intensität. Der Fettverbrennungsgrad dagegen nimmt zunächst zu, sinkt aber bei höherer Auslastung wieder.

Wird nun allgemein gesagt, dass die Fettverbrennung bei geringer Stressintensität geübt werden sollte, stimmt das nicht! Zudem ist ein Training im umsatzstärksten Segment der Speisefettsäuren nur für koordinierte Ziele im Leistungssport oder bei Pflegebedürftigen Sinn. Daher ist die Fragestellung nach der idealen Fettverbrennung sehr spannend.

Die Fluktuation unter den Athleten war jedoch sehr groß und betrug zwischen 45 % und 70 % des v2max. In der Tat, die exakte Bestimmung der maximal möglichen Fettverbrennung ist nicht so entscheidend, da das maximale Ausmaß über einen Zeitraum von 5-10% dieser Stärke erreicht werden kann. Eine vergleichende Studie mit übergewichtigen Menschen hat vor kurzem ergeben, dass die Fettverbrennung und insbesondere die Insulinempfindlichkeit nach 4 Trainingswochen mit 3 Einheiten pro Woche gegenüber dem Pausentraining deutlich zugenommen hat.

Bei der Gewichtsreduzierung ist das Thema Fettverbrennung jedoch kein sinnvoller Ansatz. Ebenfalls interessant: Fettverbrennung: So sparen Sie 1 Kilo pro Tag! Wie sich herausstellte, haben in allen Regionen mehr Fette umgesetzt als bei Männern, und ihre Fettverbrennung erfolgt mit einer größeren Stärke.

Allerdings sind diese Differenzen relativ klein und unbedeutend. Dass der Fettstoffwechsel mit zunehmendem Stress an Wichtigkeit zunimmt, ist kein Wunder. Die Fettverbrennung kann bei Ultralangstreckenwettbewerben wie dem Rennen über Amerika oder den mehreren Ironman-Distanzen bis zu 1 g/min sein. Allerdings hemmt die Aufnahme von Kohlenhydraten vor und während des Trainings die Fettverbrennung.

Bei der Fettverbrennung ist auch die Art der Tätigkeit von großer Wichtigkeit. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Fettverbrennung bei einer bestimmten Sauerstoffzufuhr beim Joggen höher ist als beim Biken. Regelmässige Bewegung allein ist ein sicherer Weg, um die Fettverbrennung zu fördern. Darüber hinaus kann das Konditionstraining die Mitochondriendichte steigern und durch eine verbesserte Kapillarisation auch die Durchblutung anregen.

Im Rahmen einer Untersuchung mit 300 Probanden wurde die maximal mögliche Fettstoffwechselquote erforscht. Interessant war, dass die höchste Fettverbrennung und die höchste Aufnahme von Sauerstoff korreliert. Dies erlaubte jedoch keine Aussage über die Fettverbrennung auf individueller Ebene. Offensichtlich ist die Fettverbrennung gleichmäßig auch von der Nahrung und weiteren Einflussfaktoren geprägt.

Die in diesem Artikel dargestellte Ansicht verdeutlicht auch, dass die "Fettverbrennungszone" auf diese Weise nicht existiert. Steigern Sie Ihre Grundausdauer über unterschiedliche Ausdauerbereiche. Kurzzeittrainingseinheiten sollten in höher gelegenen Trainingsbereichen, länger in tieferen Trainingsbereichen durchgeführt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema