Fischöl Island

Meeresfrüchte Island

Das Projekt wurde von Eyjafjördur unterstützt. "Wir vermitteln jedoch gerne Kontakte in Island, wenn wir die gewünschten Mengen nicht liefern können. Dort wo Island endet, liegen die Westfjorde. Große, beheizte Silos nahmen das Fischöl auf. Unsere Fischöle bieten wir in drei Varianten an.

Island: Neue Fischleberölgewinnung

Der Icelandic Reviews zufolge wurde im Nord-Osten Islands eine neue Produktionsanlage für Fischleberöl errichtet. Begründer von CLO in Dalvík ist Snorri Halldórsson, der gerade die University of AquaCare mit einem von der Entwicklungsagentur Eyjafjördur geförderten Fischölprojekt beendet hat. "Unser Fokus liegt auf der Fischleberölqualität", erklärt Halldórsson.

Sie stammt von Fischen, die vor der nordisländischen Atlantikküste gefischt wurden. Zwei Mitarbeiter verarbeiteten zunächst acht t/Tag. Der führende isländische Ölproduzent ist Lysi in der Provinzhauptstadt Reykjavík mit einer jährlichen Produktion von rund 6.000 Jahrestonnen.

Die Salbe wurde aus dem isländischen Fischöl gewonnen.

In Kooperation mit der isländischen Uni, dem Landeskrankenhaus Landspítali und dem Fischöl-Hersteller Leif hf. hat das Unternehmen Lipid Pharmaceuticals einen neuen Wirkstoffe gegen Hautkrankheiten erfunden, so ruv.is. Man sagt, dass die aus dem umgewandelten Fischöl (isl.: lysi) gewonnenen kostenlosen Speisefettsäuren eine pilz-, bakterien- und virentötende Funktion haben. Die letzten Studien sind im Gange und die Wundsalbe wird voraussichtlich in wenigen Tagen in den Drogerien vorrätig sein.

Brennendes Island

In den Wintermonaten hat Island nur drei Lichtstunden pro Tag. Morgens um 11.30 Uhr geht die aufgehende Luft auf. Es herrschte eine ungewöhnliche Temperatur von -20°C ( "-/+2°C" wegen des heißen Golfstroms) und der Sternenhimmel hat sich aufgetan.

In den Wintermonaten sieht er oft nicht einmal die Sonnenstrahlen und muss zum Beispiel zum Fruehstueck Fischoel einnehmen. Wir waren auf dem Weg zum Golddreieck - der meistbesuchten Touristenregion in Südisland - und selbst die Ströme, in denen jeden Monat im Sommer geraftet wird, waren teilweise eingefroren. Hvita ist der wohl berühmteste und wohl allerschönste Fluss in Island.

Tatsächlich gibt es zwei Fälle, den oberen 14 m und den unteren 18 m hoch. Weil es hinter den Kaskaden in Island immer etwas Goldfarbenes gibt. Alle wünschten sich zu diesem Zeitpunkt einen Ausflug in die karibische Welt, mit der nie kalten Frau von Arctic Adventures. Banks gab´s keine in der Nähe...Als wir kurz nach dem geothermischen Bereich der Insel kamen, ging die Sonne zeitgleich auf.

Dabei war es erstaunlich, wie der berühmteste Geysire-Strokkur alle fünf Min. bis zu 35 m hoch war und alles um ihn herum in einen gelb-roten Wasserdampf färbte. Flugverbindungen: WOW Air (die einzigste Low-Cost-Airline Islands) startet das ganze Jahr über drei Mal pro Tag ab 98 Euro /Strecke mit dem Flugzeug in Richtung Alaska.

Geschriebene Touren: individuell oder im Pauschalangebot mit dem Island-Spezialisten Arctic Adventures zu buchen (www.arktischeabenteuer.de). Lesen Sie meine Reiseberichte über Island in der BZ am Sonntag. Lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema