Fitnessbedarf Online

Online-Fitness

Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Sportgeräte und Fitnessbedarf, wie z.B. Fahrradtrainer, im Sanpura Online-Shop. Vielfältige Nahrungsergänzungsmittel in unserem Online-Shop: Wie sieht der Auftritt von FITNESSBEDARF DE im Studio aus?

Die Online-Shopping-Plattform FITNESSBEDARF.

Mit Fahrradtrainer gut in Form und Gesundheit

Beim Fahrradtrainer ist das keine Entschuldigung mehr. Fahrradtrainer oder Fahrradergometer? Besser: Fahrradtrainer oder Fahrradergometer? Wenn Sie regelmässig Sport treiben wollen, aber Ihre Entwicklung nicht genau dokumentieren wollen, genügt ein simpler Fahrradtrainer. Wer jedoch für einen Wettkampf trainiert und seine Sollzeit, Pulsfrequenz und Fortschritt im Auge behalten will, sollte sich für ein ausgeklügeltes Gerät mit vielen Funktionalitäten entscheiden.

Der Fahrradtrainer ist billiger und einfach zu bedienen. Dagegen ist ein Dynamometer eine grössere Anschaffung und kompliziertere Bedienung - aber Sie können Ihre Entwicklung genauestens dokumentieren und sich auf Ihre Erfolge im Training gefasst machen.

Spitzen-Fitnessbedürfnisse, online - Allgemein - Foren

aus dem Hause FranSuehlfleisch, Hey Jungs, wenn ihr auch ins Fitnessstudio geht, dann schaut doch mal rein unter http://www.fit101.de/ Es ist wie Malen - nur ohne Radierer. Von Hani83, von Hani83, hält man nichts von den fertigen Pulvern....die ganze chemische Zusammensetzung ist Mist...wenn ich die Inhaltsstoffe gelesen habe, fühle ich mich, als würde ich die Inhaltsstoffe von Red Bull lesen...also klingt alles rätselhaft seltsam, teilweise unerforscht.....

1.4 Abweichungen der Geschäftsbedingungen des Bestellers werden nicht akzeptiert, es sei denn, der Anbieter erklärt sich mit deren Gültigkeit einverstanden. 2.1 Die Präsentation der Waren im Online-Shop ist kein rechtsverbindliches Gebot, sondern eine Einladung zur Auftragserteilung.

1.4 Abweichungen der Geschäftsbedingungen des Bestellers werden nicht akzeptiert, es sei denn, der Anbieter erklärt sich mit deren Gültigkeit einverstanden. 2.1 Die Präsentation der Waren im Online-Shop ist kein rechtsverbindliches Gebot, sondern eine Einladung zur Auftragserteilung. 3.1 Der Käufer kann durch Anklicken des Buttons im Einkaufskorb Waren aus dem Lieferprogramm des Anbieters frei wählen und in einem sogenannten Einkaufskorb abspeichern.

2 Danach kann der Besteller im Einkaufskorb zum Abschluß des Bestellvorganges über den Button Weiter zur Kassa gehen. Mit dem Button Einkaufen gibt der Besteller ein bindendes Kaufangebot ab. Bevor die Ware abgeschickt wird, kann der Besteller die Angaben jeder Zeit nachvollziehen.

3.4 Der Anbieter sendet dem Käufer dann eine automatisierte Eingangsbestätigung per E-Mail, in der die Kundenbestellung erneut aufscheinen kann. Mit der automatischen Eingangsbestätigung wird nur der Eingang der Kundenbestellung beim Anbieter nachvollzogen.

Das Kaufvertragsverhältnis kommt erst zustande, wenn der Anbieter das georderte Erzeugnis innerhalb von 2 Tagen an den Käufer versandt, ihm ausgehändigt oder den Versandt innerhalb von 2 Tagen mit einer zweiten E-Mail, einer ausdrücklichen Bestellbestätigung oder dem Versenden der Rechnungen quittiert hat. 3.5 Ermöglicht der Auftragnehmer die Vorauszahlung, kommt der Auftrag mit Angabe der Bankverbindung und Aufforderung zur Zahlung zustande.

Geht die Bezahlung auch nach erneutem Verlangen nicht innerhalb von 10 Tagen nach Zusendung der Auftragsbestätigung beim Auftragnehmer ein, so tritt der Auftragnehmer vom Vertrage zurück mit der Konsequenz, dass die Lieferung erlischt und der Auftragnehmer nicht zur Lieferung verpflichtet ist. Der Auftrag wird dann für Auftraggeber und Auftragnehmer ohne weitere Konsequenzen ausgeführt.

4.2 Für die Lieferungen werden neben den genannten Kosten auch Transportkosten in Rechnung gestellt. 5.1 Sind zum Bestellzeitpunkt keine Kopien des vom Besteller gewählten Produktes vorhanden, wird der Lieferer dies dem Besteller in der Bestellbestätigung mitteilen. Bei dauerhafter Nichtverfügbarkeit der Ware verzichtet der Auftragnehmer auf eine Abnahme.

5.2 Ist das vom Besteller in der Lieferung angegebene Erzeugnis nur temporär nicht lieferbar, so hat der Lieferer dies auch dem Besteller sofort in der Bestellbestätigung mitzuteilen. Im Falle einer Lieferverzögerung von mehr als zwei Wochen ist der Besteller zum Rücktritt vom Vertrage berechtigt. 2. Auch in diesem Falle ist der Auftragnehmer zum Rücktritt vom Vertrage befugt.

In diesem Fall wird der Auftragnehmer bereits erbrachte Gegenleistungen des Auftraggebers sofort wiedererstatten. 6.1 Der Besteller kann während und vor Beendigung des Bestellvorganges zwischen den verfügbaren Zahlungsmethoden auswählen. 6.2 Ist eine Begleichung per Nachnahme möglich, so hat die Begleichung innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Waren und der Rechnungen zu geschehen.

6.4 Wird der Fälligkeitstermin nach dem Terminkalender festgelegt, gerät der Besteller bereits mit dem Termin in Zahlungsverzug. Der Besteller hat in diesem Falle einen Verzugszins in Höhe von 5 %-Punkten über dem Basiszins zu bezahlen. 6.5 Die Pflicht des Bestellers zur Entrichtung von Zinsen schliesst die Inanspruchnahme eines weiteren Verzugsschadens durch den Auftragnehmer nicht aus.

6.6 Aufrechnungsrechte stehen dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgesetzt oder vom Lieferer anerkannt wurden. Zurückbehaltungsrechte kann der Besteller nur geltend machen, wenn die Forderungen aus dem selben Rechtsverhältnis erwachsen. 8.2 Eine Gewährleistung für die vom Auftragnehmer gelieferte Ware liegt nur dann vor, wenn dies explizit vereinbart wurde.

9.2 Der Auftragnehmer ist uneingeschränkt haftbar, wenn die Schadenursache auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln basiert. 9.3 Der Auftragnehmer haften ferner für die leicht fahrlässige Pflichtverletzung, deren Erfüllung die Erfüllung des Vertragszweckes gefährden, oder für die Pflichtverletzung, deren ordnungsgemäße Ausführung die ordnungsgemäße Ausführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf.

Die Verkäuferin ist in diesem Falle jedoch nur für den voraussehbaren, vertragsgemäßen Schäden haftbar. Für die leicht fahrlässige Pflichtverletzung außer den in den obigen Absätzen aufgeführten Fällen wird keine Haftung übernommen. Widerrufsbelehrung können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. per Post, Telefax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Ware vor Ablauf der Frist übergeben wird - auch durch Rücksendung der Ware erklären.

Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden, wenn die gelieferten Waren der Bestellung entsprechen und wenn der Kaufpreis der Sache einen Betrag von 40 EUR nicht überschreitet oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Anzahlung geleistet haben.

Anderenfalls ist die Rückgabe für Sie kostenlos. Verpflichtungen zur Erstattung der Vergütung müssen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Zahlung erfüllt werden. Dadurch ermöglicht sie es dem Händler, die Waren schnellstmöglich zuzuordnen. 12.2 Der Kunde wird aufgefordert, die Waren als frankierte Verpackung an den Anbieter zurückzusenden und den Erhalt der Lieferung zu verwahren.

Auf Verlangen des Verkäufers werden dem Besteller die Versandkosten im Voraus ersetzt, sofern diese nicht vom Besteller selbst zu erstatten sind. 12.3 Der Besteller ist aufgefordert, eine Beschädigung oder Verunreinigung der Güter zu unterlassen. Wenn möglich, sollte die Waren in der Original-Verpackung mit allem notwendigen Material an den Händler zurückgeschickt werden. 13.1 Ist der Besteller Konsument, wird im Fall des Widerrufs (vgl.

Nr. 10 dieser AGB) die laufenden Rücksendekosten zu übernehmen, wenn die gelieferten Waren der Bestellung entsprechen und wenn der Kaufpreis der zurückzugebenden Waren einen Wert von 40 EUR nicht überschreitet oder wenn der Besteller die Gegenleistung oder einen vertragsgemäßen Teilbetrag zu einem bei Vertragsschluss noch nicht erbrachten Gegenwert zu einem erhöhten Warenwert zurückerstattet hat.

13.2 Andernfalls ist die Rückgabe für den Besteller kostenlos. 14.1 Der Auftragnehmer verwahrt den vertraglichen Text der Auftragserteilung. Diese AGB sind online verfügbar. Vor der Auftragserteilung an den Anbieter kann der Käufer den Text des Vertrages über die Druck-Funktion seines Browser im abschließenden Bestellschritt drucken.

14.2 Der Lieferant schickt dem Besteller auch eine Auftragsbestätigung mit allen Auftragsdaten an die von ihm mitgeteilte e-Mail-Adresse. Darüber hinaus bekommt der Besteller mit seiner Auftragserteilung eine Abschrift der AGB. 15.1 Der Lieferant bearbeitet die personenbezogenen Kundendaten für einen bestimmten Zweck und gemäß den rechtlichen Vorschriften. 15.2 Die zum Zweck der Warenbestellung übermittelten personenbezogenen Angaben (wie z. B. Namen, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsangaben ) werden vom Auftragnehmer zur Vertragserfüllung und Vertragsabwicklung genutzt.

Sie werden von uns streng geheim gehalten und nicht an Dritte weiter gegeben, die nicht am Bestell-, Liefer- und Bezahlvorgang mitwirken. 15.3 Der Käufer hat das Recht, auf Verlangen kostenlos Auskünfte über die über ihn gespeicherten persönlichen Angaben zu erteilen. Darüber hinaus hat er ein Recht auf Richtigstellung fehlerhafter Angaben, Sperre oder Löschen seiner persönlichen Angaben, es sei denn, es besteht eine rechtliche Verpflichtung zur Aufbewahrung.

15.4 Weitere Angaben zu Form, Geltungsbereich, Ort u. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -bearbeitung und -verwendung durch den Auftragnehmer sind in der Erklärung zum Datenschutz enthalten.

Mehr zum Thema