Fleisch Trocknen

Die Fleischtrocknung

Es ist jedoch sehr gut zum Trocknen geeignet, da die kleinen Stücke gut getrocknet werden können. Trockenfleisch ist seit Jahrhunderten bekannt. Getrocknetes Rohfleisch war bereits ein wichtiges Grundnahrungsmittel für die Indianer. Die Trocknung von Fleisch und anderen Lebensmitteln ist eine der ältesten Konservierungsmethoden. Dies gilt, solange das Fleisch im Kanton Graubünden verarbeitet wurde.

Trocknen in einer Trocknungsmaschine

Das Trocknen von Fleisch erfordert nicht viel: nur Fleisch, Speisesalz und frische Luft. 2. Das Trocknen von Fleisch ist eine der weltweit längsten Methoden der Konservierung. "Im Prinzip ist das gar nicht so schwer, sonst hätte man es schon seit Jahrtausenden nicht mehr gemacht", sagt Gerhard Schöns. Deshalb hat der Küchenchef und Pressesprecher vor kurzem das Werk "Drying meat himself: Made it easy!

Zum Selbertrocknen von Fleisch müssen nur wenige grundlegende Regeln eingehalten werden - eigentlich zwei: Speisesalz und Warmluft. Weil das Fleisch erst durch den Einsatz von Speisesalz dauerhaft wird. Sie extrahiert dem Fleisch Feuchtigkeit, was den Trocknungsvorgang verkürzt. Wir empfehlen 25 bis 30 g Speisesalz pro kg frisches Fleisch.

Geringeres Kochsalz verlangt viel Geschick, aber mehr Kochsalz macht das Produkt zu stark salzhaltig. Angemessene Belüftung - sei es der Lüfter oder der Zug aus den geöffneten Fenstern in der Trocknungskammer - schützt das Fleisch vor Schimmel. Ich habe in Großbritannien jemanden auf der Terasse beim Trocknen von Biltong beobachtet, man benötigt nur einen Fliegenschutz", sagt er.

Es wird empfohlen, wie üblich ein gutes Rohmaterial zu benutzen und auf Reinheit zu achten. Durch die Trocknung wird die Fleischmasse um ca. 30 Gewichtsprozent verringert und der Fleischgeschmack verstärkt. Zum Trocknen sind Kräuter nicht unbedingt erforderlich, aber aus geschmacklicher Sicht zu empfehlen. Einsteigern empfehlen wir die Trocknung in einer Trockenmaschine.

"Es ist leicht, Hackfleisch zu machen." Aufgrund des Geruches sollte der Trockner im Weinkeller oder auf dem Speicher aufgestellt werden. Es kann jedes Fleisch, ob Truthahn, Hähnchen, Rindfleisch, Schweinefleisch oder Wildfleisch, zubereitet werden. Am Anfang sind mageres Fleisch besser geeignet, da das Trocknen von fettigem Fleisch mehr Geschick verlangt.

So wird das Fleisch in gleiche Teile zerschnitten. Das Fleisch wird dann gepökelt und übernacht im Kühlschrank in einen abschließbaren Container gelegt. Trocknen Sie am folgenden Tag und trocknen Sie in der Trockenmaschine sechs bis neun Std.. Es ist empfehlenswert, nach fünf Std. eine Generalprobe zu machen. Wenn Sie beim Anpressen keine Weichteile spüren, sind die Pommes frites bereit.

Auch interessant

Mehr zum Thema