Flohsamen ganz oder Geschrotet

Ganze Flohsamen oder zerkleinert

erhältlich in Pulverform in Apotheken, aber auch in Natur, gemahlen oder gemahlen. Die Flohsamen kann man also ganz einfach zerkleinern:. Zerkleinerte Flohsamen oder die reinen Psylliumschalen wirken noch intensiver auf die Verdauung. Das Programm ist sehr einfach:. Unglaublich, wie stark die (zerkleinerten) Flohsamen anschwellen!

Chlae Seeds

Chiasamen wurden vor einigen Jahren als wahre Supernahrung bekannt - obwohl sie schon vor Jahrtausenden Basisnahrung der Mayas und Araber (wie auch der Quinoa) waren. Sie sind überall so gut wie Leinsaat. Waehrend Leinsaatgut in der Bundesrepublik recht billig ist, werden Chiasamen in der Bundesrepublik stark verteuert vertrieben.

Im Onlineshop habe ich lediglich die Preisangaben verglichen: ca. 12 kosten 1 Kilo Chia-Samen in Bio-Qualität* zur Zeit ( (Stand 10.10.2015), 3,98 Euro für ein Kilo-Leinsaat. Ich war neugierig, ob der höhere Wert von Chiasamen - im Gegensatz zu Flachssamen - berechtigt ist. Ist der gesundheitliche Nutzen von Chia-Samen wirklich so viel besser als der von Flachs.

Also habe ich etwas nachgeforscht und die beiden Kerne untereinander abgeglichen. Angefangen habe ich mit Chia-Samen, die auf der linken Seite des Fotos zu sehen sind. Da gibt es schwarz-weisse Chiasamen, wie Sie auf dem Bild sehen können, wenn Sie genauer hinsehen. Chiasamen* beinhalten hochwertige Omega-3-Fettsäuren, Eiweiße, Eiweiß, Eisen u. Vitamin.

Chiasamen enthalten zweimal so viel Potassium wie die Banane, dreimal mehr Eis als Blattspinat, fünfmal mehr Calcium als Muttermilch und dreimal mehr Antioxidanzien als Brombeeren! Wird den Chiasamen etwas Liquida zugesetzt, ändern sie ihre Beschaffenheit und werden gelblich. Ursache dafür ist die äussere Schleim bildende Schicht aus Polysaccharid, die auch den Leinsaat enthält.

Das fördert z.B. die Durchblutung und regelt den Blutzucker ( "Sättigungsgefühle" z.B. bei Süßigkeiten, da das Gefühl der Sättigung lange anhält - deshalb werden Chiasamen oft auch zur Gewichtsabnahme empfohlen). Wie die Gojibeeren werden auch die Chiasamen wegen ihrer großen Nährdichte als Supernahrung oder "Wunderkerne" am Firmament hochgeschätzt.

Es gibt noch keine wissenschaftlichen Belege für die vielen gesundheitsfördernden Wirkungen von Chiasamen. Vorbereitung: In Salaten, Müslis, selbstgebackenem Gebäck, Chiapudding, Müsliriegeln, Chia-Marmelade, Smoothies oder als Eiersatz für Vegetarier - Chiasamen sind äußerst vielfältig. Sie können sie in Naturkostläden, Bio-Läden oder online* einkaufen.

Leinsaat ist auf dem Bild auf der rechten Seite zu erkennen. Je nach Rebsorte sind sie bräunlich, goldgelb oder goldgelb und werden wie Chiasamen seit Jahrtausenden bebaut. Die Schleimhaut, die sogenannte polysaccharide Schicht, befindet sich im Unterschied zu Chiasamen* nicht auf der Außenseite des Samens, sondern in den Saatkörner.

Daher haben zerkleinerte Leinsaaten eine stärkere Wirkung als unzerkleinerte. Gemahlene Leinsaaten sind jedoch nur von kurzer Dauer, da beim Vermahlen ungesättigte Säuren freigesetzt werden, die sich rasch abbauen und Ranzigwerden. In den Eingeweiden dienen Leinsaaten als Quellstoffe, da sie sich dort anreichern. Leinsaat wird daher seit langem als Kräuterheilmittel bei Verstopfung eingenommen.

Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Leinsaaten gemahlen werden, da ganze Leinsaaten oft in unverändertem Zustand durch den Magen-Darm-Trakt gelangen. Herstellung: Leinsaat wird als Belag für Salat, als Bestandteil von Müesli, in selbstgebackenem Gebäck oder als Eiersatz für den Vegan. Doch welche Saat ist besser? Chiasamen sind laut Dr. Weil gesundheitsfördernder als Leinsaat.

Er hat die folgenden gesundheitlichen Vorzüge von Chiasamen gegenüber Flachssamen aufgelistet: Größter Pluspunkt und Unterscheidungsmerkmal zwischen Chiasamen und Leinsamen: Leinsaat muss vermahlen werden, damit unser Organismus die richtigen Inhaltsstoffe nutzen kann - deshalb ist Leinsaat oft schon im Handel erhältlich. Chiasamen müssen dagegen nicht zermahlen werden.

Chiasamen sind reichhaltiger an Antioxidanzien als Flachssamen - daher haben Chiasamen eine längere Haltbarkeit als Flachs. Chiasamen beinhalten mehr Omega-3-Fettsäuren als Lein. Chiasamen* sind aufgrund ihrer Bestandteile wesentlich gesundheitsfördernder als Leinsaat. Von Vorteil ist auch, dass Chiasamen nicht wie Leinsaat vermahlen werden müssen, damit wir alle wichtigen Bestandteile aufsaugen.

Das Quellvermögen der Chiasamen ist für mich ein entscheidendes Plus, denn mit ihnen können große Speisen wie Chiapudding oder Chia-Marmelade zubereitet werden, was mit Leinsaat nicht möglich ist. Was hältst du von Chiasamen? Sind die Preise aufgrund der Gesundheitsvorteile zu hoch oder zu hoch?

Mehr zum Thema