Flohsamen gegen Cholesterin

Flöhe gegen Cholesterin

können Sie auch in meinem Artikel nachlesen: Heilpflanzen und Heilkräuter gegen Cholesterin. Insulinabhängige Diabetiker sollten daher die Einnahme von Psyllium mit ihrem Arzt besprechen. Flöhe senken den Cholesterinspiegel und verzögern die Aufnahme von Kohlenhydraten. Senkt laut Studie drei wichtige Cholesterinwerte um etwa fünf Prozent.

Senkung des Cholesterinspiegels | HÖREN

Über 80 Prozent aller Bundesbürger u?ber 50 werden als erkrankt angesehen, weil ihr Cholesterinwert u?ber 200 mg/dl ist. Seit die meisten A?rzte dieser Arbeit sind u?berzeugt, sie vorschreiben Drogen zur Senkung der Blutfettwerte. Aber oft sind diese Arzneimittel gar nicht no?tig, denn es können auch ganz einfach Fette im Blut reduziert werden no?tig

Laborarzt Professor Dr. med. Aloys Berg und Internierter Professor Dr. med. Dr. Daniel König erklären: "Schon u?ber kann die Lebensmittelauswahl einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben! Wer das gesundheitsschädliche LDL-Cholesterin um acht bis zehn Prozentpunkte reduziert, wenn er weniger häufig oder ganz auf so genannte Trans-Fettsäuren umgestellt wird. So kann man sein LDL-Cholesterin verringern - ohne jegliche medikamentöse Behandlung und deren Nachwirkungen.

"Nichtsdestotrotz muss niemand eine strikte Dia?t", erkla?rt auf diesem Professor Bergman. Einige Bestandteile unserer Lebensmittel sind bereits wissenschaftlich erwiesen, um den Cholesterinspiegel wirksam zu reduzieren. Die sind in der Haferflocken-, Gersten- und Psylliumschale. â??Wer ta?glich zwei Tafeln dunkler Kakao konsumiert, dessen Kakaoanteil u?ber bei 70 % liegen, kann seinen LDL-Wert bereits in vier Wochen etwa um fu?nf pro Prozent vermindern.

Als Faustformel für cholesterinbewusste Erna?hrung gilt: Cholesterin wird von der Pflanze nicht produziert! "Sie ist ein natu?rlicher Gegner von Fett!" Bereits 30 min ko?rperliche Aktivita?t ta?glich aktivieren den Fettstoffwechsel, der das Cholesterin wieder ins Gleichgewicht bringt. Der Cholesterinspiegel ist eine lebenswichtige Substanz! Der Teil der in unserem Ko?rper zirkulierenden Fette wird von uns selbst hergestellt.

U?berschu?s LDL-Cholesterin, das im Kreislauf des Blutes zirkuliert, wird dann im Blutgefa?ßen hinterlegt - es besteht die Gefahr von Herzinfarkten. Dies ist keine Angstmacherei, sondern eine Ermutigung: Lasst es nicht so weit kommen. Es hat sich gezeigt, dass sie die Blutfettwerte regeln. Verlässliche Angaben zu angeblich cholesterinsenkenden Stoffen wie Artischocken, Zichorien, Grapefruits, Knoblauchsorten oder Blu?tenpollen gibt es immer noch nicht.

Das Cholesterin wird als "bo?se" angesehen. Grenzbereich: 200 mg/dl. Der Begriff ³eHDL³c bezieht sich auf "gutes" Cholesterin. Er befördert u?berschu?ssiges von der Blutbahn zur Lunge. Die Werte sollten mind. 40 mg/dl sein. Erhöht sich der Blutwert u?ber um 170 mg/dl, erhöht sich das Risiko einer Thrombose erho?hen

Auch interessant

Mehr zum Thema