Flohsamen oder Flohsamenschalen besser

Flöhe oder Psyllium-Schalen besser

Die Vitamine und Spurenelemente aus der Nahrung werden besser aufgenommen. Entfernen Sie damit besser: Wie verwende ich Flohsamen richtig? sind, deshalb quillt die reine Schale besser als die ganzen Samen. kann man mit Flohsamenbrei besser in Bewegung bringen. ist weniger gereizt und die betroffenen Stellen können besser heilen.

Ganze Flohsamen und Schalen von indischen Flohsamen

Die Bezeichnung Flohsamen sagt viel über das Erscheinungsbild der dunkelbraunen, leuchtenden Same aus: "Das ist der Grund dafür: Der Flohsamen kommt vor allem in Deutschland vor, obwohl er zu den Wegerichpflanzen gezählt wird, zu denen auch unser einheimischer Wegerich gezählt wird, mit dem der Flohsamen oder der Indianerwegerich in Verbindung steht. Schon in der Antike waren Psyllium-Samenschalen aufgrund ihres breiten Anwendungsspektrums als Heil- und Nahrungspflanze sehr populär und wurden nun auch von der EG für Einzeltierfuttermittel (Verordnungen für EU-Einzelfuttermittel) genehmigt, nachdem ihre Wirkung nachweisbar war.

Psyllium und Psylliumschalen werden von den meisten Tierarten in ihrem Tierfutter sehr gut angenommen, da sie verhältnismäßig geruchs- und geschmacksneutral sind. Schleim bildende Körner bewirken eine Verzögerung bei der Resorption von Nähr- und Heilstoffen, wenn sie zusammen oder rechtzeitig ernährt werden! Die Flohsamen beinhalten Schleim bildende Substanzen (Mucilaginosa), die vor der Bauch- und Magenschleimhaut liegen und diese schützen - bedauerlicherweise verlangsamen oder gar unterbinden sie auch die Resorption anderer Substanzen (Resorptionsverzögerung) über die Magenschleimhäute des Verdauungstrakts.

D. h. alle anderen Nahrungsmittel, Heilpflanzen oder Arzneimittel, die zusammen mit Flohsamen oder Flohsamenschalen gefüttert werden, werden nicht oder nur langsam vom Körper absorbiert und können unwirksam sein. Es empfiehlt sich daher, Psylliumsamen oder Psylliumspelzen in eine zusätzliche Futterration einzumischen, die spätestens zwei Stunde vor den tatsächlichen Speisen gefüttert werden sollte, damit sich der Schleim weitestgehend gelöst hat und eine erneute Nährstoff- und Medikamentenresorption eintritt.

Pferde, die auf sandigem Boden oder auf schlammigen Wiesen gefüttert werden oder das Futter auf Wiesen mit wenig Graswuchs einschließlich seiner Wurzeln ausreißen und mit anhaftendem Boden essen, haben ein hohes Ansiedlungsrisiko des so aufgenommenen Sandes im Dickdarm. Die Maische gleitet also über den Strand und holt ihn nicht mit dem Mist ab.

Verbleibt der feinkörnige Staub in der Magenschleimhaut, kann dies zu Entzündungen des Darms, Durchfällen, Vergasungen, Verstopfung oder einer Kolikenbildung kommen. Eine dreißigtägige Behandlung mit ganzen Flohsamen kann zwei Mal im Jahr helfen, den Magen zu säubern und zu rehabilitieren, besonders bei kolikgefährdeten Tieren, da die anschwellenden Flohsamen den Magenreizsand an sie bindet und aus dem Darmtrakt ausscheidet.

Flohsamen bieten darüber hinaus mehr Wellness, eine geregelte Ernährung, ein strahlendes Haarkleid, eine gute Gesundheit der Kopfhaut und können die Tendenz zu Allergie mildern. Außerdem können durch Flöhe übertragene Atembeschwerden und Infekte verhindert werden. Zur Vorbeugung dieser Analdrüsenerkrankungen und entzündlichen Zustände ist es am besten, die vorherbestimmten Hunde mit Flohsamen oder Flohsamenschalen zu füttern, um den Stuhl zu straffen, da sich die Analsäcke regelmässig und selbständig wieder ausleeren.

Magensensible Tiere nutzen auch die heilende Wirkung von Flohsamen und Flohsamenschalen und deren Schutzwirkung auf die Schleimhaut im Dünndarm. Ein weiterer empfohlener Einsatz von Psyllium und Psylliumschalen bei Rüden ist die Gewichtsreduktion. Durch den hohen Ballaststoffgehalt der Muscheln und deren immenses Quellvermögen ist der Bauch voll und der Rüde fühlt sich schneller satt - das bedeutet: weniger Energie und trotzdem ein gesättigter, weil nicht hungernder Rüde.

Auch bei Hunden, denen die Naturnahrung nicht ausreicht, werden Flohsamen und Psylliumspelzen empfohlen, da sie den Bauch lange Zeit kalorienarm ausfüllen und so ein Gefühl der Sättigung auslösen. Flohsamen bieten darüber hinaus mehr Wellness, eine geregelte Ernährung, ein strahlendes Haarkleid, eine gute Gesundheit der Kopfhaut und können die Tendenz zu Allergie mildern.

Außerdem können durch Flöhe übertragene Atembeschwerden und Entzündungen verhindert werden. Außerdem profitiert sie vom Reichtum an Ballaststoffen und einer geregelten Ernährung sowie von den Schleimhäuten, die sie vor Entzündungen der Magenschleimhaut oder der Darmschleimhaut schützen können. Auch die Schwellfähigkeit der Flohsamen im Verhältnis zur Gewichtsreduzierung von "Mop-Mäusen" ist von Interesse - der Bauch ist voll und die Katz fühlt sich schneller satt.

Auch für die Katze, der die natürlichen Futterbremsen fehlen, sind Flohsamen und Psylliumspelzen zu bevorzugen, da sie den Bauch lange Zeit kalorienarm ausfüllen und so ein Gefühl der Sättigung auslösen. Flohsamen bieten darüber hinaus mehr Wellness, eine geregelte Ernährung, ein strahlendes Haarkleid, eine gute Gesundheit der Kopfhaut und können die Tendenz zu Allergie mildern.

Außerdem können durch Flöhe übertragene Atembeschwerden und Entzündungen verhindert werden. Flöhe oder Psylliumschalen? Ganzflohsamen haben einen höheren Nährwert, da sie mit dem ölreichen Bazillus gefüttert werden: Nährwertangaben für 100 g Flohsamen: Ganzflohsamen sind nicht nur energetischer als Flohsamenschalen, sondern auch besser für die Bindung von Sanden im Darm des Pferdes, da sie nur für das Pferd befeuchtet werden müssen und nicht zwangsläufig eingeweicht und vor dem Füttern aufquellen.

Das hat den großen Nachteil, dass die Kerne zuerst im Magen-Darm-Trakt anschwellen und nicht nur die Flüssigkeit, sondern auch den dann ausgeschiedenen Staub aufnehmen. In dieser Hinsicht sind die ganzen Flohsamen auch etwas Zeit sparender zu verwenden, da die lange Schwellzeit eliminiert wird. Soll das generelle Wohlergehen des Tiers verbessert werden, empfehlen wir auch die Verwendung der nahrhaften und ölhaltigen Flohsamen.

Psylliumschalen werden durch Zerkleinern ganzer Psylliumsamen erhalten und mit Luftsiebung von den restlichen Komponenten getrennt. Durch die Keimfreiheit sind sie nicht mehr ölhaltig, sondern quellen besser als ganze Kerne, weil sie einen größeren Gehalt an Ballaststoffen haben.

Psylliumschalen werden zusammen mit den vielen Wasser bindenden Schleimen oft als Darmregulatoren verwendet, da sie durch ihren doppelten Wirkungsmechanismus sowohl Verstopfungen als auch Durchfällen bei Tieren entgegenwirken können. Außerdem kann die höhere Quellfähigkeit von Psylliumschalen im Gegensatz zu ganzen Psyllium zu einer gesünderen Gewichtsreduktion führen, da der Bauch immer noch mit weniger Futter befüllt ist - das bedeutet: ein kalorienreduziertes, langanhaltendes Gefühl der Sättigung im tierischen Körper.

Gedämpft oder getränkt? Wir lesen oft, dass ganze Flohsamen auch getrocknet gefüttert werden können - wir würden dies nicht raten. Obwohl die gesamte Psylliumschale im Darm des Pferdes auch den Strand mit dem Meerwasser verbinden sollte - was bei vorgeschwollenen Psylliumkernen nicht möglich ist, da die Kerne durchtränkt sind und weder Flüssigkeit noch Schmutz aufsaugen.

Dennoch ist zu beachten, dass die Psylliumschalen beim Füttern des Pferdes zur Darmsanierung nicht vollständig geschwollen sind, da sie nur dann Feuchtigkeit und Staub aufsaugen, wenn der Schwellungsprozess im Magen-Darm-Trakt stattfindet. Die befeuchtete Applikation empfiehlt sich aber auch nur für die Darmsanierung mit Pferde und auch nur solange, bis kein weiterer Schmutz mehr im Exkrement zu sehen ist.

Andernfalls besteht die Alternative darin, das Psyllium zuerst in etwas frischem Trinkwasser zu verrühren, damit es lange vor der Nahrungsaufnahme genügend anschwellen kann, denn wenn die Psylliumsamen nass werden, schwellen sie an - wenn dies vor dem Maul des Tieres geschieht, besteht die Gefahr der Verstopfung. Auch bei grösseren Dosen kann es zu einer Kolik kommen, die die Flohsamen trocknen lässt, da sie ihr Darmvolumen durch Schwellung um ein Vielfaches vergrößern.

Der wasserbindende Schleim entzieht dem Organismus zusätzlich Feuchtigkeit. Deshalb ist es wichtig, dass das Tier genug Flüssigkeit zu sich nimmt, um den Verlust an Flüssigkeit in der befeuchteten Futtervariante aufzufangen! Bei Hunden und Hauskatzen tränken wir sowohl die Flohsamen als auch die Psylliumschalen in reichlich frischem Nass.

Ganze Flohsamen zur Reinigung des Darms (leicht befeuchten und darauf achten, dass das Tier genug getrunken hat - Flohsamen entfernen Körperwasser! bis kein Gülle mehr vorhanden ist): Ca. 100 ml auf 10 g Psylliumsamenschalen - 50 g Psylliumsamenschalen/ 500 ml Trinkwasser, 100 g Psylliumsamenschalen ca. 1 Liter Trinkwasser - mischen, 30 bis 40 min anschwellen und mit der Futterration oder der Maische füttern):

Deshalb wird darauf hingewiesen, dass jedes einzelne Lebewesen eine eigene Digestion hat und daher unterschiedlich auf die Verabreichung von Flohsamen oder Flohsamenschalen anspricht. Werden die Fäkalien sanfter oder neigen zu Durchfällen, sollte die Dosierung reduziert werden; werden die Fäkalien zu hart und trocknend, sollte die Menge an Wasser, mit der die Flohsamen oder Flohsamenschalen aufquellen, zur Vorbeugung von Verstopfungen vergrößert werden.

Eine Heilsverheißung oder etwas anderes kann daraus nicht abgeleitet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema