Flohsamen Verstopfung

Floh-Samen Verstopfung

Manche Menschen leiden zeitweise oder sogar regelmäßig unter Verstopfung. Leinsamen, Weizenkleie und Flohsamen helfen bei leichter Verstopfung. Flohsamen sind besonders nützlich bei Durchfall und Verstopfung, was keineswegs ein Widerspruch ist. In der Naturheilkunde ist seit langem bekannt, dass Psylliumschalen ein Mittel gegen Verstopfung sind. Mit der richtigen Dosierung helfen sie gegen Verstopfung und zum Abnehmen.

sprichst du von Verstopfung">Wann wird von Verstopfung gesprochen? Spannweite>

Manche Menschen haben zuweilen oder sogar regelmässig Verstopfungen in ihrem ganzen Körper. Verstopfung tritt auch häufig während der Schwangerschaft auf, da das Körpergewicht im Bauchbereich enorm ist und häufig Eisen aufgenommen wird. Es gibt neben vielen Arzneimitteln auch Kräuterpräparate, die bei Verstopfung helfen können.

Flohsamen sind ein ausgezeichnetes Beispiel. Flohsamen sind aufgrund ihrer enormen Quellfähigkeit und der Wasserbindung extrem effektiv gegen Verstopfung. Und wann reden wir über Verstopfung? In der Medizin wird von Verstopfung gesprochen, wenn seit 3 Tagen keine Verstopfung mehr vorliegt. Verstopfung geht oft Hand in Hand mit dem Empfinden von "Bereitschaft" - aber nicht "Fähigkeit", was zu starker Pressung führt.

Das grösste Verstopfungsproblem ist jedoch der feste, getrocknete Hocker, dessen Entleeren sehr mühsam ist. Verstopfung entsteht in der Regel durch einen zu schleppenden Dünndarm. Mit jeder Darmbewegung wird dem Darmtrakt neues Trinkwasser entnommen. Verstopfung ist in der Regel ein Ärgernis, aber unbedenklich. Oft kann das Dilemma durch den Genuss geeigneter Lebensmittel - wie z.B. Flohsamen - gelöst werden.

Wenn die Verstopfung jedoch ohne ersichtlichen Grund andauert, wenn sie mit Schmerz, geschwollenem Magen, Brechreiz oder hohem Blutdruck einhergeht, sollte unbedingt ein Facharzt aufgesucht werden. Eine medikamentöse Behandlung der Verstopfung ist bei vielen Betroffenen nicht erwünscht oder nicht erlaubt - Flohsamen sind eine sehr sinnvolle Therapie. Vor allem, weil Flohsamen völlig geschmacklos sind und viele Male verwendet werden können.

Der Flohsamen kann sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung verwendet werden. Durch den Schleim in den Samenhüllen, der eine enorme Menge des Wassers bindet, quillt das Produkt nach der Aufnahme dieser Flohsamen auf. Psylliumschalen wirken noch besser als die ganzen Sämereien. WÃ?hrend die Kerne fÃ?nfzigmal im Meer gebunden werden können, ist der Schalenwert 50mal.

Dies ist der wichtigste Grund, warum Flohsamen immer mit genügend Wasser aufgenommen werden müssen. Wenn Flohsamen ohne ausreichende Menge Wasser aufgenommen werden, ziehen sie die Körperflüssigkeit ab oder klumpen im Bauch oder Dünndarm. Durchschnittlich werden täglich 10 - 40 g ganze Kerne und 5 - 15 g Psylliumschalen verabreicht.

Man kann nicht oft genug wiederholen, wie notwendig es ist, genug Trinkwasser zu sich zu nehmen, um Flohsamen herzustellen. Ein Löffel beinhaltet ca. 4 g Flohsamen/Schalen. Diese wird in ein Wasserglas gerührt und nach kurzer Schwellzeit (ganze Kerne 10 Min., Schüsseln 1-2 Min.) ausgetrunken. Unmittelbar danach sollte man wenigstens noch ein weiteres Gläschen Trinkwasser zu sich nehmen, damit die Flohsamen aufquellen.

Dies ist besonders bei Verstopfung von Bedeutung, damit sich der in Flohsamen enthaltene Schleim ausbreiten und den Verdauungstrakt stimulieren kann. Durch die milde Wirkung von Flohsamen kann diese Therapie auch während der Trächtigkeit erfolgen. Bei einer Schwangeren dürfen pro Tag höchstens 3 TL der Kerne oder Schüsseln - am besten nach Absprache mit dem Behandler - pur, in Trinkwasser oder in Yoghurt verzehrt werden.

Dabei muss natürlich die selbe Flüssigkeitsmenge mit dem Jogurt verzehrt werden wie bei der direkten Wasserdosierung. Flohsamenpulver aus der Pharmazie kann auch während der Trächtigkeit einnehmen. Im Prinzip sollten Flohsamen bei Kindern unter 12 Jahren aus Unkenntnis nicht verzehrt werden. Außerdem müssen bei dieser Form der Therapie einige Punkte berücksichtigt werden, so dass Flohsamen nicht mit Muttermilch verabreicht werden dürfen, da sie hier nicht anschwellen können.

Außerdem müssen Flohsamen immer mit viel Feuchtigkeit aufgenommen werden, was für ein kleines Kind ein Problem darstellen könnte, zumal bei Verstopfung kein Obstsaft oder ein gezuckertes Glas benötigt wird. Nur sehr wenige kleine Kleinkinder werden überredet, so viel auf einmal zu trinken. So viel davon gibt es nicht. Vor der endgültigen Durchführung konkreter Massnahmen gegen Verstopfung sollte vorher ein Arzttermin mit Ihrem Arzt abgesprochen werden, um schwerwiegende Verstopfungsursachen auszuschließen.

Auch interessant

Mehr zum Thema