Flohsamen Wegerich

Flöhe mit Spitzwegerich

Das Flohsaatgut Wegerich (Flohkraut) stammt aus dem Mittelmeerraum (Südeuropa und Nordafrika) und Westasien. Wegerich (Plantago afra) in Bildern. Der Flohsamen produzierende Wegerich stammt aus dem Iran und Indien. Wegerich (Plantago afra) großer Wegerich: Verwendung und Wirkung, Beschreibung, Vorkommen und Vegetationsperiode, Rezepte, Verwechslungsgefahr und andere. Reinigung & Darmgleichgewicht werden durch Ballaststoffe in Psyllium Husk (Flohsamenwegerich) Kapseln gefördert.

Fleabane / Fleabane Wegerich - Fleabane Wegerich, Fleabane - Plättchen für Sie.

Das Flohsaatgut Wegerich (Flohkraut) stammt aus dem Mittelmeerraum (Südeuropa und Nordafrika) und Westasien. Die Gattungsbezeichnung PLATTAGO, vom lateinischen âplantaâ (= Fußsohle, fläche) mit dem Zusatz âagoâ für die Pflanze häufigen, verweist einerseits auf das flache, eiförmige Blätter des in der Nähe des Bodens gelegenen Wegerichs in Form von Rosen (P. major), andererseits auch auf die Tatsache, dass der Wegerich oft mit dem Programm fläche niedergetrampelt wird.

Allerdings zeichnen sich die Flohsamenwegeriche durch kleine, sehr schmale Herrscher Blätter aus. Aus den Früchten wird eine zweifächrigen Kapsel mit je zwei kleinen, ellipsenförmigen, rot-braunen Sämereien. Es sind Flöhe, die der Anlage den Beinamen âFlohkrautâ oder âFlohsamen-Wegerichâ gaben und auch im gleichnamigen Latinum der Anlage (P. psyllium) zum Ausdruck kommen: lat. âpsylliumâ (= Floh), das im Arzneimittelnamen (Psyllii semen) beibehalten wurde.

Es werden die gereiften, rötlich-braunen Kerne (Psyllii-Samen) benutzt. Die Flohsamen beinhalten Schleim im Samenmantel und Fettöl im Ejakulat. Das Qualität von Flohsamen (Psyllii-Samen) ist in der Pharmakopöe Europäischen (Ph. Eur.) angegeben. Gemäß dem Pharmakopöe dürfen werden auch die Kerne des Sandwegerichs (Plantago Indica, Syn. P. Arenaria Waldstein und Kit.) behandelt.

Bei wiederholter Obstipation und Lockerung des Stuhles, z.B. bei schmerzhaften Stuhlgängen, nach Rektal- oder Analuntersuchungen, Analrissen und Hämorrhoiden, hat das Hämoglobin die interne Verwendung von Flohsamen als" gut etablierte Anwendung" übernommen. Bei wiederholter Obstipation und Aufweichung des Stuhles (z.B. Analfissur, Hämorrhoiden, nach Rektumuntersuchungen und während der Schwangerschaft), auch zur "Darmpflege" bei irritierten und behandelt Diverculitis sowie zur Gesunderhaltung der Digestion bei niederer Faser Diät und zur kurzfristigen Behandlung von unspezifischen Beschwerden.

25-40 g Flohsamen (Tagesdosis) in drei einzelnen Dosen mit viel Flüssigkeit (sehr viel Wasser! min. 200 mL pro Dosis). Die Flohsamen können auch in Form von Flohsamen in Form von Trinkwasser, Muttermilch oder Fruchtsaft vorquellen. Während der Flohsamen-Therapie muss in jedem Fall ausreichend sein Flüssigkeitszufuhr gewährleistet Im Falle eines Verdachts auf Darmobstruktion (Ileus), zu erkennen an schweren Bauchschmerzen mit Übelkeit und Brechreiz, Speiseröhrenerkrankungen und Schluckstörungen sowie Verengungen des Magen-Darm-Traktes dürfen Flohsamen werden nicht genommen.

Flohsamen sollten auch nicht direkt vor dem Einschlafen mitgenommen werden. Der Einsatz bei Kinder unter 6 Jahren wird aus Mangel an Erfahrungen nicht angeraten. Die Flohsamen beinhalten allergieauslösende Stoffe, die zu starken allergischen Reaktion wie Erkältungen, Bronchialkrämpfen oder allergischen Hautsymptomen während der Nahrungsaufnahme und -aufbereitung führen können. Die Flohsamen sollten bis zu 1 Std. vor oder nach der Zufuhr anderer Medikamente genommen werden, da sonst die Zufuhr anderer Medikamente aus dem Magen-Darm-Trakt verzögert werden kann.

Mehr zum Thema