Flohsamen zur Darmsanierung

Flöhe zur Darmreinigung

sind Flohsamen, Flohsamenschalen und Leinsamen. Ab wann führe ich eine Darmrehabilitation bei meinem Hund durch? Hervorragend geeignet zur Prohylaxe/Behandlung einer gesunden Darmflora, Darmreinigung, Durchfall, Fäkalienwasser, Sandkoliken. Die Kombination mit Flohsamen und Brennnesselpulver schmeichelt Ihrer Verdauung. In gewisser Weise ist der Begriff Darmreinigung in der Naturheilkunde zu einem etwas "angespannten" Begriff geworden.

Wofür steht "Darmreinigung"? Wirkungsvolle Mikro-Organismen

In der Darmsanierung steht die Entschlackung des Darmes und die nachfolgende Rekonstruktion einer gesunden Darmpflanze im Vordergrund. Zudem können viele physische Leiden und Leiden durch eine Darmrehabilitation unter Kontrolle gebracht werden. Gut ist, dass in den meisten FÃ?llen eine Darmrehabilitation zu Hause problemlos durchgefÃ?hrt werden kann. Unser Verdauungstrakt enthält etwa 400 unterschiedliche Typen von Kleinstlebewesen, die für einen regulierten Verdauungsprozess, unser Abwehrsystem und damit unsere eigene Gesunderhaltung von großer Wichtigkeit sind.

Bei funktionellen Erkrankungen, Veränderungen der Darmwandflora oder schweren Belägen im Darmbereich kommt es zu kleineren Erkrankungen - in der Regel kriechend und kaum in direktem Bezug zum Darmbereich -, die sich bei Nicht-Beobachtung zu dauerhaften Gesundheitsstörungen ausweiten. Ab wann ist eine Darmreinigung vernünftig und wer kann sie selbst durchführen?

Verstopfungen, Flatulenz, Magenverstimmung, Hautkrankheiten, Lustlosigkeit und Ermüdung, wiederholte Erkältung, Kopfschmerzen, Migräne bis hin zu schlechtem Atem können aus dem Verdauungstrakt kommen. Wenn Sie eine dieser Erkrankungen haben (es gibt viele andere, die mit dem Verdauungstrakt zusammenhängen können - ein Beratungsgespräch mit Ihrem Hausarzt oder Ihrem Hausarzt kann Auskunft geben), sollten Sie über eine Darmsanierung genau überlegen.

Für alle, die keine Akutsymptome haben, ist es schwierig zu beurteilen, ob eine Darmrehabilitation Sinn macht oder nicht. Woher wissen Sie schließlich, ob sich im Verdauungstrakt Schlacke gebildet hat, ob es im Körper viele Giftstoffe gibt oder ob es im Körper Keime gibt, die nicht dorthin gehören, wenn Sie sich wohl fühlen?

So können Menschen ohne Beschwerde von einer jährlich stattfindenden Darmreinigung profitiert werden, die unter Beachtung gewisser Ernährungshinweise etwa vierzehn Tage lang allein und zu Hause durchführt wird. Gibt es bereits Erkrankungen oder Leiden, die einer medizinischen Versorgung bedürfen, sollte die Darmreinigung nur unter Anleitung und auf Empfehlung eines versierten Facharztes oder einer Heilpraktikerin erfolgen.

Vor diesem Hintergrund ist auch unser Artikel "Das Bauchgehirn - die Verknüpfung von Magen und Gehirn" aufschlussreich. Darmsanierung vor der Darmsanierung? Vor der Darmsanierung sollte der Verdauungstrakt zunächst vollständig geleert und von allen Schlacke und Ablagerungen befreit werden. Obwohl dieser Prozeß in der konventionellen Medizin kontrovers diskutiert wird, betrachtet die Heilkunde die Darmsanierung als einen bedeutenden Prozeß am Anfang und auch während der Detoxifizierung.

Ideal ist die vollständige Entleerung des Darmes, also des Dünndarms und des Enddarms. Am Einlass wird über einen Kunststoffschlauch flüssiges, meist heißes Trinkwasser in den Verdauungstrakt eingeleitet. Während der Darmrehabilitation muss regelmässig ein Klistier erfolgen, um neue Verwachsungen rasch aus dem Organismus zu lösen. Durch eine sanfte Flussmassage wird heißes Trinkwasser in alle Gebiete des Dickdarmes eingeleitet und direkt bei der Anwendung auch wieder abgeführt.

Die Colonhydrotherapie dient auch nur der Reinigung des Dickdarms und sollte während einer Darmsanierung öfter angewendet werden. Psyllium-Schalen: Psylliumschalen können viel Feuchtigkeit speichern. Diese schwellen im Verdauungstrakt an, lösen Kot und Schlacke an den Darmwänden und verursachen deren Ausstoß. Psylliumschalen werden in mehreren Teilen über den Tag verteilt und, ohne Rücksicht auf die Ernährung, in Trinkwasser umgerührt.

Unmittelbar danach muss weiteres Stillwasser konsumiert werden, damit es nicht durch seine enorme Quellfähigkeit blockiert wird. Diese säubern den Verdauungstrakt von oben nach unten und nicht nur einen Teil davon. Die empfohlene Zeit für die Reinigung des Darms mit Psylliumschalen beträgt drei Monate und mehr. Die Darmsanierung mit Heilerde oder Mineralboden erfolgt über einen langen Zeitrahmen.

In den meisten Fällen werden heilende und mineralische Böden in Verbindung mit Psylliumschalen für eine noch stärkere Entgiftung eingesetzt. Durch die Verbindung von Psylliumschalen und BSiBA Bamito kann eine sehr wirksame Reinigung des Darms erzielt werden. BSiBA Bamito enthält natürliche Tonminerale, die im feuchten Zustand eine besonders große Fläche von 600 - 800 m²/g aufweisen.

Weiteres Plus: Aufgrund seiner Grundstoffe kann der Wirkstoff auch einen ausgleichenden Effekt auf den Säure-Basen-Haushalt haben. Trinken Sie 2 Gramm pro Tag gemischt mit etwas Nass. Ein Kanister wird etwa 100 Tage halten. Abbauvorgänge im Verdauungstrakt werden vermieden und können so die Entwicklung einer gesunden bakteriellen Flora vorantreiben. Ein Beispiel für eine 4-wöchige Darmreinigung mit EM®-Technologie: den Flohsamen-Bombenshake herstellen:

1 Teelöffel Psylliumschale (empfindliche Menschen können die ersten Tage mit einem Teelöffel beginnen), eine Kugel Macchiato und 200 Milliliter stillem Leitungswasser werden für eine Dosis eingenommen. Zuerst wird der Bombito ins Meer eingerührt und sollte ca. 3min aufquellen. Dann rühren, die Psylliumschalen hineinrühren und gleich austrinken.

Danach sofort weitere 200 - 300 Milliliter stille Flüssigkeit in kleinen Stücken. Der Tagesbedarf an Sprühflaschen liegt bei 2 Gramm (eine Schaufel), die bei zwei bis drei Schütteln pro Tag zubereitet werden. Psyllium bombito wird auf nüchternen Bauch eine halbe oder gar eine Stunde vor dem Essen oder etwa zwei Stunden nach dem Essen eingenommen.

Mindestens 1,5 bis 2 l stillem Mineralwasser oder Kräutertees sollten während der Darmsanierung und -reinigung eingenommen werden. Nicht inbegriffen ist das mit und direkt nach dem Shaken getrunkene Nass. Zur Erleichterung der Körperwasseraufnahme sollte das Trinkwasser mit EM-X®-Keramik aufbereitet werden. Wenn Sie auf Dauer gutes, verschmutzungsarmes Trinkwasser mit kleinen Trauben wünschen, können Sie sich für ein Gerät der H2O-Serie entscheiden.

Nützliche Informationen zum Themenbereich des Wassers finden Sie auch in den Artikeln "Warum sollte man sauberes und sauberes Leitungswasser ausfiltern? Bei einer Darmreinigung sollte die Diät "Basenüberschuss" sein. Auch in dieser Zeit sind fastende Tage, pure Suppe oder Saft-Tage für den Verdauungstrakt eine Erleichterung. Lohnenswert ist auch dieser Beitrag zum Themenschwerpunkt Fasten: "Fasten erhält den Darm".

Während der Zeit der Darmreinigung sollten Erfrischungsgetränke oder Energy Drinks, also prinzipiell alle zuckerhaltigen und kohlensäurehaltigen Drinks (kohlensäurehaltige!) und Alkohole vermieden werden. Die reinen Fruchtsäfte können mit klarem Leitungswasser aufgelöst werden. Zwei Spitzengetränke in der Darmsanierung sind stille Trinkgetränke und Tees. Wenn Sie genug trinken (Erwachsene ca. 2 l / Tag), helfen Sie Ihrem Koerper, alle bei der Darmreinigung freigesetzten Giftstoffe zu entfernen.

Nach der Darmreinigung? Die Darmsanierung ist nicht nur eine Darmsanierung, sondern auch der optimale Einstieg für eine nachhaltige Diät. Wurde die Darmreinigung mit Vorsicht vorgenommen, verursacht sie auch ein geändertes Körpergefühl. Die vierwöchige Schulung ist für Menschen mit und ohne typischen Darmbeschwerden (z.B. Obstipation, Blähung, Bauchbeschwerden, Hautproblemen, Lustlosigkeit, Ermüdung, Erkältung, Migräne, schlechter Atem) geeignet.

Zur Darmreinigung gehört die Entfernung von Schlacke, Ablagerungen und schädlichen Keimen sowie der gezielte Wiederaufbau einer gesunden Darmpflanzen.

Mehr zum Thema