Flohsamenschalen bei Verstopfung

Psylliumschalen bei Verstopfung

Diese gelten als besonders reizarm und werden bei chronischer Verstopfung in einem empfindlichen Darm eingesetzt. Reinigen Sie den Darm und regulieren Sie die Verdauung (hilfreich bei Durchfall und Verstopfung). Zum Beispiel kann Verstopfung behandelt werden. Inwiefern kommt es zu Verstopfung? Aus dem Schatz der Natur: Flohsamen - Bei Verstopfung und Durchfall gefragt.

Wie wirken sich Leinsaat, Kleie oder Flohsaat auf die Verstopfung aus?

Leinsaat, Flohsaat und Kleie sind natürliche Quellstoffe. Wie kleine Schwämme im Darm: Sie nehmen Flüssigkeiten auf. Dies erhöht den Entleerungsreflex des Darms. Es ist jedoch darauf zu achten, dass Sie ausreichend Wasser einnehmen. Andernfalls können sich die Substanzen verstopfen.

Falls Sie Quellstoffe verwenden wollen, rate ich zu Flohsaat. Sie produzieren nicht so viele intestinale Gase; im Gegensatz zu anderen Quellstoffen kommt es zu weniger oder weniger Aufblähungen. Flohsaatgut ist "rein" oder als Präparat erhältlich. Man beachte, dass z.B. Psylliumspelzen andere Medikamente verbinden und so ihre Wirksamkeit mindern.

Verstopfung: Flohkörner und Getreidekleie Hilfe

Bei chronischer Verstopfung kann es helfen, mehr ballaststoffreiche Nahrung zu sich zu nehmen, viel zu essen und sich zu erholen. Bessert sich dies nicht binnen vier Wochen, können zusätzliche Faserpräparate wie Psylliumschalen oder Getreidekleie verwendet werden. Bei chronischer Verstopfung kann es helfen, mehr ballaststoffreiche Nahrung zu sich zu nehmen, viel zu essen und sich zu erholen.

Bessert sich dies nicht binnen vier Wochen, können zusätzliche Faserpräparate wie Psylliumschalen oder Getreidekleie verwendet werden. Dies verdeutlicht die Ernährungsgesellschaft in ihrem neuen Reiseführer "Essen und Trinken bei Chrischer Verstopfung". Wenn das auch keine Auswirkungen hat, muss ein Mediziner zunächst andere Verstopfungsursachen ausschliessen - zum Beispiel eine Senkung des Beckenbodens.

Nur dann sollten Laxantien verwendet werden.

Die Verstopfung schonend und natürlich bekämpfen.

Das Flohsaatgut aus dem indischen und iranischen Sprachraum hat einen irreführenden Namen, da es nicht tierischer Herkunft ist, sondern eine Pflanzenart aus der Gruppe der Pflanzen der Plantago ovalata. Psylliumschalen werden vor allem als sanfter Darmregulator verwendet. Das Quellvermögen seiner Hüllen ist ausschlaggebend für die Wirkung der Wirksubstanz. Die Hülle enthält die so genannten Schleime (Polysaccharide), die ein enormes Wasserbindungsvermögen besitzen.

Diese Eigenschaft erlaubt es ihnen, bis zum 200-fachen ihres Gewichtes an Gewicht in Form von Trinkwasser zu bindet. Insbesondere aus den Samen isolierte Psylliumschalen (z.B. für die rezeptfreie Pharmazie oder für die Selbstmedikation) können natürlich und schonend bei Verstopfung mithelfen. Die in den Muscheln enthaltene Polysaccharidlösung hat den weiteren Vorzug, dass sie im Verdauungstrakt in kurzkettige Speisefettsäuren zerlegt wird, die zudem die Darmtätigkeit und die Abführwirkung begünstigen.

Merkwürdigerweise hilft die Psylliumschale nicht nur bei Verstopfung, sondern auch bei Durchfällen, indem sie den Stuhl bindet und verfestigt und dafür sorgt, dass die Lebensmittel länger im Verdauungstrakt bleiben. Mehr über Psylliumspelzen lernen!

Mehr zum Thema