Flohsamenschalen Gereinigt

Psylliumschalen gereinigt

Zeit, in der die Darmwand aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts gründlich gereinigt wird. Echte österreichische Flohsamen, mehrfach gereinigt und kontrolliert, sehr gute Qualität, Rohkost, vegan. Dies bedeutet, dass zunächst der Darm von Schlacken- und Kotrückständen gereinigt wird. Saftfasten mit Heilerde oder Zeolith und Flohsamen hat eine ähnliche Wirkung.

Was ist die heilende Kraft von Flöhe?

Flöhe und Psylliumschalen haben sowohl eine milde abführende als auch eine regulierende Auswirkung bei Durchfallerkrankungen. Nach längerem Gebrauch senken Flöhe und Flohsamenschalen den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel. Sie können auch mit Flohkörnern abspecken. Erfahren Sie heute mehr über die Auswirkungen von Psylliumsamen, deren Verwendung und die möglichen Nachwirkungen. In der Mittelmeerregion und Zentraleuropa sind das Fleabane (auch Flohsamenwegerich, Plättchen afra) und das Sandflohkraut (Plantago arenaria) heimisch.

Indianerflohsamen (Plantago ovata) kommen aus dem indischen und iranischen Raum, asiatische Flöhe (Plantago asiatica) aus dem japanischen Raum. Psyllii Sperma " genannte Erzeugnisse beinhalten die Kerne von P. Astrid und P. Astridia. Die indischen Flohkörner (Planatginis ovalae semen) und die indischen Flohsamenschalen (P. ovalae testa) kommen von P. ovalata.

Bei allen Wegericharten handelt es sich um krautartige Gewächse mit stachelförmigen Blütendolden und bodennahen, ebenen Laubblättern, die zum Namen (lateinisch "planta" = Fusssohle, Fussoberfläche) geführt haben. Wegen ihrer Fülle bekam die Anlage den Beinamen "Wegerich". Sie haben eine sehr ähnliche Gestalt wie Flöhe und werden deshalb Flohkörner genannt.

Was ist die heilende Kraft von Flöhe? Flohsamenschalen beinhalten bis zu 15 % unverdaulichen Schleim mit einem höheren Polysaccharidgehalt (Polysaccharide). Dieses Polysaccharid bindet große Wassermengen, was zur Schwellung der Flöhe beiträgt. Aufgrund der Stuhlverdünnung und damit der kürzeren Verweilzeit des Stuhles im Verdauungstrakt wirkt das Flohsaatgut auch über einen langen Zeitabschnitt hinweg antikanzerogen:

Dies bedeutet, dass Flöhe die Entstehung von Tumorzellen im Verdauungstrakt verhindern. Aufgrund seiner hohen Wasseraufnahmefähigkeit können die Flohkerne auch bei Durchfällen eingesetzt werden: Im Falle von Diarrhöe bindet das Saatgut die überflüssige Darmflüssigkeit, so dass der Kot kondensiert. Die Schleimhäute der Flöhe verbinden bei entzündlich bedingten Darmkrankheiten, in der Regel einhergehend mit Durchfällen, auch die Toxine der Bakterie.

Dadurch ist es auch möglich, den Darm mit Flohkörnern zu reinigen. Die Polysaccharide der Flöhe binden auch den Cholesterinspiegel (insbesondere das "schlechte" LDL-Cholesterin) und den Zucker im Blut. Andere Anwendungen für Flohsamen: Im Gegensatz zu anderen Nahrungsfasern (Weizenkleie, Haferkleie) werden Flöhe kaum in kalorienreiche, kurzkettige Speisefettsäuren und Monosaccharide (Einfachzucker) zerlegt. Flohsaatgut führt nicht zu unerwünschter Zunahme oder Blähung.

Psyllium-Samen und Psyllium-Schalen fördern das Gefühl der Sättigung. Was ist mit dem Flohsaatgut? Flohsaatgut (Tagesdosis: 10 bis 30 Gramm) und Flohsamenschalen (Tagesdosis: 4 bis 20 Gramm) werden in drei individuellen Dosen zur Therapie der oben erwähnten Erkrankungen einnehmen. Für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ist die Dosis von Psyllium-Samen und Psyllium-Schale die halbe Erwachsenen-Dosis.

Bei Kindern unter sechs Jahren sollte die Behandlung ausschliesslich durch einen Arzt erfolgen, da es noch keine Untersuchungen zur Effektivität und Sicherheit dieser Zielgruppe gibt. Der erste Effekt von Flohkörnern beginnt nach etwa 12 bis 24 h und ist nach zwei bis drei Tagen maximal. Bei chronischer Obstipation dürfen die Psylliumsamen nicht vorgeschwollen sein, damit die Volumenvergrößerung nur im Verdauungstrakt stattfindet und ein idealer Streckreiz auftritt.

Wird eine Darmobstruktion (Ileus) vermutet, die von schweren Bauchschmerzen mit Brechreiz und Brechreiz einhergeht, dürfen Flöhe und Psylliumschalen nicht mitgenommen werden. Andere Arzneimittel erst nach einer Zeitspanne von mind. 30 min einnehmen, da Flohsamen/Schalen die Resorption der aktiven Inhaltsstoffe über die Darmwände unterbinden können. Keine Flohkerne oder Psylliumschalen im Bett oder vor dem Zubettgehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema