Flohsamenschalen Pflanze

Psyllium-Schalenpflanze

Wegerich (Plantago afra) Darüber hinaus bietet die Pflanze zahlreiche weitere gesundheitliche Vorteile. So viele regulierende Eigenschaften wie das indische Flohsamenkraut (Plantago ovata) vereint kaum eine andere Pflanze. Die Pflanze erhielt den Namen Flohsamen, weil ihre Samen in Größe, Aussehen und Farbe sehr stark an die kleinen Peiniger erinnern. Pflanzenspezies der Gattung Plantago. Flohkernschalen sind die Schalen von Flohsamen.

Pescadores (Plantago afrra L)

Hinweis: Vergessen Sie nicht, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, wenn Sie mit Psylliumschalen behandeln, da diese Pflanze viel austritt. Zur Sicherstellung einer ausreichenden Wasserzufuhr für Ihren Körper müssen Sie mehr als üblich einnehmen. Vor der Verwendung die Beipackzettel beachten. Entzündungskrankheiten des Magen-Darm-Traktes, Darmverschlüsse, Magengeschwüre, etc. vor der Anwendung die Beipackzettel beachten.

Wir empfehlen die Einnahme von Medikamenten 2 Std. nach der Anwendung von Flohsaat. Vor der Anwendung die Beipackzettel beachten. Woher kommen die Flöhe? Das Flohsaatgut stammt aus dem asiatischen Raum (Indien, pakistanisch, iranisch) und dem südeuropäischen Raum (z.B. Spanien). Die beiden Hauptproduzenten von Flohsaatgut des Typs Plantágo ova sind China und Deutschland.

Die Hauptimporteurin dieser Anlage sind die Vereinigten Staaten. Flöhe wachsen in sonnenreichen Gebieten und auf gut drainierten Bäumen. Bis zu 15.000 Flohkörner können pro Pflanze produziert werden. Das Psyllium kann eine Wachstumshöhe zwischen 5 und 20 Zentimetern haben. Sie ist eine einjährige oder alle zwei Jahre wachsende Pflanze (die 2 Jahre überlebensfähig bleibt).

Es ist eine sehr attraktive Pflanze zur Alternativbehandlung von chronischen Verstopfungen, da sie keine Irritationen des Darmes, wie z.B. Senna oder Sanddorn, auslöst. Die Psylliumsamen sind sehr ballaststoffreich. 100 g Flohsamenkörner beinhalten etwa 70 g Ballaststoff. Die Wasseraufnahme kann das Kornvolumen verzehnfachen.

Flöhe (Plantago ovata) werden von der World Health Organization (WHO) für die Therapie von Obstipation oder zur Unterstützung des Stuhlgangs vorgeschlagen. Die blonden Flohkörner sind wirksamer als die schwarzen Flohkörner (Plantago afra). Flohsaatgut ist ein Kräuterheilmittel, das vor allem zur Vorbeugung von Obstipation in Nord-Amerika und Mitteleuropa eingenommen wird.

Die Anlage wird oft als Over-the-Counter (OTC) vertrieben. Psylliumschalen extrahieren viel Flüssigkeit, daher wird ein höherer Wasserverbrauch als üblich angeraten.

Indische Psyllium - medizinische Wirkung und Pflanzenkunde

Es gibt kaum eine andere Pflanze, die so viele regulative Wirkungen hat wie das Unkraut des indischen Flohs (Plantago ovata). Egal ob bei exzessiver Digestion ( "Durchfall") oder zu geringer Digestion ( "Verstopfung") - das Psyllium aus Indien führt die Magen-Darm-Funktion wieder ins Gleichgewicht. Auch bei hohen Blutfett- oder Zuckerwerten kann die Pflanze eine wirkliche Stütze in der Behandlung sein.

Wobei helfen Indianerflohsamen? Indianerflohsamen und ihre Psylliumschalen haben sich als verdauungsregulierend erwiesen. Neben Leinsaat ist indisches Psyllium eines der besten Kräuterheilmittel gegen die oben erwähnten Verdauungsprobleme und ist für den langfristigen Gebrauch geeignet. Darüber hinaus können in Indien Psylliumschalen für leicht bis mittelhohe Cholesterinwerte verwendet werden. Bestätigter Effekt: Der Ausschuss E des Bundesinstituts für Drogen und medizinische Geräte plädiert für die Verwendung von indischem Flohsaatgut und indischem Flohsamenschalen "für gewohnheitsmäßige Fruchtbildung und Reizdarm".

Auch die europäischen Dachverbände der staatlichen Phytotherapieverbände (ESCOP) empfehlen den Einsatz von indischen Psylliumschalen "bei leicht bis mäßig hohem Cholesterinspiegel". Psyllium wird in der indischen Heilkunde seit jeher verwendet. Studien haben gezeigt, dass seine aktiven Inhaltsstoffe (Samen und Samenschalen) nicht nur die Verdauungseigenschaften regulieren, sondern auch den Blutfett- und Blutzuckerwert mindern.

Es ist jedoch nicht für die Behandlung von Zuckerkrankheiten anerkannt und amtlich anerkannt, aber seine Wirksamkeit wurde in der Wissenschaft mittelbar nachgewiesen (siehe Quellen). Im Gegensatz dazu wird der Einsatz von Psylliumschalen bei erhöhten Cholesterinwerten amtlich vorgeschrieben. Indisches Psyllium gedeiht in einem milden Raumklima und kommt - wie der Titel schon sagt - wahrscheinlich aus Deutschland.

Eine Verwandte der Pflanze ist auch in Zentraleuropa beheimatet: der Flohsamenwegerich. Bei der einjährigen Psyllium -Pflanze handelt es sich um eine flachwüchsige Pflanze (ca. 50 cm) aus der Gruppe der Planttaginaceae. Das medikamentös genutzte Teil des Psylliums sind die gereiften Kerne der zarten Pflanze, die aus den Blumen und Muscheln entstehen.

Das Psyllium in Indien setzt sich aus den äußeren Schleimhäuten der Samenhülle (Epidermis) und den darunter befindlichen Schalen zusammen. Medizinisch und pharmazeutisch werden die Samen des Flohs als Pflanzensamen (Plantaginis ovatae), die Schalen des Flohs (Plantaginis ovatae ouvatae testta, Synonym: Pflanzensamen (Plantaginis ouvatae seminis tegumentum) bezeichnet. Beide, die Indianerflohsamen und die Indianerflohsamenschalen, sind ballaststoffreich.

Hauptsächlich enthält sie Schleim (Arabinoxylane). Flöhe beinhalten auch lridoide, Eiweiße und Fettöl. Flöhe beinhalten auch lridoide, Eiweiße und Fettöl.

Auch interessant

Mehr zum Thema