Für was Braucht man Vitamin E

Was brauchen Sie Vitamin E für

Heute wissen wir jedoch, dass jede Unterart ihre eigene Aufgabe hat. Wie wirkt Vitamin E? Vitamin E kann der Körper nicht selbst herstellen, weshalb es auch als essentielle Substanz bezeichnet wird. Aber es nützt nichts, wenn Sie Vitamine sinnlos und optional in sich hineinstopfen.

Warum Vitamin E - Wofür ist Vitamin E gut?

Vitamin E ist, wie der Begriff -Vitamin- schon sagt, eine essentielle Substanz, die von außen einzieht. Vitamin E vielfältige hat im Körper Wirkung. Auf der einen Seite fungiert es als Antioxidant, d.h. es hilft dem Körper, gefährliche Sauerstoffmoleküle ("freie Radikale") zu fangen, die sonst an bestimmten Standorten eine Schädigung von würden verursachen.

Diese Schutzvorrichtungen benötigen und haben alle Leben. Das Vitamin E ist das einzigste, das spezifisch auf die Zellmembrane zielt. Was ist der spezifische Zweck von Vitamin E im Einzelnen? Dies ist vielleicht die beste Frage: Was kann der Mensch von genügend - oder viel - Vitamin E in seiner Ernährung verlangen? Es wird befürchtet, dass diese Zusammensetzung nur für natürliches Vitamin E, aber nicht für synthetische Vitamin E-Varianten oder unvollständige Zusammensetzung der Isomere anwenden kann.

Besonders hochdosierte synthetische Alpha-Tocopherole können andere bedeutende Vitamin-E-Isomere in der Ernährung verdrängen, und so die Aufnahme mit diesen de facto-Stopps unterbrechen. Wo bekommst du dein Vitamin E her? Das Vitamin E wird nur von der Pflanze produziert. Sie ist in vielen Nahrungsmitteln zu finden, aber nur in sehr geringen Anteilen. Gegenüber dem amtlich ermittelten Verbrauch sind erhebliche Anteile überwiegend in Pflanzenölen und einigen Nüssen ( (siehe Hauptartikel: Vitamin E-Quellen) enthalten.

Außerdem wird das Vitamin E von Cocotrienol sehr gut von der Oberhaut absorbiert. Massage mit Tocotrienol-Ölen führen für eine sehr gute Versorgungmit dem Vitamin, das später auch führen dem ganzen Körper zur Verfügung steht. Wie kann man mit Vitamin E etwas ausrichten? Als " Vitamin E " wird oft auch schädlich bezeichnet.

Denn "Vitamin E" wird zwar künstlich kostengünstig produziert, aber nur einer der acht Typen (Isomere). Nimmt man das künstliche Vitamin E, verdrängt ist es die andere wichtige Vitamin E-Spezies. Tatsächlich kann die Aufnahme von "Nahrungsergänzungsmitteln" zum Abbau wichtiger Vitamine führen! Man erkennt dieses künstliche Vitamin E an der Inschrift "dl-" (statt "d-") oder "all rac" oder "-acetate".

Nicht einnehmen: Nahrungsergänzungsmittel mit dem synthetischen Vitamin E (kein "dl-", kein "all rac"). Werden veraltete IUs ( "International Units") spezifiziert, handelt es sich meist um synthetische IUs. Nimm nur natürliches Vitamin E, wo alle wichtige Isomeren sind. Zu Glück Die meisten Pflanzenöle beinhalten von Haus aus Vitamin E - in kleinen Dosen.

Sowie in kostbaren Ölen, die die Umwelt nicht so sehr mit Vitamin E ausstattet hat. In Kombination mit dem hochwertigsten Vitamin-E-Tocotrienol-Komplex ist es unübertroffen.

Mehr zum Thema