Für was ist Flohsamen gut

Was ist gut für Flohsamen?

Flohsamen sind trotz ihrer treibenden Wirkung auch gut gegen Durchfall. Die Flohsamen sind rein pflanzlich, leicht verdaulich und sehr ballaststoffreich. Flohsamen helfen auch bei Durchfall und Reizdarmsyndrom. Das Flohsamen kann fast unbegrenzt eingenommen werden. Bei ausreichender Flüssigkeitsaufnahme verursachen sie praktisch keine Nebenwirkungen.

Flohsamen, die im Laden verkauft werden.

Möglicherweise wollen Sie Ihr Körpergewicht mit Hilfe einer ausgewogenen Diät einsparen? Sie sollten sich dann über Flohsamen erkundigen, die nicht nur gut für die Darmflora, sondern auch für Ihre eigene Fitness sind. Flohsamen sind die Saat einer Pflanzensorte aus der Familie der Wegeriche.

Flohsamen eignen sich aufgrund ihrer einmaligen Quellkraft hervorragend zur Verwendung in Verbindung mit einer Gewichtsreduzierung. Flohsamen kann man leicht in der Apotheke, Drogerie oder im Reformhaus erstehen. Es werden im Facheinzelhandel ganze Flohsamen, aber auch Flohsamen-Schalen verkauft. Die kleinen Psylliumkerne mit viel Wasser einnehmen.

Es regelt die Durchblutung, beugt Durchfällen vor und lindert Verstopfung. Wenn Sie an Hämorriden oder Analrissen erkranken, was bei einer Dame üblich ist, können Sie mit Flohsamen schnell Abhilfe schaffen. Weil Flohsamen keine Ballaststoffe beinhalten, sondern nur Ballast und Schleim. Sie werden als Frauen die positive Schönheitswirkung von Flohsamen gleich wiedererkennen.

Das schonende Entgiften Ihres Organismus durch die Flohsamen ist nicht nur vorteilhaft für Ihre Vitalität und Ihr Wohlbefinden, sondern hilft Ihnen auch bei spürbaren Änderungen im Schönheitsbereich. Gifte und Abfallprodukte in Ihrem Organismus schaden Ihrer Haut und sind oft die Ursache für ungeklärte Hautverunstaltungen, bei denen Schönheitsprodukte nicht erfolgreich sind. Die Flohsamen sind entzündungshemmend, reduzieren den Zucker- und Cholesteringehalt.

Für eine positive Wirkung auf Ihre körperliche Verfassung und Ihr Körpergewicht sollten Sie etwa 10 bis 40 g Flohsamen einnehmen. Für Psylliumschalen wird die angegebene Dosierung aufgrund des geringeren Gewichtes der Schale um die Haelfte ermaessigt. Die Flohsamen oder Flohschalen benötigen viel Wasser, um im Magen-Darm-Trakt zu schwellen und zu schleimen.

Denn nur so können Sie Ihr Gefühl des Hungers mindern, die Darmflora regeln und Giftstoffe und Abfallprodukte einbinden. Einen oder zwei EL trockene Flohsamen einnehmen und großzügig mit etwas klarem Salzwasser oder Kräutertee abspülen. Sie sollten auf das Trinken von Trinkmilch oder milchhaltigen Getränken achten, da diese die Quellfähigkeit von Flohsamen oder -schalen eingrenzen.

Die Flohsamen sind ein rein natürliches Produkt ohne weitere Zusätze. Sie haben trotz einer Ernährung eine regelmäßige Digestion. Die essen keine weiteren Kohlenhydrate und kriegen trotzdem keine unerwünschten Hungerattacken. Die Flohsamen können leicht auf der Straße oder bei der Arbeit mitgenommen werden, wenn man sie zu Haus wiegt und hermetisch verpackt.

Mehr zum Thema