Gefriergetrocknete Lebensmittel Shop

Tiefkühlkostladen

Die Inbetriebnahme für gefriergetrocknete Früchte. Kenntnisse über Sorptionsisothermen von gefriergetrockneten Lebensmitteln sind für die. Tiefgefrorene Himbeeren sind eine wahre Vitaminquelle. Sie kann nicht schaden und wird oft empfohlen, eine Standardversorgung zu Hause zu haben. Home >;

Kindheit >; Essen >; Gefriergetrocknete Lebensmittel.

Nahrungsmittel Lagerfähigkeit & gefriergetrocknete Lebensmittel

Die Trocknung von Lebensmitteln ist die älteste Art der Lebensmittelkonservierung. Man entdeckte vor vielen Jahren, dass, wenn man erntefrische Lebensmittel in der Luft trocknet, diese nicht verderben, sondern über Jahre anhält. Sie wurden im Winterschlaf konsumiert, wenn die Nahrungsversorgung nicht die optimale war. Später wurde festgestellt, dass durch die Erwärmung von zusätzliches der Trocknungsprozess beschleunigt und effizienter wurde.

Es gibt heute neue und fortschrittliche Möglichkeiten, Lebensmittel zu konservieren: Gefriertrocknung von Lebensmitteln oder Vakuumverdunstung. Damit ist eine Mindesthaltbarkeit von längere mehr als bei jeder anderen Art der Konservierung gewährleistet. Vereinfacht gesagt geht es so: Nur ausgewählte und qualitativ hochwertige Lebensmittel für, das Gefriertrocknungsverfahren ausgewählt. Unter Abfüllung wird ein Unterdruck in die Kanister gesaugt und der Luftsauerstoff durch Wasserstoff ausgetauscht.

Das Qualität und die Frischhaltung der Lebensmittel bleiben also über Jahre. Wenn der Prozess umgedreht wird und heißes Brauchwasser ( (in Notfällen auch Kaltwasser ) zu gefrorenen Lebensmitteln hinzugefügt wird, bekommen wir wieder ursprünglichen Zustande. Die Gefriertrocknung von Lebensmitteln gewährleistet eine längere Lagerfähigkeit, wie jede andere Art der Konservierung. Feuchte und sauerstoffreich. Beide zusammen führt durch die Oxidation aber auch, dass die Lebensmittel bezüglich des Geschmacks und Geruchs verändern.

Für die langfristige Lagerung ist es notwendig, dass die Lebensmittel unter einem möglichst geringen Feuchtigkeits- oder Sauerstoffanteil in der Firma Behältern verpackt werden. Aus diesem Grund wird bei Abfüllung der Luftsauerstoff aus den Dosierungen entfernt und durch Wasserstoff ausgetauscht. Behälter, wie z.B. Fläschchen oder Plastiktüten - wie sie im Hausgebrauch eingesetzt werden, können den geringen Staumittelgehalt nur für wenige Tage aufnehmen und sind daher nicht tauglich.

Dosierungen mit einem Sauerstoffgehalt von weniger als 2% behalten diesen über Jahre. Ein zuverlässig versiegelter Metallbehälter ist immer noch die optimale Lösung für die langfristige Lagerung! Die Verhältnis zwischen Warentemperatur und Veränderung ist eine Sache der chemischen Industrie und betrifft nicht nur gefriergetrocknete Lebensmittel. Die Temperaturen sind umso geringer, je geringer die chemischen Reaktionen und damit auch die Veränderung der Waren.

Am besten ist es, die gefriergetrockneten Lebensmittel an einem getrockneten Ort unter kühlen - bei Raumtemperatur oder darunter - zu verstauen. Im Lebensmittelgesetz Gründen zum Beispiel wird das Konservenbrot nur mit einer 2-jährigen Mindesthaltbarkeit gestempelt, obwohl dies eine sehr lange Lagerfähigkeit bewiesen hat. Zum Beispiel: Das 1962 gelagerte Konservenbrot (während der Kubakrise) war nach regelmäà später noch im Jahr 1995 (also 33 Jahre später) in einem sehr gutem Erhaltungszustand.

Die Brotmuseen europäische bei Göttingen hatten einmal Dosenbrote aus dem Zweiten Weltkrieg besichtigt und waren auch nach mehr als 50 Jahren noch zu essen! Auch wenn es beim Konservenbrot längste Erfahrungen gibt, darf dies nur mit 2 Jahren Dauerhaftigkeit und einem Grunde gestempelt werden dafür dürfte wahrscheinlich auch darin, dass der Militär (Großabnehmer) dieses Brotes dann immer wieder bestellt.

Bei verschiedenen Lebensmittelrechten in der Herstellungsländern dürfen stempeln wir beispielsweise unsere Konservendosen erst mit 15 Jahren; der neue GP - RW wird vom Produzenten zur Zeit mit 5 Jahren gestempelt, bis die Dauertests zur Verfügung stehen. Werden die Lagerungshinweise beachtet, kann von einer Haltbarkeit der Lebensmittel von mindestens 15 Jahren ausgegangen werden. Kontinuierliche Studien und für testen bestätigen, die sehr lange Lagerfähigkeit dieser Erzeugnisse und zur Zeit gibt es kein schöneres Vorgehen für die Langzeitstabilität von Nahrungsmitteln.

Auch interessant

Mehr zum Thema