Gewichtsabnahme

Abnehmen

Die junge Mutter erreicht innerhalb eines Jahres eine unglaubliche Gewichtsabnahme. Dies ist wichtig, um zu klären, ob eine Gewichtsabnahme für Sie sinnvoll ist. Beschleunigen Sie den Gewichtsverlust auf natürliche Weise. Eine Gewichtsabnahme könnte dann helfen. Sie haben in der Vergangenheit unzählige Male versucht, Ihr Wunschgewicht mit vielen Diäten zu erreichen?

Spezialistensuche im Netz

Eine unbeabsichtigte, ungewöhnlich schnelle und starke Gewichtsabnahme weist jedoch auf eine körperliche oder seelische Krankheit hin. Bei einer plötzlichen Gewichtsabnahme sollte ein Hausarzt die Ursachen feststellen. Zwangsläufig geht eine klare Gewichtsreduktion einher mit einer Beeinträchtigung der physischen Leistungsfähigkeit mit. AuÃ?erdem wird der Körper nur ungenÃ?gend mit dem für beliefert es wichtig Nährstoffen

Ein verminderter Immunschutz und Defizitsymptome wie Haarausfall können die Folgen sein. Ein Gewichtsverlust muss nicht unbedingt auf eine Grundkrankheit hindeuten. Eine Umrechnung von Ernährungsweise, verstärkte physisch Aktivität oder stressy Lebensumstände kann auch für für ein geringeres Körpergewicht sein. Wenn der Körper jedoch plötzlich und sehr schnell an Gewicht einbüßt, liegt oft eine Krankheit des Verdauungstrakts dahinter.

Es wird unterschieden zwischen Gewichtsabnahme mit normaler oder erhöhter Appetitlosigkeit und Gewichtsabnahme mit verminderter Appetitlosigkeit. Die verschiedenen Symptome geben dem behandelnden Arzt aussagekräftige Informationen für die Diagnose. Über die Gründe der Gewichtsabnahme bei normaler oder erhöhter Hungersnot zählen Die Gewichtsabnahme durch eine verminderte Hungergefühl erfolgt im Zusammenhang mit den nachfolgenden Erkrankungen:

Appetitmangel und ein daraus resultierender Gewichtsverlust können die Symptome einer psychologischen Krankheit sein. Wenn Sie plötzlich und ungewollt abnehmen, sollten Sie Ihren Familienarzt aufsuchen. An Hand der ihm beschriebenen Symptomatologie und ergänzender Ermittlungen kann er feststellen, ob das reduzierte Körpergewicht auf einer Krankheit beruht. Während der Anamnese - Gespräches Der Behandler zunächst fragt nach, wie viel Körpergewicht Sie tatsächlich abgenommen haben und welche sekundären Symptome es gibt.

Information über Frühere Erkrankungen und die Medikamenteneinnahme sind für auch die Feststellung von Ursachen von Bedeutung. Aber auch persönliche Problemstellungen im Berufs- oder für sowie Veränderungen Aber auch in den Ess- und Lebenswelten können ein wichtiger Hinweis auf die Diagnostik sein. Mit der anschließenden Körperuntersuchung ermittelt der Hausarzt zunächst das momentane Körpergewicht des Pflegebedürftigen und berechnet daraus den Body-Mass-Index, der als Maßstab zur Anzeige eines zu niedrigen oder zu hohen Körpergewichts ( "Body-Mass-Index") fungiert.

Für sind eine ganze Serie von weiteren Abklärungen für eine genaue Diagnostik notwendig: Wenn Ernährungsweise als Grund für eine Gewichtsabnahme falsch ist, wird Ihr Arzt Sie bitten, Ihre Ernährungsgewohnheiten an die unterstützen Ihres Körpers anzugleichen. Ist eine Krankheit als Grund für die Gewichtsabnahme identifiziert worden, muss die Behandlungsmethode darauf ausgerichtet sein. Mit einer Essstörung findet die Patiententherapie in engem Kontakt mit einem Spezialisten statt für Die psychiatrische und psychotherapeutische Betreuung, die mit den Betreffenden die psychologischen Gründe der Krankheit herausarbeitet.

Wenn die Gewichtsabnahme durch den aktiven Stoff eines verschriebenen Medikamentes verursacht wurde, sollten Sie mit Ihrem Arzt über Behandlungsalternativen oder die Einstellung des Medikamentes sprechen. Wenn eine Krebserkrankung den Verlust des Gewichts verursacht hat, erfordert dies spezielle Behandlungsverfahren, einschließlich Chemotherapie und Bestrahlung.

Auch interessant

Mehr zum Thema