Ginkgo Bäumchen

Gingko-Baum

Die beliebte und leichte Parkanlage im Kleinformat Ginkgo biloba. Die Ginkgo-Bäume unserer Zeit stammen aus Ostasien, wo sie die verschiedenen geologischen Zeitalter und Klimaveränderungen überlebt haben. Hier finden Sie Produkte und Kundenmeinungen zu ginkgo baum. Charakteristisch für den Ginkgo-Baum sind die fächerförmigen Blätter. Je nach Altersgruppe ist das Aussehen (Habitus) von Ginkgo biloba L.

sehr unterschiedlich.

Ginkgo-Baum: Essenz & Spiritualität

Mit seinen unverkennbaren Laubblättern ist der Chinese lucky tree (Ginkgo) eine der weltweit bekanntesten Anlagen und trägt dichterische Bezeichnungen wie Fan leaf tree, girl hair tree, temple tree, elephant ear tree, duck foot tree, thousand thaler tree, gold fruit tree, grandfather-grandchild tree und - nach einem bekannten Poem - auch Goethe tree. Ginkgobäume zählen zu den nackten Kernen, die eigentlich keine Frucht haben, denn die Frucht ist auch der Same.

Das orange-gelbe, kugelförmige Pseudofrüchte der Weibchen riecht unschön nach Stinkbombe, weshalb Männchen besser gepflanzt werden. Die erste Blüte tritt erst 20 Jahre später auf, so dass die Vermehrung über Saatgut ein bestimmtes Sicherheitsrisiko ist. Die Männchen werden vor allem als Ornamente kultiviert, die Weibchen sind aber nicht nur als Nahrung, sondern auch als Rohstofflieferant für die Medikamente sehr nützlich.

Für den Garten mit kugelförmiger Baumkrone gibt es auch kleine Bäumchen, die nur bis zu 3 oder 4 Metern reichen. Aber auch aus den Pflanzenwurzeln und über stalaktitähnliche Setzlinge können die Pflanzen sprießen. Fundorte: Ginkgo ist vor allem in den ostasiatischen Ländern weitverbreitet. Der anspruchslose Baum ist sehr widerstandsfähig und unsensibel. Sie werden nicht zur Holzproduktion angepflanzt, sondern vor allem als Zierbaum.

Der geröstete Kern ist genießbar und eine Asienspezialität namens "Pa-Ke-Wo". Ginkgoextrakte aus Laub, Saatgut, Wurzeln und Rinde werden für Schönheitspflege- und Anti-Aging-Produkte eingesetzt. Ginkgo-Produkte sind natürlich auch ein wesentlicher Baustein der TCM. Ginkgobäume werden in China und Japan besonders geschätzt und sind oft neben Tempeln zu finden.

Der heilige Baum, der gar wunderbar wirken soll, steht für Fertilität, Dauerhaftigkeit, Kraft, Belastbarkeit und Adaptation. In der Vergangenheit wurden die Blättchen auch schon als Zahlmittel verwendet. Ginkgobäume sind Weltbäume, nicht nur alte, sondern auch weitläufig.

Urtümlicher Baum mit Stinkfrüchten

Ginkgo Die Ginkgobäume gehören zu den ursprünglichen Bäumen, deren Blatteindrücke oft in Millionen von Jahren alte Versteinerungen zu finden sind. Weil sie genauso wie die Baumarten selbst, ihre Frucht stinkt! Zum Glück bringen nur die Weibchen eine Frucht hervor, die leicht mit Mirabelle zu vermischen ist.

Aber der Unterschied ist der Duft.... die Frucht des Ginkgo-Baumes riecht äußerst ekelhaft, was Sie noch nie zuvor miterlebt haben! Fast vor Übelkeit erinnern wir uns an das Schlagen eines Ginkgo -Weibchens, bei dem wir auf jedem einzelnen Weg in diese ekelhaften Dinge eingestiegen sind. Nicht zu vergessen das Leiden der Umgebung, das jedes Jahr diesen Schuhgeruch ins Land brachte.

Wenn Sie einen Ginkgo-Baum kaufen möchten, sollte die Gärtnerei sicherstellen, dass es sich um eine Männerpflanze handelt. In der Regel werden ohnehin nur die männlichen Ginkgo's von Fachfirmen vertrieben, aber man sieht an einem anderen Beispiel, dass dies nicht immer der Fall ist.

In Oberursel im Schlosspark der Oberurseler Straße gab es bis vor kurzer Zeit auch einen weiblichen Ginkgo. Der Geruch, als die gereiften Ginkgo-Früchte auf den Gehweg fallen, hat man kaum ertragen! Endlich aber etwas Gutes über die Vorteile des sonst sehr schönen Ginkgo. Es ist einer der wenigen Baume, der sein gesamtes Blattwerk in nur einer Herbstnacht einbüßen kann.

Für den Gärtner bedeutet das im Idealfall: einmaliges Auskehren! Ginkgo-Extrakte wirken laut Online-Enzyklopädie gegen das Vergessen. Gartentipp: Unser Kunstgriff, die Baumschere als Greifzange zu benutzen, hat mit dem Ginkgo-Niederschlag höchsten Sinn entwickelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema