Ginkgo gegen Schwindel

Ginko gegen Schwindelgefühl

Schwindel und Kopfschmerzen sind in den Praxen der deutschen Allgemeinärzte die häufigsten Symptome der Patienten. Auch die Betroffenen profitieren von Ginkgo biloba ohne Training. Ginko: Diese Heilpflanze wirkt gegen Schwindel. Atmungstechnik gegen Schwindel: Setzen Sie sich oder legen Sie sich bequem hin. Das Ginkgo ist also ein Baum gegen das Vergessen, und das ist nicht alles, was er kann.

Hat Ginkgo den Betrug beseitigt?

Jeder war einmal schwindlig, und jeder kann sich denken, wie stressig ein permanentes Drehgefühl für die Betroffenen sein kann. In der Vergangenheit wurden alle Schwindelformen gleich behandelt: mit Betäubungsmitteln und ihren entsprechenden großen Seiteneffekten. Sie haben die Ursache der Beschwerden und die Mechanismen, die zu Schwindel im Organismus geführt haben, besser verstanden.

Andere hirn- und nervenstimulierende Mittel kamen in den Blickpunkt und immer mehr Kräutersubstanzen wie Ginkgo-Biloba wurden benutzt. Aber ist die Anlage wirklich hilfreich? Wodurch wird Schwindel verursacht? Vertigo kann mehrere Gründe haben. Versagt das vestibuläre Organ (auch: Labyrinth) oder die damit verbundenen Nervenbahnen und Zellen im Ohr, sprechen wir von einem Schwindel.

Andere Gründe, wie Bluthochdruck oder Alkoholkonsum, werden als nicht vestibuläres Schwindelgefühl bezeichnet. Beim einseitigen Versagen eines Ausgleichsorgans erfährt der Betroffene plötzliche und heftige Schwankungen zur anderen Seite und entsprechende Augenverdrehungen (Nystagmus). Mit dem restlichen Ausgleichsorgan auf der gegenüberliegenden Seite und mit Hilfe der Blicke und anderer Sinnesorgane lernen die Menschen das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Im Tierversuch konnte bereits in den 80er Jahren ein günstiger Einfluß von Ginkgo auf diese Entschädigung nachweisbar werden. Bei einseitig versagenden Labyrinthen zeigte die Ginkgo biloba-Behandlung deutlich schnellere Benommenheit. Ein bereits etabliertes Therapieverfahren gegen Schwindel ist ein besonderes Bewegungs- und Koordinations-Training, das die Anpassung des Organismus an Schwindel und Schläfrigkeit deutlich vorantreibt.

Die polnischen Forscher haben nun 23 Schwindelanfälle untersucht, die Ginkgo- Bilobaextrakte neben dem Schulungsprogramm eingenommen und mit einer nur trainierten Steuergruppe abgeglichen haben. Die Schwankungsbreite bei Ginkgopatienten nahm im Gegensatz zur Steuerung jedoch deutlich ab. Auch die Betroffenen können ohne Ausbildung von Ginkgo biloba Gebrauch machen.

Im Jahr 1986 wurden in einer Untersuchung 70 Patientinnen mit Schwindelanfällen entweder einen speziellen Ginkgo-Extrakt oder ein unwirksames Placebo für drei Wochen eingenommen. Menschen, die mit der Anlage behandelt wurden, meldeten einen Rückgang der Schwindelintensität, Schwindelhäufigkeit und Schwindeldauer und die daraus resultierende Beeinträchtigung im täglichen Leben.

Selbst wenn der Schwindel nicht durch eine Störung des Gleichgewichtsorgans verursacht wird, ist Ginkgo hilfreich. Von diesen Patientinnen haben 45 für 12 Schwangerschaftswochen Ginkgo und 41 ein Plazebo erhalten. Die Ginkgo-Gruppe hat sich wieder einmal schnell und effektiv erholt. Ginkgo? Es ist noch nicht sicher zu beantworten, warum Ginkgo bei Schwindel auslöst. Ginkgolide B, ein besonderer Bestandteil des Ginkgo-Extraktes, kann die für den Ausgleichssinn wichtige Nervenzelle anregen und so die Reorganisation der Neuronen vorantreiben.

Aber auch die antioxidative Eigenschaft und die durchblutungsfördernde Eigenschaft von Ginkgo spielen eine große Rolle. 2. Ungeachtet der Unsicherheiten sind die Verfasser der Meinung, dass Ginkgo einen festen Platz unter den gängigen Formen der Schwindeltherapie einnimmt. Insbesondere in Gesellschaft zur physikalischen Aufbereitung können Pflanzenextrakte ihre ganze Wirksamkeit ausspielen. Das Schönste: Ginkgo biloba macht das alles ohne Nebenwirkungen.

"Spezieller Ginkgo-Extrakt bei Schwindel: eine systematische Überprüfung von randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten klinischen Untersuchungen" HNO 04/2007 55(4) : 186-191.

Auch interessant

Mehr zum Thema