Ginkgo Ginseng Wirkung

Gingko-Ginseng-Effekt

Wie bei vielen anderen Pflanzen auch, hält die Schulmedizin nicht viel von der Wirkung. kann genommen werden, um eine gute Wirkung zu erzielen. Gincosan kann die Wirkung von blutzuckersenkenden Medikamenten erhöhen, die aufgrund ihrer nachweisbaren Wirkung als Heilpflanze anerkannt sind. Wie bekomme ich am besten Panax Ginseng mit Ginkgo Biloba und die angeblichen Vorteile und Nebenwirkungen dieser Kombination?

Dose Ginseng Capsules Super

Stress-Situationen beanspruchen den Organismus und erfordern ein Höchstmaß an Leistungsfähigkeit. Regelmässiges, mentales Trainieren bis ins höhere Lebensalter sowie eine gute Nährstoffversorgung sind für den Schutz von Lernvermögen, Gedächtnisleistungen und mentaler Leistungsfähigkeit von Bedeutung. Der Ginkgo fördert die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung im Hirn.

Der Ginseng ist wertvoll für Konzentration und Leistung. Zusammen mit anderen B-Vitaminen wirkt sie an der Teilung und Erneuerung der Zellen mit und ist auch für die Erhaltung gesunder Blutgefäße auch im Hirn unverzichtbar. Im Kästchen auf S. 18 sind die Wirkungen der verschiedenen B-Vitamine ersichtlich. Die 1-Kapseln enthalten: 100mg Ginkgo biloba Extrakt (50:1), 50mg Ginseng Extrakt (3:1), 60mg Vitamine C, 18mg Nikotinamid, 10mg Vitamine E, 6mg pantothenische Säure, 2.0mg Vitamine B6, 1.6mg Vitamine B2, 1.4mg Vitamine B1, 200µg Folsäure, 150µg Biotine, 1µg Vitamine B12:

Ginkgo biloba-Extrakt, Ginseng-Extrakt, Vitamine C, Nicotinamid, Vitamine B6, B2, B1, Folsäure, Biotin, B12, Gelee (Kapselhülle), Titandioxid-Farbstoff, Magnesiumsalz aus Fettsäuren.

Ginkgokapseln Ginseng

Natürliches Mittel zur Prävention und Therapie von geistiger und körperlicher Schwäche. Verwendet bei Ermüdung, Vergessen, Konzentrationsschwäche, Schwindel und Ohrensausen. Erhöht die mentale und physische Leistung, fördert die Blutzirkulation in den Feinkapillaren des Hirns und erhöht den Transport von Sauerstoff zum Körpergewebe. 1-2 Tabletten pro Tag mit etwas Wasser eingenommen. Zusammensetzung pro Kapsel: 41,7 mg Ginkgo Bilobaeextrakt 24/6, 150 mg Ginsengextrakt 4:1, Gelatine (Kapselhülle), Bienenwachs.

Die Ginkgo Ginseng Tabletten sind ein ideales Mittel gegen das Vergessen oder übermäßigen Stress. Der Ginkgo hat eine blutkreislauffördernde Wirkung, die sich sehr gut auf das Hirn auswirken kann. Der Ginseng mit seiner belebenden, adaptiven Wirkung kann sehr gut in schwachen Zuständen eingenommen werden. Weil das Präparat sehr wirksam sein kann, empfiehlt es sich, die Kapsel am Morgen und am Mittag und nicht am Nachmittag einzunehmen.

WAS IST MIT

Wie ist Gincosan und wann wird es verwendet? Ginkosan beinhaltet zwei Extrakte: den Ginkgo-Extrakt GK501 aus den Blätter des Ginkgo-Baumes (Ginkgo Biloba L.) und den Ginseng-Extrakt von Ginseng aus der Wurzel des Ginsengs (Panax Ginseng C.A. Meyer). Ginkgo-Extrakt GK501 unterstützt die Blutzirkulation im Gehirn, besonders in den kleinen Blutgefäßen.

Ginseng Extrakt steigert die Zell-Aktivität und steigert die Sauerstoffverwertung. Die Ginkosan wird zur Verminderung der geistigen und/oder körperlichen Leistung mit Beschwerden wie schnelle Müdigkeit, Vergessen, Konzentrationsschwäche, Gedächtnisverlust und Schwindel (bei Arteriosklerosebeschwerden) eingesetzt. Vor Beginn der Therapie mit dem Präparat sollte abgeklärt werden, ob die Symptome nicht auf einer bestimmten Grundkrankheit basieren.

Häufige Schwindelanfälle erfordern immer eine ärztliche Aufklärung. Falls Ihre Symptome nicht innerhalb einer vernünftigen Zeit verschwinden, sollten Sie Ihren Hausarzt um Hilfe bitten. Auch für Diabetes sind die Tabletten gut verträglich, da sie weder Dextrose (Glukose) noch Hauszucker (Saccharose) beinhalten. Der Ginseng kann den Blutzuckerspiegel herabsetzen.

Ab wann sollte Gincosan nicht oder nur mit Bedacht eingenommen werden? Falls eine Hypersensibilität auf Ginkgo biloba und/oder Ginseng-Präparate oder andere Bestandteile des Medikaments bekannt ist (siehe "Was ist in Gincosan enthalten?"), darf Gincosan nicht verwendet werden. Gincosan ist bei Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren noch nicht getestet worden.

Patientinnen mit seltener erblicher Galaktoseintoleranz sollten Gincosan nicht mitnehmen. Besonders im Langzeitgebrauch wurden einzelne Fälle von Blutung gemeldet (der kausale Bezug zur Aufnahme von Ginkgo-Präparaten ist noch nicht klar nachgewiesen). Wird Ginseng gleichzeitig mit Medikamenten eingenommen, die die Gerinnung des Blutes verhindern (so genannte oral einzunehmende Antikoagulantien, z.B. Phenprocoumon, Acenocoumarol, Warfarin), kann seine Wirkung geschwächt werden.

Weil die Wirkung von Gincosan auf die Gerinnung des Blutes nicht klar ist, ist bei Patientinnen mit einer Blutungsstörung oder in Verbindung mit blutungserhöhenden Mitteln eine gewisse Zurückhaltung angebracht. In solchen Faellen und vor der Operation sollte der Doktor konsultiert oder informiert werden. Gincosan kann die Wirkung von blutzuckersenkenden Arzneimitteln bei Diabetikern erhöhen.

Benachrichtigen Sie Ihren Hausarzt, Pharmazeuten oder Ihren Hausarzt, wenn Sie an anderen Erkrankungen erkrankt sind, eine Allergie haben oder andere Medikamente (auch selbstgekaufte!) nehmen oder äußerlich verwenden (Externa)! Kann Gincosan Kapseln während der Trächtigkeit oder während der Stillen genommen werden? Als Vorsichtsmaßnahme sollten Sie während der Trächtigkeit und des Stillens keine Medikamente nehmen oder Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten um Beratung bitten.

Was ist Gincosan? Gincosan ist bei Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren noch nicht getestet worden. Längere Einnahme ( "länger als 2 Monate") sollte mit Ihrem Hausarzt erörtert werden. Nehmen Sie nur die von Ihrem Hausarzt oder Ihrer Ãrztin verordnete Dosis ein.

Falls Sie denken, dass das Medikament zu dünn oder zu schwer ist, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt, Pharmazeuten oder Ihren Hausarzt. Was kann ich von Gincosan erwarten? Geringfügige Magen-Darm-Beschwerden, Kopfweh oder Allergien der betroffenen Person (Rötung, Schwellung, Juckreiz) können bei Gincosan auftauchen.

Im letzteren Falle sollte die Therapie unterbrochen und ggf. ein Facharzt konsultiert werden. Für die mögliche Gefahr von Blutungen sehen Sie unter der Überschrift "Wann sollte Gincosan nicht oder nur mit Bedacht eingenommen werden? Mit Gincosan kann der Blutzucker gesenkt werden. Falls Sie irgendwelche unerwünschten Wirkungen feststellen, die hier nicht aufgeführt sind, teilen Sie dies Ihrem Hausarzt oder Ihrer Apotheke mit.

Lagern bei Zimmertemperatur (15-25 C) und außerhalb der Reichweite des Kinder. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt, Pharmazeuten (oder Apotheker) oder Ihren Notfalldienst! Wie ist Gincosan aufgebaut? Die 1 Kappsel beinhaltet 54-60 mg Extrakt (GK501) aus den Ginkgo-flavon Glykosiden und 3,6mg Terpenlaktone (DEV 40:1; Extraktionsmittel Aceton-Wasser-Gemisch 60:40), diese Menge an nativem Extrakt ist der GK501 Ginkgo-Blatt-Trockenextrakt-Zubereitung von 60g.

Außerdem ist in einer der Kapseln 30-55 mg eines Trockenextrakts (G115) aus den Wurzeln der Ginseng C.A. Meyer enthalten, entsprechend 4 mg Ginsenosiden (DEV 5:1; Extraktionsmittel Ethanol: Water = 40:60), diese Menge an nativem Extrakt korrespondiert mit dem Ginseng Trockenextraktpräparat 100 mg. Diese Zubereitung beinhaltet weitere Trägerstoffe. Woher bekommen Sie Gincosan?

Auch interessant

Mehr zum Thema