Ginkgo Nebenwirkungen Medikamente

Ginko Nebenwirkungen Medikamente

Die Nebenwirkungen verschiedener Medikamente gegen. Mit gleichzeitiger Einnahme von Ginkgo mit Antikoagulans. Ginseng*; keine Hinweise auf Wirksamkeit und potenziell schwerwiegende Nebenwirkungen: Ginko kann mit anderen Medikamenten interagieren. Wenn die richtige Dosierung von Ginkgo beachtet wird, gibt es in der Regel keine Nebenwirkungen.

Begleiterscheinungen

Diese Informationen über Nebenwirkungen und Interaktionen betreffen in der Regel den aktiven Bestandteil des Arzneimittels und können daher von den Informationen des Herstellers über Ihr Arzneimittel differieren. Im Zweifelsfall konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten oder konsultieren Sie die Packungsbeilage Ihres Medikation. Selten auftretende Nebenwirkungen: milde Magen-Darm-Beschwerden, Kopfweh, allergische Hautreaktionen wie Juckreiz und Rötung, Blutung nach längerem Gebrauch wie Hirnblutung, Magen-Darm-Blutung, Blutung im Augenbereich (dies ist jedoch nicht im Rahmen der Nahrungsaufnahme von Ginkgo-Blättern dokumentiert).

Ginkgo-Blätter sollten bei ersten Zeichen von Überempfindlichkeit oder erhöhter Blutungstendenz abgebrochen und nicht wiedergenommen werden. Bei anderen Nebenwirkungen muss der Behandler entscheiden, ob ein Bezug zur Aufnahme von Ginkgo-Blättern vorliegt. Antikoagulantien wie Phenprocoumone, Azetylessigsäure und andere nichtsteroidale Antirheumatika können durch die parallele Anwendung von Ginkgo-Blättern erhöht werden.

Was für Nebenwirkungen können Ginkgo-Blätter haben?

Was für Nebenwirkungen können Ginkgo-Blätter haben? Nachfolgend die wichtigsten Informationen über mögliche bekannte Nebenwirkungen von Ginkgo-Blättern. Die Nebenwirkungen können jedoch nicht vorkommen. Weil jeder Mensch anders auf Medikamente anspricht. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Nebenwirkungen je nach Darreichungsform (z.B. Tabletten, Spritzen, Salben) variieren können.

Selten auftretende Nebenwirkungen: milde Magen-Darm-Beschwerden, Kopfweh, allergische Hautreaktionen wie Juckreiz und Rötung, Blutung nach längerem Gebrauch wie Hirnblutung, Magen-Darm-Blutung, Blutung im Augenbereich (nicht dokumentiert im Rahmen der Nahrungsaufnahme von Ginkgo-Blättern). Ginkgo-Blätter sollten bei ersten Zeichen von Überempfindlichkeit oder erhöhter Blutungstendenz abgebrochen und nicht wiedergenommen werden.

Bei anderen Nebenwirkungen muss der Behandler entscheiden, ob ein Bezug zur Aufnahme von Ginkgo-Blättern vorliegt.

WAS IST MIT

Das ist Tebokan und wann wird es verwendet? Der Tebokan beinhaltet einen Trocken-Extrakt (EGb 761®) aus Ginkgo biloba-Blättern. Ginkgo Special Extract EGb 761 wird die Fähigkeit zugesprochen, die Fließeigenschaften des Bluts zu erhöhen, insbesondere im Gebiet der kleinen und sehr kleinen Blutgefäße. Tebokan wird nach der medizinischen Prüfung zur Symptombehandlung der Minderung der psychischen Leistung (z.B. Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen) eingenommen.

Auch nach einer ärztlichen Kontrolle kann nach erschöpftem Lauftraining eine zusätzliche Therapie gegen Schmerzen in der Wade nach einer bestimmten Gehentfernung (sog. Fensterkrankheit; intermittierendes Claudicatio) während des Lauftrainings durchgeführt werden. Es kann bei Vertigo und Ohrensausen (Schwindel und Tinnitus) eingesetzt werden. Vor Beginn der Therapie mit Tamiflu sollte abgeklärt werden, ob die Symptome nicht auf einer speziell behandelten Grundkrankheit basieren.

Häufiges Schwindelgefühl und Tinnitus erfordern in der Regel eine ärztliche Aufklärung. Im Falle eines plötzlichen Hörverlustes sollte sofort ein Facharzt aufsucht werden. Falls sich Ihre Symptome nicht innerhalb von 3 Monate verschlimmern, sollten Sie Ihren Hausarzt um Hilfe bitten.

Ab wann sollte Tebokan nicht oder nur mit Bedacht einnehmen werden? Tebokan darf nicht verwendet werden, wenn eine Hypersensibilität gegenüber Ginkgo biloba-Extrakten oder den Hilfsstoffen bekannt ist. Daher sollte es nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verwendet werden. Besonders im Langzeitgebrauch wurden einzelne Fälle von Blutung gemeldet (der kausale Bezug zur Aufnahme von Ginkgo-Präparaten ist noch nicht klar nachgewiesen).

Vor der Operation sollte der behandelnde Zahnarzt konsultiert oder informiert werden. Wenn Sie Krampfadern (Epilepsie) haben, konsultieren Sie vor der Behandlung mit Tebokan Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt, und nehmen Sie andere Medikamente (auch solche, die Sie selbst gekauft haben!).

Ist die Einnahme von Teebokan während der Trächtigkeit oder während der Stillen möglich? Da Ginkgo biloba-Extrakte die Blutungsneigung steigern können, darf während der Trächtigkeit kein Teebokan genommen werden. Ob die Bestandteile von Ginkgo biloba-Extrakten in die Brustmilch gelangen, ist nicht bekannt. Was ist mit der Verwendung von Zebokan? Wenn nicht anders von Ihrem Hausarzt verschrieben, trinken die Erwachsenen jeden Morgen und Abend 1 Tablette mit etwas Wasser.

Teebokan 240: Wenn nicht anders von Ihrem Hausarzt verschrieben, konsumieren die Erwachsenen 1 Tablette mit etwas Liquid. Falls Sie der Meinung sind, dass das Medikament zu dünn oder zu kräftig ist, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Ihre Apotheke. Was kann ich von Tebokan erwarten?

Ginkgo-haltige Medikamente können Magen-Darm-Beschwerden wie Brechreiz, sehr wenige Kopfweh, Schlafstörungen, Unruhe, Verwirrung, sehr wenige Allergien der Epidermis ("Rötungen", Schwellungen, Juckreiz) hervorrufen. Für das mögliche Risiko von Blutungen sehen Sie unter der Überschrift "Wann sollte Tebokan nicht oder nur mit Bedacht einnehmen werden? Falls Sie Nebenwirkungen feststellen, die hier nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese Ihrem Hausarzt oder Ihrer Apotheke mit.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten. Wie ist Tebokan aufgebaut? Die Tebokan 80: 1 filmbeschichtete Tablette beinhaltet 80 mg Ginkgo biloba-Trockenextrakt (EGb 761®) (Wirkstoff-Extrakt-Verhältnis 35-67:1) Extraktionsmittel Aceton 60% (m/m), was 17,6-21,6 mg/m² und 4,32-5,28 g Terpenlactone (Ginkgolides, Bilobalide) entspricht. Die Tebokan 120: 1 filmbeschichtete Tablette beinhaltet 120 mg Ginkgo biloba-Trockenextrakt (EGb 761®) (Verhältnis 35-67:1) Extraktionsmittel Aceton 60% (m/m), was 26,4-32,4mg Ginkgo Flavon Glykoside und 6,48-7,92mg Terpenlacton (Ginkgolid, Bilobalid) entspricht.

Die Tebokan 240: 1 filmbeschichtete Tablette beinhaltet 240 mg Ginkgo biloba-Trockenextrakt (EGb 761®) (Wirkstoff-Extrakt-Verhältnis 35-67:1) Extraktionsmittel Aceton 60% (m/m), entsprechend 52,8-64,8 mg Ginkgo-Flavon-Glykoside und 12,96-15,84 mg Terpenlactone (Ginkgolide, Bilobalid). Diese Zubereitung beinhaltet zusätzlich Trägerstoffe und sorbische Säure. Woher bekommen Sie Tebokan? Welches Paket ist verfügbar? Der Tebokan 120: Packung mit 15, 90 und 120 Stücken.

Der Tebokan 240: Packung mit 30, 60 und 90 St.

Mehr zum Thema