Ginkgo Präparate Apotheke

Gingko-Präparate Apotheke

Der hohe Gehalt an Terpenoiden und Flavonoiden wird für die möglichen positiven Wirkungen einiger Ginkgo-Präparate verantwortlich gemacht. Dies gilt jedoch nur für Präparate, die in Apotheken erhältlich sind. Sie sind als gebrauchsfertige Präparate in Apotheken erhältlich. Ginkgo ist eine Pflanze, die für ihre gedächtnisfördernden und durchblutungsfördernden Eigenschaften bekannt ist. Die Apotheke in Hannover und Umgebung.

Ginkgobaum ist kein Nahrungsmittel.

Für seine NEM "Ginkgo 100 mg GPH Kapseln" und "Ginkgo Biloba + Q-10 GPH Kapseln" wollte der Österreichische Produzent Gall Pharma eine allgemeine Regelung gemäß §54 des Food and Feed Code erhalten. "Wir wollen in diesem anspruchsvollen Umfeld für unsere Erzeugnisse rechtliche Sicherheit schaffen", sagt CEO Dieter Gall. Beide Präparate sind in Österreich für marktfähig befunden worden.

Dies ermöglicht die Einführung und Vermarktung in anderen EU-Mitgliedstaaten, auch wenn sie nicht den dort gültigen nationalen Bestimmungen genügen. Seit 2003 sind die Tabletten in Deutschland auf dem heimischen Apothekenmarkt sowie im Hecht Pharmashop und in den Versandhandel erhältlich. Gallen-Pharma wurde vor Gericht davon Ã?berzeugt, dass fÃ?r den Import keine weitere Zulassungen erforderlich seien, da der Inhalt des Trockenextrakts ein "charakteristischer Bestandteil eines Lebensmittels" sei.

Zum Schutz vor eventuellen künftigen Rechtsstreitigkeiten wurde das Urteil angemeldet. Damit wird die Marktfähigkeit von Nahrungsmitteln bescheinigt, die nicht den in Deutschland gültigen Hygienevorschriften genügen. Die Bundesanstalt für Konsumentenschutz und Ernährungssicherheit (BVL) erlässt die Aufträge, wenn keine Gesundheitsgründe gegen das Inverkehrbringen sind.

Wissenschaftlicher Ginkgo Einsatz

Ginkgo Biloba ist in der Medizin noch eine relativ neue Disziplin. Anders als die traditionelle Ginkgo-Anwendung mit ihren jahrtausende alten Gewohnheiten und Gepflogenheiten basiert die rationelle Pflanzentherapie auf wissenschaftlichen Experimenten im Versuchslabor und Untersuchungen am Menschen. Das Pharmaunternehmen Dr. Willmar Schwabe entwickelte in den 60er Jahren den ersten Ginkgo biloba-Spezialextrakt, indem er die Bestandteile der Ginkgo biloba-Blätter näher analysierte. Ginkgo biloba-Samen oder Ginkgo biloba-Wurzeln werden von der heutigen Heilkräutermedizin nicht mehr verwendet.

Auch die Behauptungen der heutigen Pflanzenheilkunde (rationale Phytotherapie) sprechen nicht von einem Ginkgo-Tee oder einem Ginkgo-Blattpulver. Ginkgo Biloba wurde nur für den Trocken-Extrakt aus Ginkgo Biloba-Blättern als Spezial-Extrakt bestimmt, der in unseren Drogerien als fertiges Pflanzenarzneimittel vorrätig ist. Es gibt heute zwei bekannte Ginkgo-Spezialextrakte namens Eib 761 und LI1370 und die meisten in der Apotheke erhältlichen Ginkgo-Tabletten beinhalten Eib 761.

Unabhaengige Expertengremien haben die medizinische Wirkung von Ginkgo biloba-Blattextrakt untersucht. Es gibt eine Positivmonographie über Ginkgo Biloba. Auch die Anwendungsbereiche von Ginkgo biloba-Blattextrakt stimmen mit der Ginkgo biloba-Monographie von ESCOP, dem Verband der Phytotherapeuten in Europa, überein. Anwendungsbereiche nach Commission D oder ESCOP für den Ginkgo-Bblättern Extrakt sind:

Ginkgo-Präparate aus Apotheken unterstehen als fertiges Pflanzenarzneimittel den strikten Vorgaben des Heilmittelgesetzes nach 22 AMG 1976 und müssen vor der Arzneimittelzulassung auf Güte, Wirkung und Unschädlichkeit überprüft werden. Bei einer klinischen Prüfung handelt es sich um eine wissenschaftliche Prüfung einer Personengruppe, die mit einem Ginkgo-Präparat versorgt wird und im Vergleich zu einer Personengruppe, die ein solches Produkt erhält, das kein Ginkgo-Präparat enthält.

Mehr als 40 wissenschaftliche Untersuchungen wurden in den letzten Dekaden mit Ginkgo Special Extract bei den Teilnehmern der Studie zur Therapie dieser und anderer Ginkgo-Indikationen vorgenommen. Die meisten dieser Untersuchungen konnten für Ginkgo-Präparate ein positives Behandlungsergebnis nachweisen, einige Untersuchungen haben aber auch zu keinen oder nicht perfekten Resultaten geführt. Darüber hinaus zeigten die Ergebnisse der Studie weitere Einsatzmöglichkeiten für Ginkgo-Präparate aus dem Ginkgo biloba-Blattextrakt: Therapie von funktionalen Herzbeschwerden (Herzangst, Herzstolpern) durch verbesserte Blutzirkulation.

Mehr zum Thema