Ginseng gegen Bluthochdruck

Der Ginseng gegen Bluthochdruck

Der vermeintliche Bluthochdruck ist eine unendliche Geschichte. Die Herzmuskulatur sollte vor Bluthochdruck geschützt werden. Aufgrund der belebenden Wirkung von Ginseng kann sich der Blutdruck erhöhen. Patienten mit Arteriosklerose und Bluthochdruck sollten daher mit Vorsicht behandelt werden. Zu Ginseng gegen hohen Blutdruck springen?

Der Ginseng bei Bluthochdruck - Erfahrung und Anwendungen

Ist Ginseng bei Bluthochdruck sinnvoll? Der Ginseng ist seit vielen Jahrzehnten als Mittel bekannt und wird daher seit langem gegen diverse Krankheiten eingenommen. Bluthochdruck ist auch eine davon. Die heilende Ginsengpflanze kann sowohl bei Problemen im Magen-Darm-Trakt als auch bei Krankheiten des Nervensystems angewendet werden. Ginseng hat auch eine blutdrucksenkende Wirkung, so dass dieses Kräuterheilmittel auch Bluthochdruckpatienten hilft.

Was ist Ginseng? Koreanischer Ginseng ist eine aussergewöhnliche Pflanzenart, da er eine dreifach positive Wirkung auf Krankheiten der Blutgefässe hat. Das bedeutet, dass die Aufnahme auch dem Bluthochdruck zugute kommt, wenn er zu hoch ist. Ginseng ist in der Lage, die inneren Gefässwände zu regenerieren, so dass sie mehr Stickoxid produzieren.

Darüber hinaus ist die Ginsengpflanze in der Lage, stressfördernden Substanzen entgegenzuwirken. Dieses Merkmal ist auch bei Bluthochdruck von Vorteil, da Streß auch zu Bluthochdruck führen kann. Ginseng regt also auch die Regeneration der Gefäße und das Wachstum im Organismus an. Der Bluthochdruck ist Teil eines so genannten Stoffwechselsyndroms.

Koreanischer Ginseng zum Beispiel enthält mehrere nützliche Bestandteile und wirkt daher auf verschiedene Etagen. So kann Ginseng den Abbau von Körperfett verbessern und den Druck im Körper optimieren, damit das Herz optimal durchbluten kann. Ginseng kann auch bei psychischen Störungen hilfreich sein.

Der Wirkstoff dieser speziellen Anlage zielt auf die Empfänger, die den Druck im Blut und damit die menschliche Gesunderhaltung fördern können. hochdosierter nahrungsmittelzusatz - 1200mg Panax Ginseng C. Ein Meyer-Extrakt (liefert 20% Ginsenosid = 240 mg) pro Portion von zwei pflanzlichen Dosen.

Die Messlatte für die Arzneimittelqualität und damit für die Effektivität Ihres Ginsengpräparates ist die Menge der Ginsenoside (= essentielle Wirkstoffe). Vergewissern Sie sich, dass der Wirkstoffgehalt standardisiert ist und Sie reines und echtes Ginseng C.A. Meyer ohne Zusatzstoffe bekommen. much vorteile - pax wird als allgemeiner tonic, energieversorger und als mittel für lange lebensdauer und lebenskraft verwendet.

Wo kommt Ginseng her? Ginseng ist in den Mittelgebirgen Koreas beheimatet. Die Ginsengfelder sind deshalb immer vollständig bedeckt, so dass diese Anlage genügend Sonne hat. Wuchsperioden von bis zu 180 Tagen sind in der Ginsengpflanze keine Seltenheit. Der Ginseng gedeiht recht rasch, da das feuchte Gebirge Koreas ideale Voraussetzungen bietet, aber diese Pflanzen haben auch ihre natürlichen Nachteile.

Ginseng muss auch vor Ungeziefer geschützt werden. Ginsengwurzeln werden nach der Lese durch die Herstellung einer Masse oder eines rötlichen Pulvers aufbereitet. Dann wird der Ginseng aus Korea auf der ganzen Erde verwendet und bevorzugt gegen Bluthochdruck einnehmen. Was sind die Zutaten in Ginseng?

Der Ginseng wird als Ginseng-Ginseng bezeichnet. Sie werden als Saponine klassifiziert und zählen daher zu den seifenähnlichen Inhaltsstoffen. Gerade diese Stoffe können den Bluthochdruck auf natürliche Weise wieder mindern. Der koreanische Ginseng enthält mehr als 30 unterschiedliche Ginseng-Gnoide.

Jede dieser mehr als 30 Wirkstoffe kann sich günstig auf die Bluthochdruckerkrankung und damit auf den Unterdruck auswirkt. Außerdem gibt es drei unterschiedliche Gruppen von Ginsengniiden. Ginseng aus Korea enthält nur die halbe Menge der Ginseng-Ginsenoide, während weißes Ginsengpulver, das sehr kostspielig ist, all diese Inhaltsstoffe enthält. Daraus folgt, dass die Ginsengwirkung vor allem der Seele zugute kommt, was sich ebenfalls günstig auf den Druck auswirkt.

Schlussfolgerung: Koreanischer Ginseng hat unterschiedliche Wirkmechanismen und kann daher nicht nur Bluthochdruck bekämpfen, sondern auch psychische Leiden auf natürliche Weise überwinden.

Mehr zum Thema