Ginseng Pflanze

Die Pflanze Ginseng

Die Ginsengzucht und -pflege ist mehr als nur ein Hobby. Der Ginseng ist eine Pflanze aus der Familie der Araliaceae. Der Ginseng, der auf permanente Nässe und Sonne reagiert, findet hier, was er braucht. Ginseng ist eine Aralienpflanze mit Ursprung in Ostasien, wird aber heute wegen seiner Bedeutung als Heilpflanze weltweit angebaut. Der Name Ginseng leitet sich vom chinesischen Renshen ab.

Farbe und Form

Ficus Ginseng ist eine Weltreisende und Hauspflanze, die mit ihren leuchtenden Laubblättern und ihrer handgefertigten Gestalt jeden Raum begeistern kann. Doch wenn das Merkur aufsteigt, macht die Pflanze auch gerne Ferien auf der Terasse. Unkonventionelle, verzweigtkettige Luftwurzel mit starren, ovalem und glänzendem Laub auf den Ästen: Herzlich Wilkommen bei Ficus Ginseng, auch bekannt als Ficus microreal.

Ideal für Einsteiger, die das Formschneiden ausprobieren wollen! Diese robusten Bonsais sind einfach zu handhaben, geben Ihnen ein entspannendes Tragegefühl und sehen aus jedem Winkel aus. Schenken Sie dieser aussergewöhnlichen Pflanze die nötige Beachtung. Die Bezeichnung Ficus Ginseng hört sich wie ein spezieller Aufguss an.

Die Bezeichnung "Ginseng" verweist auf die Gestalt dieser Zierpflanze. Der Ficus Ginseng ist in seiner Grundform der Ginsengwurzel Asiens ähnlich. Der Ficus Ginseng ist oft wie ein Bonessai. Ficus Ginseng war anfangs vor allem in Asien zuhause. Die Ursprünge dieser Hauspflanze liegen noch immer in China und Malaysia, wo sie seit etwa 15 Jahren ihre einzigartige Gestalt annimmt.

Sie werden dann von niederländischen Herstellern eingeführt und als Bonsais im Treibhaus angebaut. Der Ficus Ginseng hat ein hohes Alter, wenn er die Türschwelle zu Ihrem Wohnraum durchquert.

Saatgut-Raritäten Nützliche Pflanzen Ginseng

Ginseng (Panax ginseng)Wissenswertes: Der Begriff Ginseng (?nackter Mensch') kommt von der Wurzelform, die bisweilen an einen Menschen erinnernd ist. Ursprung: Die Pflanze war anfangs weit verbreiteter Art, heute ist sie in China und Korea aufgrund der gnadenlosen Nutzung aufgrund der hohen Preise auf dem Markt als Wildgewächs nahezu ausgestorben. Der Ginseng kann als schöne Kübelpflanze im Innenbereich gehalten werden, ist aber auch für die Gartenarbeit geeignet.

Sie benötigt jedoch ein vollkommen kalkarmes, wasserdurchlässiges Pflanzensubstrat wie z. B. Waldböden aus Nadel- oder Laubwäldern. Lage/Helligkeit: Viele Gewächse tolerieren den Farbton, Ginseng auch! Die Lage sollte einer hellen Stelle auf dem Waldfußboden gleichen, denn Ginseng mag das Zusammenspiel von Sonne und Sonne. In der Zeit zwischen dem vierten und sechsten Jahr können Sie die Ginsengwurzeln selbst einbringen.

Winterschlaf: Wenn die Pflanze im Haus bleibt, ist es am besten, in einem kalten und frostsicheren Zimmer zu überwintern. Wenn der Ginseng im Freien angebaut wird, genügt es, die Pflanze bei starker Kälte leicht mit Torf oder Ästen zu häufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema