Goldener Leinsamen

Leinsamen Golden

Der Bio-Leinsamen Gold ist: am backfreundlichsten ist der goldene Leinsamen, nicht das grobe Braun. Das Schäfers Leingold wird aus reinem goldgelbem Leinsamen hergestellt. Durch die Feinzerkleinerung der speziellen Leinsamen quellen die Linusit Gold Leinsamen bei Zugabe von Flüssigkeit optimal auf. Die Backmischung für Pferde mit goldenem Leinsamen!

Goldener Bio-Leinsaat

Eine sehr gute und ballaststoffreiche und vitaminreiche Rohkost, vegan. Unsere organische Leinsamen-Gold ist: Vitalstoffe: Goldener Leinsamen hat einen sehr großen Gehalt an polyungesättigten Omega 6 (Linolsäure) und Omega 3 Fetten (Alpha-Linolensäure). Sie sind für den Menschen sehr wichtig, da sie Cholesterin und blutdrucksenkend wirken und entzündliche Reaktionen mindern.

Leinsaat ist sehr faserreich und hat viel Schleim. In einem Glas Leinsamen 2-3 EL Bio-Leinsamen einige Std. lang, am besten übernachten, anschwellen und morgens mit genügend Flüssigkeit austrinken. Leinsaat versorgt Ihren Organismus auch mit den Vitaminen B1, B2, B6, Folsäure, pantothenische Säure, Zinn, Magnesiums und Eisens. Charakteristik: Unser Leinsamen ist ein sehr reines goldenes Leinsamen.

Die Leinsamen werden mehrmals gesäubert und überprüft. Unsere goldenen Leinsamen haben eine gute Quellfähigkeit, einen zarten nussigen Geschmack, eine intensive goldgelbe, leuchtende Färbung und sind sehr knusprig. Ursprung: Unser goldener Bio-Leinsamen kommt aus der EU, hauptsächlich von Biobauern in Rumänien. Unser goldener Bio-Leinsamen wird sorgfältig gezüchtet und unter den Bedingungen des ökologischen Landbaues ernten.

Durch strenge Qualitätsvorgaben und enge Kontakte zu unseren Zulieferern können wir die Sauberkeit unserer Leinsamen gewährleisten! Sauberkeit: Unser goldener Bio-Leinsamen wird nach der Lese mehreren Reinigungsschritten unterzogen, die dafür Sorge tragen, dass der Leinsamen sehr sauber ist.

Linusite Leinsamen à la carte

Leinsamen ist ein spezielles medizinisches Leinsamen, das durch seine besonders hohe Quellkraft die natürlichen Darmbewegungen wiederbelebt. Auch als wässriges Leinsamenschleimpräparat dient es dem Schutz gereizter oder gereizter Magen- und Darmschleimhaut. Durch die Feinzerkleinerung der speziellen Leinsamen quillt der Leinsamen bei Zugabe von Flüssigkeit auf. In den Eingeweiden vergrößert sich dadurch das Sitzvolumen bei normalem Leinsamen um ein Vielfaches.

Anwendung: Zur Therapie der Verstopfung: Für Jugendliche und Erwachsenen ab 12 Jahren 2 bis 3 mal pro Tag 2 Messlöffel (entsprechend 15 Gramm pro Einzeldosis) Leinsamen ungekaut mit je mindestens 150 ml Liquid. Bei Kindern ab 6 Jahren 2 bis 3 mal pro Tag 1 gestrichener Messlöffel (entspricht 7,5 Gramm pro Einzeldosis).

Bei Magen-Darm-Erkrankungen: 1 - 1 1/2 gestrichener Messlöffel (entspricht 7,5 - 11 Gramm pro Einzeldosis) in 250 ml Leinsamen einlegen ("Linusit Gold", vorzugsweise über Nacht). Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren wird 2 bis 3 mal am Tag 1/2 Std. vor den Mahlzeiten ein Schleimpräparat eingenommen.

Mehr zum Thema