Grünalgen Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzung mit Grünalgen

Die Chlorella als Nahrungsergänzung wird meist als Chlorella pyrenoidosa oder Chlorella vulgaris angeboten. Die Chlorella ist eine der grünen Algen. Getrocknete Mikroalgen in Pillen- oder Pulverform werden als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Die Spirulina und Chlorella sind zwei Algen, die als Nahrungsergänzungsmittel sehr beliebt sind. Auch die einzellige Chlorella-Alge gehört zum Stamm der Grünalge und enthält wichtige Nährstoffe in der organischen Verbindung.

Gesund aus dem Wasser - Alge als Nahrungsergänzung

Seit Tausenden von Jahren werden sie von asiatischen Menschen als Mittel eingesetzt, und inzwischen hat auch der Abendland ihre wohltuende Auswirkung auf den Körper entdeckt: die Alpen. Zahlreiche dieser in Gewässern vorkommenden Arten sind lebensnotwendig und vital. Als Nahrungsergänzung in Tabletten- oder Puderform können sie einen Beitrag zur allgemeinen Gesunderhaltung und zum allgemeinen Wohlergehen leisten.

Hämatococcus pluvialis ist eine im Süsswasser lebende Grüne Alge. Diese Wirksubstanz ist der Hauptgrund, warum die so genannten Blutalgen in der Wissenschaft und als Nahrungsergänzungsmittel so hoch im Kurs stehen. Das Antioxidationsmittel wird als das wirksamste angesehen und hat eine viel stärkere Wirkung als die Antioxidationsmittel Vitamine C, B und Beta-Carotin. Nähere Informationen, auch zur Algenzucht, hier.

Die Chlorella zählt auch zu den Grünalgen und kommt im Süsswasser vor. Als Medizinpflanze und vitalisierendes Nahrungsmittel wird die Pflanze aus vielen verschiedenen Motiven eingesetzt. Aufgrund seines Gehalts an lebenswichtigen Stoffen wie Vitamine, Proteine und Mineralien kann es Erkrankungen wie hohem Blutdruck, Zuckerkrankheit, Gefäßkrankheiten und Hautprobleme vorzubeugen. Spirulina-Algen sind auch als Nahrungsergänzung sehr populär.

Diese blau-grüne Meeresalge ist vitamin- und eiweißreich und beinhaltet unter anderem Lezithin. Algae wie Chlorella, Spirulina und die Mikroalgen Haematococcus pluvialis beinhalten eine Reihe von lebenswichtigen Substanzen, die das physische Wohlergehen steigern und verschiedene Erkrankungen verhindern können. Bei regelmäßiger Anwendung als Nahrungsergänzung können sie den Organismus bei gesunder Lebensführung weiter kräftigen.

Alge: Supernahrung aus dem Wasser

Aber es enthält erstaunlich viele gesunde NÃ?hrstoffe. Hier erfahren Sie, warum sie als Superfood angesehen werden und was sie können! Die kalorienreduzierten grünen Pflanzen aus dem Mittelmeer als Beilage zur Suppe, in Sushi-Rollen und als Pommes frites sind in diesem Land auf dem Vormarsch. Als Nahrungsergänzung werden auch immer beliebter.

Es ist kaum zu fassen, dass es über 400.000 unterschiedliche Arten von Alge gibt - Braun-, Rot- und Grünalgen, blaue und viele andere. Von diesen sind etwa 500 genauer untersucht worden, aber nur wenige dürfen in Europa konsumiert werden. Zur Nahrungsergänzung werden die folgenden Microalgen hauptsächlich in Form von Pulver, als Kapsel oder als Pellets angeboten: Außerdem geben sie den Nahrungsmitteln eine besondere Note.

Die Tatsache, dass die grüne Superfood-Streifen sind kalorienarm und reichen an Vitamin-, Eiweiß- und Mineralien ist eine große Nebenwirkung. Was sind die Inhaltsstoffe der Alge? Bei den Algentypen ist die Nährstoffzusammensetzung unterschiedlich. In den meisten Alge-Sorten ist B12 jedoch nur in unwesentlichen Anteilen vorhanden. Schlanke Alge? Außerdem haben sie einen guten Namen als Schlankheitskur.

Allerdings führt der Algenverzehr allein nicht zu einer Gewichtsabnahme. Die Superfood - schädlich? Diejenigen, die regelmässig grosse Algenmengen konsumieren, laufen Gefahr, einen grossen Teil der schädlichen Substanzen aufzusaugen. Hier sind die Alge aus kontrollierter Zucht deutlich die beste Lösung. In Europa hergestellte Nahrungsergänzungen sind in der Regel unschädlich, da die Herstellung strikt überwacht wird.

Sie können die Alge in Mäßigung verzehren.

Auch interessant

Mehr zum Thema