Guarana Depression

Die Guarana-Depression

Tests an Ratten deuten darauf hin, dass Guarana eine positive Wirkung auf Stimmung, Depression und Angst haben kann. Vorzüge von Guarana auf einen Blick. Guarana ist ein wenig bekanntes Heilmittel in der Homöopathie. - Trauer, mentale Depression mit Appetitlosigkeit (Magersucht). Heilkräuter, Wurzeln, Früchte und Samen für Depressionen.

Innen- /Außenwirkung Guarana | Nebenwirkungen

Schwäche: Die stärkende Kraft des Guarana-Wirkstoffes ist natürlich ein gutes Mittel gegen die starke Müdigkeit, die Sie bei Erkältungen auslösen kann. Einige Anwender geben das Guarana-Pulver zusammen mit den Tees in einen Verdampfer und beschwören die kräftigende Kraft. Die Einnahme von Guarana nach einer Schnupfenerkrankung bewirkt eine schnellere Besserung.

Die regelmässige Zufuhr von Guarana kann sich günstig auf die Verteidigung des Körpers und die Bekämpfung der üblen Krankheiten auswirkt. Selbst Guaranapulver kann einen Mangel an Flüssigkeiten und Elektrolyten nicht auffangen. Guaraná wurde schon immer in Südamerika als natürliches Mittel gegen Kopf- und Migräneerkrankungen eingenommen. Die stimulierende Kraft des Guaranaextraktes kann ähnlich wie beim Kaffeegenuss auch bei milden bis mittelschweren Kopfweh nachhelfen.

Guarana mag auf den ersten Blick aufgrund seines Koffeingehaltes nicht ganz so zart erscheinen, ist aber trotzdem viel besser verträglich. Guarana ist zugleich haltbarer, langlebiger und belastet den Kreislauf nicht durch die Tannine. Der Kopfschmerz kann auch ein Zeichen für eine Überdosis Guarana sein. Guarana-Pulver wird nur unter Vorbehalt bei Darmproblemen oder Diarrhöe angewendet.

Daher sollte bei Diarrhöen oder Reizdarmsyndrom der Verzehr von Guarana-Extrakt vermieden werden. Jedoch ist Guarana vorteilhaft für die Blutzirkulation und kann dazu beitragen, einen schleppenden Verdauungstrakt wiederzubeleben. Verwenden Sie Guarana-Extrakt nicht, wenn Sie schweren Diarrhöe oder Reizdarmsyndrom haben. Dass Guarana die Leistungsfähigkeit und die Konzentrationsfähigkeit erhöhen kann, haben bereits mehrere Untersuchungen aufgedeckt.

Gerade im belastenden Berufsalltag oder in belastenden Untersuchungssituationen wird Guarana daher häufig als kräftigendes Naturmittel eingenommen. Guarana ist nicht nur konzentrationsfördernd und motivierend, sondern auch äußerst gesundheitsfördernd. Die in Guarana enthaltenen Koffeinverbindungen führen zu einer erhöhten Freisetzung der Hormone Dopamin und Adrenalin, was die Konzentrationsleistung verbessert.

Das Guarana beinhaltet eine große Anzahl von Koffein, das an Tannine bindet, was die Absorption in den Organismus aufhält. Infolgedessen wird die Auswirkung von Guarana-Koffein erst allmählich freigegeben. Damit ist Guarana erträglicher, effektiver und haltbarer als Milch. Zu viel Guarana kann auch schädliche Einflüsse haben.

Das einheimische Volksheilmittel aus den Anbauregionen des Guarana-Extraktes rät zur Fiebersenkung. Weil es das Wachstum des Fiebers nicht zuletzt steigert, ist es einen Besuch bei der nächstfolgenden Fieberattacke auf jeden Fall wert. Guarana-Pulver ist ebenso wie die fiebersenkende Kraft ein populäres, beruhigendes Naturmittel bei den Menschen im Amazonasgebiet während der Frauenzeit.

Depressionen zu behandeln ist im Grunde eine Frage der professionellen Unterstützung. Guarana-Extrakt kann aber durchaus helfen, die depressiven Impulse einzufangen und neue Impulse zu geben. In Tierversuchen wurde jedoch bereits eine unmittelbare Interaktion zwischen der Krebsbekämpfung und der Aufnahme von Guarana-Extrakt nachgewiesen. Mit Guarana-Mitteln kann jedoch die Symptomlinderung während der Krebstherapie untermauert werden.

Guarana-Extrakt kann hier dazu beitragen, den Betroffenen sanft etwas Frische und Vitalität zurückzugeben. Sie müssen nicht immer Unbehagen haben oder schwer erkrankt sein, um Guarana-Pulver zu probieren. Guarana-Extrakt hat jedoch gegenüber Kaffe den entscheidenden Vorzug, dass er nicht nur effektiver, sondern vor allem besser toleriert wird.

Guarana-Präparate haben in Untersuchungen eine antimikrobielle Wirksamkeit bewiesen. Darüber hinaus regt seine kräftigende und stimulierende Kraft den körpereigenen Metabolismus und damit auch das Abwehrsystem an. Wohltuend für die Gesundheit der Menschen? Guarana ist natürlich auch kein Jugendbrunnen. Das Naturheilmittel wirkt vitalisierend und belebend auf die Epidermis.

Das Guarana wird oft mit Cremes, Körperlotionen oder Waschgelen zugesetzt. Nebenbei bemerkt: Viele Cellulitecremes beinhalten auch Guarana, da dieses die Epidermis stimuliert und zur Vorbeugung und Bekämpfung von Cellulitis gedacht ist. Sie haben Hautreizungen oder unreine Hautstellen? Eine gute Nachricht: Die Anlage soll die Hautproblematik reduzieren und hat eine reinigende und pflegende Wirkung auf die Epidermis.

Guarana verbessert das Aussehen und den Teint der Augen. Guarana wird neben den guten Wirkungen auf die Leistungsfähigkeit und Konzentrationsleistung nun auch in der Kosmetikindustrie aufgrund seiner belebenden Wirkungen verwendet. Besonders im Pflegebereich kann Guarana durch seine guten Produkteigenschaften auffallen. Weil das in Guarana enthaltende Coffein erst später seine Wirksamkeit entfalten kann, sollten Guarana Pflegeprodukte besonders lang anhaltend sein und so unsere Körperhaut über einen längeren Zeitraum mit ausreichend Luftsauerstoff versorgt und gleichzeitig vitalisiert werden.

Auch Guarana soll zu schönen und gepflegten Haaren verhelfen. Deshalb wird Guarana heute oft als Zutat in Shampoos verwendet. Der Guaranaextrakt soll gegen fettige Haare und auch gegen Haarausfall vorgehen. Hervorzuheben ist hier jedoch, dass die Auswirkung nur als "präventiv" zu bezeichnen ist - sie ist noch nicht bewiesen.

Desweiteren gibt es auch besondere Volumenshampoos mit Guarana, die für ein wunderschönes Volumen des Haares Sorge tragen sollen.

Mehr zum Thema