Gut Bio Leinöl

Gutes Bio-Leinöl

Der Cholesterinspiegel des Bio-Flachsöls ist vollständig unter Kontrolle. Beim Leinöltest konnten wir nur eines empfehlen: das native Bio-Leinöl von Alnatura. Leinsamenöl ist nur für die kalte Küche geeignet. Mohnöl eignet sich sehr gut für Obstsalate, Desserts und Müsli. Flasche vor Gebrauch gut schütteln, da sich die Trübstoffe auf dem Boden absetzen.

Bio-Leinöl.

Das ist die Grundlage von Stiftung Warentest: Gourmet-Öle sind oft nur unzureichend

Sie hat Argan-, Lein-, Traubenkern-, Walnuss- und Sesamöl aus dem Supermarkt und Bioladen getestet. Von 25 Speiseöle werden elf "schlecht" abgeschnitten, selbst die teuersten im Test: Für 112 EUR pro l bekommt man das Argand'Or, ein aus gebrannten Arganmandeln gewonnenes Ölfleck. In der Brändle Vita (6,60 EUR pro Liter) wurden auch potentiell krebserzeugende Mineralöle nachweisbar.

Nur das Bio-Leinöl von Alnatura leistet gute Arbeit (11,80 EUR pro Liter). Nach Angaben der Tester schmeckt das Produkt von Rewe und der Firma Leinsamenöl nicht. Rapunzels Bio-Walnussöl (65 EUR pro Liter) und Fandler's (55,60 EUR pro Liter) zeigen gute Leistungen. Zwei Bio-Marken stehen bei den Ölen vorn: Alnatura (15,80 pro Liter) und Rapunzel (18 EUR pro Liter).

Auch zwei Bio-Öle kommen hier gut an: Auswahl Edeka (60 EUR pro Liter) und Bio Plant (80 EUR pro Liter). Defekt sind unter anderem das kostspieligste Argand'Or Öl im Versuch: Argand'Or.

Bio Leinsamenöl von Raab

Leinöl, auch Leinöl oder Leinöl oder Leinsamen bezeichnet, wird aus den Kernen von Leinsamen hergestellt. Aufgrund seines besonders großen Gehalts an Omega-3-Fettsäuren (ca. 57%) ist dieses pflanzliche öl ein sehr hochwertiges, aber auch sehr sensiblesöl. GOOD Leinöl hat einen sehr dezenten nussartigen, heuähnlichen und frischem Geruch mit einem leicht bitterem Bitteraroma.

Dr. Max Gerson und Dr. Johanna Budwig zum Beispiel haben die Bedeutung des Omega-3-Gehalts in ihren seit vielen Jahren bewährten und wirksamen Krebstherapien erkannt. Die Omega -6:3-Verhältnisse bestimmen weitgehend den Zündstoff.

Unsere Ernährung ist voller Omega-6-Überschüsse und sollte niemanden überraschen, warum es immer mehr entzündliche Zustände gibt und sogar die typische Mittelohrentzündung usw. immer häufiger im Kindesalter auftritt. Diese Wirkung wird auch von Kaltwasserfischen genutzt, die wesentlich mehr Omega-3-Fettsäuren enthalten als ihre Mitfische aus warmen Gewässern.

Außerdem ein kleiner, verständlicher und spannender Beitrag über Omega 6 und 3 und/oder eine sehr große Tafel mit Nahrungsmitteln und deren Omega 6 bis 3 Fettsäuren-Quotient von Angelika Fischer. Leinsamenöl wird nur in der kühlen Kueche verwendet und sollte niemals erwärmt werden. Ausgezeichnet als Blattsalatöl, aber auch zu Kartoffelgerichten (Leinölkartoffeln) und zu So? und Brotaufstrichen (Leinöltopf, Kartoffelkäse, Leinöl-Sahne-Dip).

Damit wir ein besonders mild gewürztes Leinöl produzieren können, kaufen wir nur ausgewählte Samen von Bauern in Oberösterreich. Das Leinsamenöl ist umso erfrischender, je weicher der Nachgeschmack ist. Leinsamenöl ist nur bedingt haltbar, ca. 3-4 Monaten.

Mehr zum Thema