Helfen Fatburner wirklich

Hilft der Fettverbrenner wirklich?

Bei Getränken mit relativ hoher Kaloriendichte oder Schokoriegeln durch Zugabe von L-Carnitin ist die Gewichtsabnahme fraglich. Und was machen Fatburner wirklich? So steht es in der Studiensituation!

Ist der Fettverbrenner wirklich die Kurzform, die er vorgibt zu sein, oder sind es nur Abzocker? Sagen wir gleich: Fettverbrenner sind kein Wundermittel. Irgendwelche Bodybuilder, die auf Fatburner schimpfen - da muss doch was dabei sein?

Und was sind Fettverbrenner? Insbesondere sind Fettverbrenner Blöcke, Dragees, pulverförmige Stoffe oder flüssige Stoffe mit einer hohen Koffein-, Vitamin- und Mineralstoffkonzentration. In vielen Fettverbrennern sind Koffein, Cartinin, Chitosan, Linolsäure, Calcium und Vitaminpräparate enthalten.

Fettbrenner sind im Fachhandel kostenlos verfügbar, daher sollten Sie überrascht sein, wenn das Gerät zweifelhaft wirkt oder unter der Ladentheke liegt.

Funktionsweise von Fettverbrennern Am wichtigsten im ganzen Beitrag ist, dass Fettverbrenner den Metabolismus anregen, aber nicht unmittelbar "Fettzellen schmelzen". Wenn Sie mehr zunehmen, als Sie verbrauchen, nehmen Sie zu - und umgedreht. Selbst ein Fatburner kann das nicht verändern. Entsprechend muss Ihre Diät vernünftig unter Kontrolle sein, wenn Sie von einem Fatburner einen messbare Erfolge erwarten.

Fettverbrenner können den Gewichtsabbau durch den folgenden Mechanismus beschleunigen: Der Kalorienbedarf bei der Fettverbrennung ist nicht zu hoch.

Die wissenschaftlichen Prozesse hinter der gesteigerten Kalorienzufuhr funktionieren wie folgt: Der Fatburner erhöht die NEAT ("non-exercise thermalogenic activity"). Coffein ist eine der wichtigsten Substanzen in Fettverbrennern und eine der besten Nahrungsergänzungen überhaupt, da es nicht nur zur Verbrennung von Fett sondern auch zu einem produktiverem Workout beizutragen hat.

Die Muskulatur kann keine Fettverbrenner errichten. Was sind die Nebeneffekte von Fettverbrennern?

Es verhindert die Absorption von Kohlehydraten oder Fett und kann viel schlechtere Nebeneffekte haben als normale Fettverbrenner.

Selbst ein Fatburner kann das nicht verändern. Ein Fatburner hat in dieser Lage auch den großen Nachteil, dass man sich nicht viel zu viel bewegt.

Es ist ohnehin schon wenig Kraft in einer Ernährung und man hat wenig Verlangen nach mehr Ausdauer. Gute Ernährung wirkt in Etappen: Zunächst reduzieren Sie Ihren Kalorienbedarf. Schließlich können Sie zusätzliche Funktionen wie Fettverbrenner für die letzten Tage Ihrer Ernährung einbauen.

Sie sollten auf Ihren Kaffeegenuss achten, denn viele Fettverbrenner enthalten Koffein. Wenn Sie zu viel davon in Ihrem Organismus haben, kann es Ihren Traum erheblich beeinflussen und schlafen ist absolut notwendig in einer Ernährung!

Und was machen Fatburner wirklich?

Auch interessant

Mehr zum Thema