Hochdosierte Fischölkapseln

Fischölkapseln mit hoher Dosis

Gibt es Erfahrungen mit Fischölkapseln? Sprung zu Wie viel enthalten hochdosierte Kapseln? - Die Zusammensetzung selbst hochdosierter Kapseln ist unterschiedlich.

Fischölkapseln: Gefährlich oder gesundheitlich unbedenklich?

Fischölkapseln: Gefährlich oder gesundheitlich unbedenklich? Nachdem mein Beitrag über Krill-Öl erschienen ist, kommen die Besucher jeden Tag zu mir und bitten um das beste Fisch-Öl oder eine Alternative zum Krill-Öl. Normalerweise verlangsame ich sie zuerst: "Mooooment, was ist Ihr Kenntnisstand über Fischtran? "Die meisten Menschen sind sich beispielsweise nicht darüber im Klaren, dass Fischölkapseln niemals allein eingenommen werden sollten, wenn sie von einem guten Effekt profitiert haben sollen.

Weshalb und warum, sowie die wichtigste Hintergrundinformation zum Thema Fischtran hier. Der Effekt von Fischölkapseln hat in Untersuchungen unterschiedliche Ausprägungen. Nach einigen Untersuchungen können Fischölkapseln z.B. Triglyzeride oder den Cholesterinspiegel auf einen gesunden Wert anheben. Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass Fischtran die Insulinempfindlichkeit verbessert und wir weniger schlecht (wie soll ich es anders sagen?) auf Kohlehydrate ansprechen.

Andere Untersuchungen haben ergeben, dass es anabol ist, das Testosteron erhöhen kann und den Aufbau von Muskeln unterstützt. Nach einigen Untersuchungen sollen Fischölkapseln gar bei Alzheimerkrankheit, ADHS oder depressiver Verstimmung hilfreich sein. Daher haben Fischölkapseln in vielen Untersuchungen eine antiinflammatorische Wirksamkeit bewiesen. Nach einer Meta-Analyse von 23 unterschiedlichen Untersuchungen können beispielsweise Arthrosepatienten die Aufnahme von entzündungshemmenden Medikamenten allein durch Fischtran reduzieren.

Der Großteil der erwähnten Vorzüge scheint auf die entzündungshemmende Wirkung von Fischtran zurückzuführen zu sein. Fischtran verhindert DHA-Mangel und hat entzündungshemmende Wirkung. Woher kam man überhaupt auf die Vorstellung, dass Fischölkapseln gesünder sein können? Basis waren Untersuchungen über Eskimos. Die Eskimos haben sich vor vielen Dekaden nahezu ausschliesslich von Fischen und marinen Tieren gefüttert - mit einem hohen Anteil an DHA und, in geringerem Umfang, EPA.

Die damaligen Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Diät mit einem verblüffend geringen kardiovaskulären Krankheitsrisiko verbunden ist. Eine hohe MDA ist eine Eigenschaft von erhöhtem oxidativem Streß durch die freien Radikalen und alles andere als gesundheitsfördernd. Bei unvollständiger Nachahmung der Nahrung von Eskimo wird die Gerinnung des Blutes reduziert, während die Zahl der von freien Radikalen verursachten oxydierenden Stressfaktoren steigt.

Bei den Untersuchungen an Fischölkapseln stehen nur Einzelaspekte im Vordergrund. Allerdings verliert man die chemischen Eigenschaften von ungesättigte Säuren wie EPA und DHA aus den Augen. 2. Vergleicht man die chemischen Strukturen von gesunden und gesunden Säuren. Die gesättigten Speisefettsäuren sind sehr beständig, jedes C-Atom (C) ist symbolisch durch Wasserstoffatome (H) gesichert.

So können zum Beispiel gesunde Säuren auch stärker erhitzt werden und Fett wie z. B. Butterschmalz oder Kokosöl - mit hohem Anteil an Fett - ist gut zum Garen und Backen zu gebrauchen. Nicht alle C-Atome sind bei ungesättigter Fettsäure durch H-Atome geschÃ?tzt, weshalb sich zwischen den C-Atomen eine so genannte Doppelbindung (=) bildet. Monoungesättigte Speisefettsäuren (z.B. viel im Olivenöl enthalten) haben nur eine dieser beiden Bindungen und sind noch verhältnismäßig beständig.

Im Gegensatz dazu haben polyungesättigte ungesättigte Säuren mehrere doppelte Bindungen, was sie wesentlich unstabiler macht. Zweifachbindungen sind besonders empfindlich gegen Oxydation durch die freien Radikalen. Wenn die freien Radikalen die Säure angreifen, ändert sich ihre Zusammensetzung und sie wird rancid - dieser Prozess wird Lipid-Peroxidation innerhalb und außerhalb des Organismus genannt.

Ranzigstes Erdöl ist also einfach ein von freien Radikalen oxidiertes Schmalz. Bei der Oxydation werden neue Freiradikale gebildet, die andere Speisefettsäuren befallen und eine Kette bilden. Das Gleiche trifft natürlich auch auf Fische oder Fischölkapseln zu. EPA und DHA sind essentiell für die Gesunderhaltung unseres Organismus. Sie sind jedoch empfindlich gegen Oxydation durch die freien Radikalen.

Fischölkapseln sind also gesundheitsschädlich? Nein, nicht unbedingt, so wie der Fischkonsum nicht nachteilig ist. Antioxidanzien sind jedoch unerlässlich, um die ungesättigten Säuren in unserem Organismus vor freiem Radikal zu bewahren. Wenn wir also mehr polyungesättigte Fette aufnehmen - um unserem Organismus tatsächlich etwas Gutes zu tun - konsumieren wir also eine Vielzahl von Antioxidanzien, mit denen wir schon früher zu wenig versorgt waren.

Sind nicht genügend Antioxidanzien vorhanden, oxidiert die ungesättigte Fettsäure des Fischöles. Dadurch öffnen sich die Türen für die freien Radikalen, die ungehindert wüten und unsere Zelle schädigen können. Er machte den großen Irrtum, sich nur auf ungesättigte Säuren zu beschränken. Fischölkapseln sollten niemals allein einnehmen.

Zum Schutz der Speisefettsäuren vor Oxydation ist die Zuführung von weiteren Antioxydantien unerlässlich. Enthält Fischölkapseln kein natürliches Eiweiß? Dutzende von Fischöl und Krillölherstellern habe ich angesprochen und festgestellt, dass auch hier die Durchschnittskompetenz bei Antioxidanzien gering ist. In den meisten Fischölkapseln wird als Alpha-Tocopherol eingesetzt.

Jedoch gibt es mehrere Naturformen von Alpha-Tocopherol, das unter anderem die einmalige Antioxidationswirkung von Gamma-Tocopherol inhibiert. Einer der Gründe, warum individuell hohe Dosen von Alpha-Tocopherol keine gute Wahl sind. Die verschiedenen freien Radikalen sind wie die verschiedenen Sperren, mit einem einzelnen Schloss kommen wir nicht weit.

Außerdem genügt es nachweisbar nicht, die polyungesättigten Fette in Fischölkapseln komplett vor Oxydation zu bewahren. Aus diesem Grund sind laut einer Untersuchung aus Norwegen über 95% der auf dem Fischölmarkt befindlichen Produkte schon vor der Landung in unserem Kühlraum ranzige Produkte.

Vitamine sind auch nicht ausreichend, um unseren Organismus vor Oxydation zu bewahren (wie bereits erwähnt: Netzwerk). So hat Sinclair seine Ernährung mit Eskimo jeden Tag um Vitamine erweitert. Untersuchungen, die beispielsweise den Messwert von MDA ermittelt haben, stützen diese Vermutung. Unsachgemäße Zufuhr von Fischölkapseln steigert den Oxidationsstress im Organismus.

Um die Oxydation ungesättigter Säuren zu vermeiden, genügt es nicht, nur die Vitamine zu verwenden. Das Alpha-Tocopherol ist nur eine Art von Vitaminen der Gruppe A. Eine Vielzahl von Untersuchungen belegt die positiven Auswirkungen der Zufuhr von EPA und DHA durch Fischölkapseln. Untersuchungen zur Langzeitanwendung von Fischölkapseln, wie die "DART 2-Studie" über vier Jahre, sind dem gegenüber.

Dabei wurde beobachtet, dass die Aufnahme von Fischölkapseln die Gefahr von Herz-Kreislauf-Erkrankungen noch erhöht. Solche Resultate sind mit Hilfe wissenschaftlicher Basen leicht zu verstehen, was die chemische Zusammensetzung der ungesättigte Fettsäure betrifft.

Es sollte zum Beispiel auch bedacht werden, dass viele Athleten hohe Dosen von Fischölkapseln einnehmen, ohne auch nur einmal an Vitamin- und Antioxidantien zu denken. Diese Aufnahme ist natürlich nach hinten losgegangen und solche Themen verfälschen auch die Ergebnisse von Untersuchungen und Metaanalysen. Allerdings führt die langfristig isoliert aufgenommene Zufuhr von Fischölkapseln zu oxidativem Stress, der für unseren Organismus nachteilig ist.

Zum Schutz vor oxydiertem Fischtran sollten Sie auf folgende Punkte achten: 1) Vieles ist nicht besser: Günstige Fischölprodukte verbrauchen so viel EPA wie möglich. Wenn ein Fischtran viel EPA beinhaltet, versorgen wir unseren Organismus mit zu vielen polyungesättigten Säuren, mit denen er oft gar nichts hat.

2 ) Vitamine E: Fischöl sollte niemals synthetische Vitamine in Form von Vitaminen haben. Sie erkennen dies am Namen DL-alpha-Tocopherol (oft nur Vitamine wie z. B. Tocopherol, Tocopherol oder Tocopherol-Äquivalent). Das natürliche Vitaminkonzentrat heißt D-Tocopherol, auch gemischtes Tocopherol genannt. 3 ) Starkes Antioxidans: Allein die Vitamine reichen nicht aus, um den Schutz der Speisefettsäuren vor Oxydation zu gewährleisten.

In einem guten Fischtran sollten nicht nur Vitaminen und Mineralstoffen, sondern auch stärkeren fettlöslichen Antioxidanten sein. Unabhängig davon, wie viele Antioxidanzien in einer Fischölkapsel vorhanden sind, ist es nicht ausreichend, das Netz der Antioxidanzien im Organismus zu komplettieren. Dazu sind eine Vielzahl von Vitaminen wie z. B. C und Mineralstoffe wie z. B. Zinn unverzichtbar.

Aktualisierung: Wahnsinn, über 100 Anmerkungen zu diesem Artikel allein, danke! Seitdem ich viele Fragen bekomme, welches Öl ich Ihnen empfehlen kann, habe ich in unseren Rundbrief Produkt-Empfehlungen miteinbezogen.

Mehr zum Thema