Hochwertiges Leinöl

Qualitäts-Leinöl

Als besonders hochwertig gilt beispielsweise Leinöl, das im Kaltpressverfahren gewonnen wird. Leinsamenöl ist ein pflanzliches Öl, das aus Leinsamen, dem reifen Samen der Ölleinsaat, gewonnen wird. mehr ". Leinsamenöl wird aus den Samen der Leinsamenpflanze gewonnen. Bio-Leinöl frisch gepresst als hochwertiges Lebensmittel,.

geprüft, damit wir unseren Kunden ein sicheres und hochwertiges Leinöl garantieren können.

Hochwertiges Leinöl - bio-leinoels website!

Verschiedene Zivilisationskrankheiten wie hoher Blutdruck, Arterienverkalkung, zu niedriger HDL-Cholesterinspiegel, zu hoher LDL- und Gesamtcholesterinspiegel, koronarer Herzerkrankung, Herzanfall, Hirnschlag, Diabetes mellitus, Depression und auch Krebs sind mit einer vermehrten Zufuhr von falschen Speisefettsäuren und einem Fehlen von gesundheitsfördernden Speisefettsäuren verbunden. Es handelt sich bei den dreifachen ungesättigten und bei den sechsfachen Omega-Fettsäuren um doppelt ungesättigte Säuren. Die beiden Speisefettsäuren wetteifern im Körper um die selben Enyme.

Wird eine Fettsäureart überdosiert, so ist die Umwandlung der anderen Fettsäureart beschränkt. Die Omega-3 Fettsäure ist eine entzündungshemmende, blutdrucksenkende und gerinnungshemmende Substanz. Die Omega-6 Fettsäure fördert die Entzündung und wirkt blutdruckerhöhend und thrombembolisch. Ein ideales Mischungsverhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren sollte 1:3 und nicht weniger als 1:5 sein. Mehr als 90% der Einwohner in Europa und den USA haben ein VerhÃ?ltnis von 1:15 bis 1:30, was unter anderem auf die zunehmende industrielle Nutzung der landwirtschaftlichen Produktion (HÃ?hnerhaltung) und die Verarbeitung von Lebensmitteln zur weiteren Reduzierung des Gehalts an Omega-3-FettsÃ?uren (Erhitzung, Chemische Zusatzstoffe, lange Lagerzeiten) zurÃ?ckzufÃ?hren ist.

Sie sind weniger empfindlich gegenüber Umgebungseinflüssen, was zu einer Überdosierung der Population mit diesen Säuren führen kann. Mit bis zu 65% aller Lebensmittel enthält hochwertiges Leinöl den größten Gehalt an der Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure. So kann der Körper aus Alpha-Linolensäure andere 3-fach ungesättigte Speisefettsäuren (Eicosapentaensäure, Docosahexaensäure) herstellen, die zum Beispiel in Fischen vorkommt.

Auch fettige Fische wie Heringe oder Makrelen enthalten nur 3% Omega-3-Fettsäuren. Andere Pflanzenöle können auch nicht mit Leinöl Schritt halten (Rapsöl beinhaltet 10% Omega-3-Fettsäuren, Sonneblumenöl 1%). Leinöl ist mit einem Mischungsverhältnis von 1:0,2 (Omega 3: Omega 6) bestens dazu geeignet, das vorhandene schlechte Mischungsverhältnis von Omega-3-Fettsäuren zu Omega-6-Fettsäuren zu optimieren.

Leinsamenöl beinhaltet einen großen Teil Omega-3 Fettsäuren und andere für den Körper nützliche Bestandteile. Phenolsubstanzen haben eine antioxidative Funktion und schÃ?tzen so vor freiem Radikal. Leinöl kann seine gesundheitsfördernde Eigenschaft zusammen mit sulfathaltigen Fettsäuren, die in Quarks oder Joghurts vorkommen, besonders gut ausspielen. Hochwertiges Leinöl hat laut Dr. Johanna Budwig zusammen mit Speisequark die Möglichkeit, den aeroben Metabolismus der Tumorzellen wieder in einen Zustand zu versetzen, in dem das Gewebe des Tumors absterben kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema