Homöopathie Ginseng

Ginseng der Homöopathie

Der Pflanzen-Ginseng wird in der Homöopathie in Globuli und als Verdünnung (flüssig) angeboten. Ginseng wird in der Homöopathie bei rheumatischen Beschwerden eingesetzt. Kaufen Sie Ginseng, ein homöopathisches Mittel aus dem eigenen Labor von Remedia Homöopathie. Viele Studien belegen die Wirksamkeit dieser Wurzel. Der Ginseng ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich:

Ginseng Global Informationen, Anwendungen & Dosierungen

Die Wurzelstöcke bestehen aus spindelförmigen Wurzelbündeln, die nach dem Trocknen den Rohstoff für die Produktion des Homöopathika darstellen. Aus Nordkorea stammt die Wurzel des wilden Ginsengs, die 150 bis 200 Jahre alt wird, bis sie mit allen aktiven Inhaltsstoffen ernten kann. Der Ginseng wird nach 7 Jahren ernten. Der Ginseng wird hauptsächlich als Lebensmittel in der fernöstlichen Gastronomie zubereitet.

Der Pflanzen-Ginseng wird in der Homöopathie in Kügelchen und als Verdünnung (flüssig) verabreicht. In der D-Leistung von D4 bis D200, in der C-Leistung von C2 bis C200, 1M, 10M und 50M und als LM-Leistung 1-30. in der Fluxion-Leistung als 1M BZ, 5M BZ oder 10M BZ.

Ginseng wird in der Homöopathie vor allem bei Schwächen, Schmerzen oder Herzproblemen eingenommen. Herzprobleme wie Herzklopfen oder Herzklopfen sowie generelle Herzinsuffizienz können mit dem Homöopathiemittel gut reguliert werden. Ginseng wird aufgrund seiner belebenden und kardialen stärkenden Eigenschaften auch zur Leistungssteigerung und zur Stimulierung des Immunsystems eingenommen.

Wenn Stress oder Krankheiten den Organismus belasten, kann Ginseng die Lebendigkeit und Lebenslust wiederherstellen. Sie trägt dazu bei, stressbedingte Krankheiten wie Influenza-Infektionen oder echte Influenza zu reduzieren. Die Homöopathie steigert zudem die Regenerierbarkeit des Gehirns und begünstigt die Abheilung. Ginseng hat sich in der Homöopathie bei Nervschmerzen, z.B. durch Ischias oder Lumbago, sowie in der Therapie von Rücken- und Rheumaschmerzen durchgesetzt.

Der Ginseng ist ein beliebtes Mittel gegen Zeichen des Alterns wie z. B. Vergeßlichkeit, Konzentrationsschwäche oder Zuckerkrankheit II, da er den Zuckerspiegel reguliert. Ginseng kann aber auch eine unterstützende Wirkung auf Menschen haben, die nicht alt sind und unter den Krankheitssymptomen zu leiden haben. Ginseng hat sich auch in der Homöopathie bei der Bekämpfung von Wechseljahresbeschwerden wie Schwitzen, Schlaflosigkeit oder Gemütsschwankungen durchgesetzt.

Der Ginseng wirkt auch bei den nachfolgenden Krankheiten:

Auch interessant

Mehr zum Thema