Homöopathie Salz

Homeopathie Salz

Eine der großen Homöopathika ist das potenzierte Speisesalz Natrium muriaticum, ein häufig verschriebenes Mittel gegen tiefe Trauer ohne Tränen. Das Salz zieht Wasser an, leitet Wasser aus dem Körper ab, => BINDS ON ALL LEVELS! Das Natrium muriaticum ist das homöopathische Speisesalz. Sie wurde von Nürnberger Ärzten durchgeführt, um die Ineffektivität des homöopathischen Verfahrens nachzuweisen, was ihm auch gelang. Betroffene haben ein Verlangen nach Salz und einen großen Durst nach kaltem Wasser.

Salzwelt in der Homöopathie .

Eine der ganz großen Homöopathika ist das potentzierte Speisesalz, sodium muriaticum, ein häufig bestelltes Medikament mit tiefer Trauer ohne Tränen. Bilden zwei gegensätzlich beladene Chemikalien eine Bindung, wird von einem Salz gesprochen (Salz, sal: Hetero-polare, mineralische oder anorganische/organische chemikalische Verbindung mit einem Kristallisationsnetz aus den Komponenten Kationen und Anionen).

Also auch Menschen, deren Mittel ein Salz ist - zwei Menschen leben in ihrer Brust  und bieten dort für interne Auseinandersetzungen, Wirrnis, Unschlüssigkeit und Ungleichgewicht, je nach gegensätzlich sind die Lebensgemeinschaft. Schaut man sich das periodische System an, sieht man, dass sich die Elemente der rechten und rechten Hälfte des periodischen Systems, häufig, auch in der rechten und rechten Hälfte wiederfinden.

Berühmte Vertreter sind z. B. sodium muriaticum bzw. magnesiums phosphors. Das Gegensätzlichkeit beider Unternehmen zeigt sich auch in der Natur der Menschen, die Salz als Mittel brauchen. Abgesehen von den Halogensalzen (Kombinationen mit Fluoren, Chloren, Brom, Jod usw.) sind die meisten Salzarten noch sauerstoffhaltig (Oxygenium), d.h. sie sind aus drei Bestandteilen aufgebaut.

Verweist man mit dem Verständnis der Salzarten und ihrer Bestandteile auf das Periodentafel und seine Auslegung von Johann Wolfgang Wolfgang ( "Homöopathie"), der sich mit dem Periodentafel und seiner Bedeutung Verständnis eingehend beschäftigt, so hat man acht Reihen (Reihen) und 18 Kolonnen (Stufen) mit den unterschiedlichsten Stadien und Vertiefungsthemen, an denen man sich orientieren kann.

Einfach ausgedrückt gehen die Serien durch die verschiedenen Lebensphasen, während die Wasserstoff-Serie (erste Serie) dem Gebärmutterleben und die Uran-Serie (siebte Serie) dem Lebensalter nachempfunden ist. Die Rubriken zeigen eine Weiterentwicklung von Links nach Rechts â" immer bezogen auf das Motiv der Baureihe. Weit weg von fängt ist die Erschließung geradeaus, in der Bildmitte ist der Höhepunkt und ganz weit unten auf der rechten Seite ist der Weg fall des einmal Erlangenen bereits weit in die Zukunft.

Die erste Zeile (Wasserstoff-Serie): Empfängnis und Bestand, Frage: Bin ich oder bin ich nicht? Die zweite Zeile (Kohlenstoffreihe): Geburtsvorgang, Abtrennung, Frage: Bin ich ein Teil von etwas oder bin ich es? Die dritte Zeile (Silizium-Serie): Identität und Lieferung, Frage: Wer bin ich? Das linke Element des periodischen Systems hat nur ein oder zwei Elektron (e) auf seiner AuÃ?enhÃ?lle, sie sind noch sehr weit weg vom angestrebten 8.

Übertragen auf das Gefühl von Menschen, die ein Heilmittel als homöopathisches Medikament bestellt erhalten, heißt das: Sie haben die Gefühl, auf ihrem Weg noch ganz am Beginn zu stehen, keine wesentlichen Fortschritte auf dem Gebiet ihrer Linie (siehe oben) gemacht zu haben. Menschen, die ein Teil der ersten beiden Säulen benötigen (z.B. Hydrogen, Li, Soda, Sodium, Magnesiums, Kaliums, Calciums oder Bariums), zeigen ein mehr oder weniger großes Abhängigkeit in ihrem Benehmen und in ihrem Bewältigungsstrategie von anderen Menschen.

Das Thema ihrer Serie können sie nicht ohne die Unterstützung eines anderen bewältigen lesen. Für die Elemente auf der rechten Seite der Bildmitte ist der Höhepunkt bereits überschritten. Desto weiter vorne auf der rechten Seite des Elements steht, desto mehr befürchtet wächst, das bereits Geleistete zu verspielen. In dieser Hinsicht ist der Austausch zwischen den beiden Komponenten nicht notwendigerweise eine faire Sache Geschäft

Derjenige, der weniger zu verschenken hat (links von der Mitte), ist nicht so knauserig wie derjenige, der seine Schüssel beinahe vollständig gefüllt hat (rechts von der Mitte). In dieser Hinsicht hängen die Angaben auf der rechten Straßenseite von den Spenden und der Unterstützung der Angaben auf der rechten Straßenseite ab, die schwierig zu machen sind.

Das erkennen wir am Ausmaß des Besitzes und der Bildung des Ichs auf der rechten Seite des Zentrums. Was ist ein Salz? Die Zielsetzung der Salzgewinnung ist Stabilität, die sie durch die Einbindung eines geeigneten Partners - kein Thema für die Linkssite, denn sie hat nichts zu verpassen, aber viel zu verdienen â" allerdings zum Selbstkostenpreis von Abhängigkeit.

Andererseits muss die rechte Hälfte das bisher Geleistete mittragen. So wie schon erwähnt, besteht das Salz aus wenigstens zwei Bestandteilen, von denen sich eines auf der rechten, das andere auf der rechten, das andere auf der rechten, und das Abstände nicht immer so groß ist wie bei sodium muriaticum auf der rechten und der linken Seiten des Systems (siehe dazu den Artikel Ariadne: Arsenikosum).

Beide Seiten kommen entweder aus der selben Zeile oder aus zwei verschiedenen Zeilen. Der Betroffene steht im ersten Falle unter dem Eindruck des Themenbereichs einer einzelnen Serie, er hat also bezüglich des selben Themenbereichs eine wenig ausgeprägte abhängige und eine weiterentwickelte unabhängigere -Page in sich, die durch widersprüchliches oder änderbares Benehmen bezüglich oder durch zwei verschiedene Bewältigungsmechanismen gekennzeichnet ist.

Beispielhaft für diese Verbindung wären Natronlauge, Magnesiumphosphoricum oder Calciumarsenicosum. In letzterem Falle werden Empfindungs- und Reaktionsverhalten durch zwei verschiedene Serien sowie durch zählen Wirkstoffe wie z. B. bariumcarbonicum, beryllium muriaticum und potassium sulfuricum beeinträchtigt. Die indischen Homöopathen sagen, dass ein Salz nur dann angezeigt wird, wenn âwenn wir erkennen, dass auf der sensorischen Ebene die Eigenschaften eines Elementes immer von denen des anderen Elementes begleitend sindâ (1).

Das bekannte homöopathische Mittel sodium muriaticum ist die Kombination zweier Bestandteile aus der dritten Serie des periodischen Systems. Ganz oben auf der linken Seite befindet sich das Sodium, in der 17. Säule beinahe auf der rechten Seite das sogenannte Sodium. In dieser Hinsicht setzt sich eine riesige Abhängigkeit aus dem Gesellschafter zusammen, ohne den sich der Betroffene völlig ratlos fühlt â" seiner Identität raubt.

 (1) Durch das rechts seitige Glied des Periodenrasters wird der Ausfall oder die Furcht vor dem angeblichen Ausfall der Person, von der eine überstarke Abhängigkeit existiert (linke Seite), als besonders schmerzhaft empfunden. Andererseits gibt es den Wunsch, diese Abhängigkeit abzuschütteln, ihr zu entkommen. Kaliumcarbonicum (Kali) ist ein Salz, das aus zwei verschiedenen Bestandteilen besteht: der zweiten und der vierten Zeile.

In der ersten Kolumne steht ebenso wie Sodium und hat daher ein gleich großes Abhängigkeit, aber in diesem Fall in einem anderen Themenbereich, weil es in der vierten Zeile steht. Die Betroffenen wissen um ihre Identität, können sich auch für, verspürt aber eine sehr enge Verbindung zur ganzen Familie einbilden, so dass sich das ganze Leben â" alle Sinne und â??Traubenâ? â " um die eigene Art dreht.

Anders als bei Sodium wird nicht der individuelle Betreuer wie eine Frau angeeignet, sondern die Familie â" der Vereinszweck. In der zweiten Zeile steht Karbonicum (Kohlenstoff) mittig. Hier zeigt sich, wie reibungslos diese beiden verschiedenen Komponenten ineinander greifen und sich gegenseitig beeinflussen:

An der Kreuzung der sechsten und elften Säule, also hinter der mittleren, steht die Bezeichnung Goldfarbe (Aurum). Bei der sechsten Zeile geht es um Verantwortlichkeit und Macht. Seit der Aurummann aber über sich selbst seine Stellung und Verantwortlichkeit bestimmt, stürzt ihm ihren drohenden Schaden im tiefsten Abgründe â" ein Dasein erscheint dann nicht mehr denkbar.

Beim Arsenikum hat das Heavy Metal einen Ansprechpartner aus der vierten (Arbeiter-)Reihe, wodurch sich noch weiter hinten in der 15. Das Arsenikosum ist ein Salz aus zwei Teilen auf der rechten Seite der Bildmitte, die inhaltlich nicht weit sind: 1: Dabei geht es nicht darum, die entsprechenden Symptomatiken der Mittel vorzustellen, sondern die Vorstellung der einzelnen Bestandteile und ihrer Zusammenhänge in Relation zu den Motiven der Serien und Säulen des periodischen Systems zu erarbeiten.

Mehr zum Thema