Hyaluron Active ha

Die Hyaluron Aktiv ha

Forever Active HA für Gelenke. Das Hyaluron Active HA für Ihre Schönheit. Die Hyaluron-Softgelkapseln für Ihre natürliche Mobilität. Das Hyaluron ist das Geheimnis der Elastizität und der Regenerationsfähigkeit von Haut, Knorpel und Gelenkflüssigkeit. Das Hyaluron Serum - mit hochkonzentrierter Hyaluronsäure zur Faltenreduzierung.

Hyaluron-Säure als Vorteil für die Gelenke

Glykosaminoglykan (GAG) ist ein natürliches Element der Epidermis und hat die Funktion, das Bindegewebe und strukturelle Proteine zu unterstützen und gleichzeitig die Wasserbindung zu fördern. Mit steigendem Lebensalter sinkt die körpereigene Hyaluronsäureproduktion - Alterserscheinungen wie Fältchen, Trockenheit der Gesichtshaut und Verlust der Elastizität sind die Folgen. HALURON-Säure kann etwa 6000 mal mehr als ihr Eigengewicht bindet.

Dieser Vorgang kann durch die unmittelbare Beigabe von Hyaluron-Säure zu den Produkten verzögert werden. Unser Produzent nutzt seit Jahren die einzigartigen zellauffrischenden und balancierenden Effekte der Aloe Vera mit den regenerierenden und Wasser speichernden Wirkungen der Hydrolysat. Sie ist ein natürlicher Stoff unseres Organismus, Teil des Zellinneren und findet sich in der Gelenkflüssigkeit, im Gelenkknorpelgewebe, in den Zwischenwirbelscheiben, im Augenglaskörper, im Hirn, in den Klappen und in der Oberhaut.

Über 50% aller körpereigenen hyaluronischen Säure wird in der Körperhaut zwischengespeichert. Unser Organismus stellt in der Jugend selbst hyaluronische Säure her, was jedoch ab dem 40. Lebensjahr erschwert wird, da der Hyaluronsäuregehalt bei 40 Prozent liegt und bei 60 Prozent nur noch bei 10 Prozent. Immer weniger von dieser wertvollen Materie erzeugt der Organismus, was zu einigen ungewollten Wirkungen, so genannten "Zeichen des Alterns", führen kann.

Weil hyaluronische Säure die Möglichkeit hat, sehr große Wassermengen zu verbinden - bis zu 6 l pro g hyaluronische Säure - ist es nicht überraschend, dass mit steigendem Lebensalter und abnehmendem Anteil an hyaluronischer Säure im Organismus auftritt. Beanstandungen entstehen dort, wo es gilt, Feuchtigkeit zu speichern, z.B. in der Bandscheibe, den Gelenke, den Tränensäcken, den Augen und in der Außenhaut.

Weil der Organismus im Verlauf unseres Daseins immer weniger hyaluronische Säure bildet, wird unsere Körperhaut ausgetrocknet, es kommt zu Elastizitätsverlust und Faltenbildung. Die Aufnahme von hyaluronischer Säure kann die hauteigene Flüssigkeit aufnehmen, die Hautelastizität steigt und die Collagen- und Elastinbildung wird anregt. Sie wirkt frisch, geschmeidig und jugendlich, ein Biolift für unsere Körperhaut.

Als Nahrungsergänzung oder in Cremes, Lotionen oder in Ampullenform kann sie eingesetzt werden. Dadurch erreicht man mit einer Aufnahme eine wesentlich höhere und umfassendere Wirkung. Das Hyaluron ist nicht nur für unsere junge Gesichtshaut, sondern auch für unsere Gelenken, denn es ist ein wichtiger Bestandteil der Synovialflüssigkeit und wirkt als Gleitmittel bei vielen Gelenksbewegungen und ist daher ein echter Gewinn für unsere Gelenk.

Um einen optimalen Effekt zu erzielen, ist es notwendig, dass wir unsere Verbindungen verschieben, was in unserer Zeit oft unterlassen wird. Bewegungen machen das Gelenk fließfähiger und unterstützen so unsere Verbindungen. Sie kann Menschen unterstützen, die durch ihren Berufsstand, ihr Gewicht oder ihren sportlichen Einsatz gestresst sind und eine frühzeitige Abnützung ihrer Gelenken vermeiden.

Regelmäßige körperliche Betätigung ist daher notwendig, wodurch einfachste Lauf-, Wander- oder Radtouren ausreichen. Feuchtigkeitsspendende Wirkung: Feuchtigkeitsspendende Wirkung, Verjüngung der Epidermis. So bremst sie die Hautalterung, vermindert die Faltenbildung, macht die Oberhaut weicher, geschmeidiger und lindert Akne.

Auch als Gleitmittel für alle Gelenksbewegungen wirkt sie, verhindert Gelenkverschleiß und kann durch ihre hohe Wasserbindung bei Bandscheibenproblemen und Trockenheit der Gelenke mithelfen. Weshalb ist hyaluronische Säure gut für alle? Wenn wir alle alt werden und unser Organismus durch unsere alltäglichen, mehr oder weniger stressigen Aktivitäten belastet wird, ist es ganz natürlich logisch, den Alterungsprozess zu verzögern, damit wir uns jünger und frischer anfühlen.

Mehr zum Thema