Hyaluron Innerlich

Innen Hyaluron

niemals vollständig) oder innen (bei den Gelenken). Ihre Zellen, Knorpel, Gelenke und Knochen brauchen einen neuen Schub an Hyaluron. Deshalb kann es natürlich auch intern verwendet werden. Denn nur wer innerlich strahlt, strahlt auch nach außen. um so jung und frisch auszusehen, wie sie sich im Inneren fühlen!

Eine Hyalurontherapie - wie wirkt sie?

Mit zunehmendem Alter ändert sich Ihr Organismus. Eine der Hauptursachen dafür ist, dass der Organismus nicht mehr genügend mit Feuchtigkeit versorgt wird, weil Hyaluron ausfällt. Die Hyaluronbehandlung soll diesen Nachteil ausgleichen. Aber was ist eine Hyaluronbehandlung? HYALURON-Säure ist tatsächlich ein natürliches Element des Organismus. Die Zellen der Haut haben eine natürliche Hyaluronversorgung.

Das Hyaluron ist ein natürliches Schmiermittel, das dafür sorgt, dass die Verbindungen leicht beweglich sind. Mit zunehmendem Alter bildet Ihr Organismus jedoch weniger Hyaluron. Bei einem Alter von fünfzig Jahren ist nur noch etwa die halbe Hyaluron der Jugendlichen verfügbar. Das ist der Grund, warum viele Menschen auf die Hyaluronbehandlung angewiesen sind. Die Hyaluronversorgung soll wiederhergestellt werden, wobei Zellen und Gelenken der Haut wiederbelebt werden.

Dies stoppt den natürlichen Alterungsprozess nicht, kann aber wenigstens von außen (bei der Epidermis, da Fältchen nie ganz verschwinden) oder von innen (bei den Gelenken) gemildert werden. Hyaluron wird hauptsächlich aus bakteriellen Kulturen eingesetzt. Die Produktionsmethode ist den Hyaluronquellen der Tiere überlegen, da sie oft aus Vogelproteinen hergestellt wird, die zu allergischen Reaktion führen können.

Die Hyaluronbehandlung ist eine Langzeitanwendung: Erst wenn Sie Hyaluron regelmässig einnehmen, verheißt die Therapie Erfolge. Es gibt einige Verfahren, bei denen Hyaluron jeden Tag eingenommen werden muss, aber in einigen Fällen ist es auch möglich, alle paar Tage mit einer einzigen Therapie durchzukommen. Das Hyaluron ist ein natürliches Element des Organismus und daher kein Heilmittel.

Das Hyaluron ist vergänglich: Wie die natürlichen Hyaluronvorräte schmilzt auch die zugesetzten Fettsäuren ab. Zur Erzielung einer nachhaltigen Wirkung ist es daher erforderlich, die Hyaluronbehandlung regelmässig zu erneuern. Zusätzlich zu der sehr speziellen Therapie mit Hyaluron-Augentropfen, die für Trockenaugen gut verträglich sind, gibt es drei Wege eine Hyaluronbehandlung vorzunehmen, und zwar Hyaluroninjektionen, Hyaluronkapseln und Hyalurongele oder -cremes.

Jeder dieser Behandlungstypen hat gewisse Vor- und Nachteile: Hyaluronspritzen werden von Spezialisten, meist Ärzten, durchführt. Sie wird in den Organismus injiziert, z.B. unter die Hautschicht in die Zellen der Gelenke oder bei Gelenkbeschwerden in das Gelenkkopf. Die Injektion ist relativ wirksam, da die hyaluronische Substanz unmittelbar auf die betroffene Stelle einwirkt.

Ein anderer Pluspunkt ist, dass Sie diese Behandlungsform nur alle paar Tage anwenden müssen. Das Hyaluron enthält hoch dosiertes Hyaluron-Konzentrat, das leicht mit einem Wasserglas einnimmt. Das Hyaluron wirkt auf den ganzen Organismus und ist daher sowohl für die Gesichtshaut als auch für die Gelenken gut verträglich.

Es kann jedoch von Nachteil sein, dass sich das Hyaluron nicht unmittelbar auf die betroffene Stelle auswirkt. Die Vor- und Nachteile der Kapsel auf einen Blick: Hyaluron-Gele und Hyaluron-Cremes sind Kosmetikprodukte, die hauptsächlich im Gesichtsbereich eingesetzt werden. Hier werden die Zellen der Hornhaut mit Hyaluron versorgt. In vielen Produkten ist auch höhermolekulare hyaluronische Säure vorhanden, die kurzzeitig auf die obere Schicht der Gesichtshaut einwirkt, diese mit Feuchtigkeit versorgt und so gegen Trockenheit abhelfen kann.

Der Nachteil ist, dass Hyalurongele und Cremes nur für die Gesichtshaut bestimmt sind, so dass sie nicht wirklich bei Gelenkbeschwerden mithelfen. Idealerweise werden Sie zwar alt und erfahren, aber Ihr Organismus wird weich. Das ist auch darauf zurückzuführen, dass der Organismus in den letzten Jahren weniger Substanzen wie Hyaluron herstellt, ein Hyaluronmangel manifestiert sich z.B. in zerknitterter und gelenkiger Umgebung.

Selbst wenn der Vorgang nicht rückgängig gemacht werden kann, kann eine regelmässige Hyaluronbehandlung diesen Vorgang wenigstens entschärfen oder aufhalten. Grundsätzlich gibt es drei Behandlungsoptionen - Spritzen, Gel und Kapsel oder Creme - die alle ihre Vor- und Nachteile besitzen, aber aufgrund ihrer jeweiligen verträglichen Eigenschaften als Anti-Aging-Behandlung eingesetzt werden können.

Werden Sie bereits regelmässig mit Hyaluron behandelt?

Auch interessant

Mehr zum Thema