Hyaluron Therapie

Feuchtigkeits-Therapie

Hyaluronsäure ist eine natürliche zuckerähnliche Verbindung aus D-Glucoronsäure und N-Acetyl-D-Glucosamin. Die natürliche Hyaluronsäure ist ein Hauptbestandteil der Synovialflüssigkeit (Synovia). Wie sieht eine Therapie mit Hyaluronsäure aus? Die Injektion von Hyaluronsäure kann diesen Teufelskreis jedoch durchbrechen. Gerne informieren wir Sie über unser alternatives Therapieangebot.

Arthrose & Knorpel-Therapie (Hyaluronsäure, körpereigenes Thrombozyten-reiches Plasma)

Sie stellen natürlich hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit ihres Aufzugssystems. Dies kann bei jungen Menschen durch einen Störfall (Knochenbruch, lokale Knorpelschäden) oder eine Kreislaufstörung (Osteochondrosis dissecans) oder bei alten Menschen durch erhöhten Verschleiss (Arthrose) gestört sein. Der konservativen Knorpelbehandlung kommt heute eine große Bedeutung zu, um komplexe, nicht risikofreie Eingriffe zu vermeiden oder zu verschieben.

Dabei gibt es unterschiedliche Arzneimittel, die der Knorpelschädigung und der Gelenkarthrose (intraartikulär) unmittelbar verabreicht werden. Dazu gehören unter anderem die künstlich hergestellte Knorpelkomponente hyaluronische Säure und das körpereigene Thrombozyten-reiche Blutplasma, eine körpereigene Bluttherapie, bei der knorpelanregende Wachstumsförderer kultiviert werden.

Hypoallergene Hyalurone/Hyaluronsäure - Hintergründe, Anwendung, Einfluß und Gefahren

In der Ästhetik und Orthopädie wird häufig der Begriff Hyaluron oder auch kurz HA (Hyaluronsäure) verwendet. In der Synovialflüssigkeit enthaltene HYALURON-Säure wirkt als Gleitmittel für die Kniegelenke und kann durch Injektion als Gleitmittel aufgeladen werden.

Auch in vielen Kosmetikprodukten und Cremen ist sie enthalten. Das ist Hyaluron? Das Hyaluron oder die hyaluronische Säure ist ein natürliches Element unseres Körpers: Es ist ein Zucker-Molekül, das sich vor allem durch eine gewisse Fähigkeit kennzeichnet, die der Organismus sehr gut zu gebrauchen wei? Er kann große Wassermengen bis zu 6.000 mal mehr als sein Eigengewicht einbinden.

Umgewandelt: Ein Gram Hyaluron kann bis zu sechs Litern aufbinden. Dadurch ist auch deutlich, wo und was es im Organismus dient: Große Hyaluronmengen sind in unserer Körperhaut, um sie fest und elastisch zu erhalten. Auch in unseren Verbindungen sind seine guten Gebrauchseigenschaften gefragt: als Schmierstoff und zur Bedämpfung.

Selbst wenn Hyaluron aufgrund seiner hautglättenden und faltenreduzierenden Eigenschaften häufig mit einer Kosmetik- und Ästhetiktherapie assoziiert wird: Der deutlich höhere Prozentsatz an Hyaluronpräparaten wird in der orthopädischen Medizin zur Gelenkschmierung und Gelenkdämpfung verwendet. In jeder Körperzelle wird ständig Hyaluron hergestellt, denn die Lebensdauer des Zuckers ist kurz und dauert nur wenige Tage, bis es vollständig abgebaut ist.

Allerdings sinkt diese neue Produktion mit steigendem Lebensalter und der Organismus bildet immer weniger Hyaluron. Folglich, und diese beiden Wirkungen sind allgemein bekannt: Die Gesichtshaut wird geschmeidig und faltig, die Gelenken werden immer weniger geschmeidig und durchfeuchtet. Kann man Hyaluron künstlich herstellen? Bei der biotechnologischen Produktion von Hyaluron werden bakterielle Kulturen verwendet, die in Kombination mit anderen Stoffen in chemischer Hinsicht gefestigt werden.

Prinzipiell trifft hier die Abmahnung vor Low-Cost-Anbietern zu und darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass die Verwendung und Einführung von künstlichen Hyaluron nur von einem versierten Facharzt oder einer Heilpraktikerin durchgeführt wird. Die kontroverse Debatte erhält hier natürlich einen besonders breiten Raum: Soll man, muss man, darf man und ab welchem Lebensalter werden Skin, Festigkeit und Kontur kunstvoll aufgefrischt, verschönert und jugendlich gehalten?

Fest steht: Fast alle kosmetischen Produkte und Cremen mit künstlichem Hyaluron können kurzfristig wirken. Das rein artifizielle Hyaluron dringt aber sowieso nicht in die Schale und so gibt es nur Bruchstücke des Hyalurons, die sicherlich nicht in die Tiefen eindringen und den eigenen Hyaluronvorrat so auffüllen können, dass Faltenbildung vermieden oder eine Hautstraffung herbeigeführt werden kann.

Daher sind im Rahmen der Straffung und Faltenreduktion nur solche Spritzen (Falteninjektionen) möglich, die die großen Hyaluronmoleküle in die entsprechende Tiefe befördern können. Dabei ist es notwendig, Schritt für Schritt und in so kleinen Stückzahlen wie möglich vorzugehen. Weil die eingespritzten Hyaluronsubstanzen auch große Volumina ausfüllen können, werden sie nicht nur für Fältchen und Hautstellen verwendet, sondern auch für großflächige und großvolumige Modellationen und Aufbauten: Gesäß, Kälber, Brüste oder auch für eingefallene und sehr unebene Narbenpartien.

Zu diesem Zweck werden Zubereitungen auf Basis von nicht-bakterieller, stabilizierter Hybriduronsäure (NASHA) verwendet, die nach ca. einem Jahr schrittweise erfrischt werden und bis zu drei Jahre lang anhält. Die Hauptkomponente der Synovialflüssigkeit (Fachbegriff Synovia) ist Hyaluronsäure: Sie wirkt als Gleitmittel und zur Beruhigung. Es hat noch weitere spezielle Eigenschaften: Seine OberflÃ?che haft besonders gut am Knorpel und der ViskositÃ?t des Hybridurons, d.h. wie viskos oder dÃ?nn die HyaluronsÃ?ure ist.

Abhängig von den auftretenden Belastungen und Aufgaben eines Gelenkes stellt sich die hyaluronische Säure mit einer geeigneten Zähigkeit ein. Dadurch wird das künstliche Hyaluron in Gelenke eingespritzt, die nicht mehr genügend geölt oder bedämpft sind. Die Hyalurontherapie, bei der grössere Mengen eingespritzt oder Ablagerungen in das Kniegelenk eingebracht werden können, findet in der Regel in drei bis fünf Behandlungen innerhalb von fünf bis zehn Tagen statt.

Die Behandlung mit Hyaluronsäure kann in einem sehr früh einsetzen. Zu beachten ist hier aber auch, dass es bei einer chirurgischen Behandlung sicherlich nicht um "jung und schön" geht, sondern um Schmerzfreiheit, bessere Beweglichkeit und wieder mehr Lebensqualität: Hyaluron stellt die natürlichen Dämpfungen in einem Gelenkbereich, also dem Gelenkknorpel, nicht wieder her.

Die Wirkung von HYALURON-Säure wirkt nicht gegen die Ursachen, sondern lindert die Nachteile. Wir haben bereits oben und vor allem im Hinblick auf die Verwendung von hyaluronischer Säure in Bezug auf die ästhetische Gestaltung formuliert: Prinzipiell trifft hier die Abmahnung vor Low-Cost-Anbietern zu und darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass die Verwendung und Einführung von künstlichen Hyaluron nur von einem versierten Facharzt oder einer Heilpraktikerin durchgeführt wird.

Die Hyaluronbehandlung, insbesondere für eine ästhetische Behandlung, muss in der regel aus der eigenen Tasche gezahlt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema