Hyaluron Therapie bei Arthrose

Die Hyalurontherapie bei Arthrose

Ziel der Therapie ist es, den verbleibenden Knorpel zu unterstützen. Injektion von Hyaluronsäure als konservative Therapie bei Arthrose. Alle Informationen zur Arthrosebehandlung im Orthozentrum Bergstraße für Heppenheim, Mannheim und Darmstadt finden Sie hier. Hyalurontherapie bei Kniearthrose. Die Hyaluronsäure kommt in vielen Bereichen des menschlichen Körpers vor.

Arthrose & Knorpel-Therapie (Hyaluronsäure, körpereigenes Thrombozyten-reiches Plasma)

Sie stellen natürlich hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit ihres Aufzugssystems. Dies kann bei jungen Menschen durch einen Störfall (Knochenbruch, lokale Knorpelschäden) oder eine Kreislaufstörung (Osteochondrosis dissecans) oder bei alten Menschen durch erhöhten Verschleiss (Arthrose) gestört sein. Der konservativen Knorpelbehandlung kommt heute eine große Bedeutung zu, um komplexe, nicht risikofreie Eingriffe zu vermeiden oder zu verschieben.

Dabei gibt es unterschiedliche Arzneimittel, die der Knorpelschädigung und der Arthrose, also dem Gelenksystem (intraartikulär), unmittelbar verabreicht werden. Dazu gehören unter anderem die künstlich hergestellte Knorpelkomponente hyaluronische Säure und das körpereigene Thrombozyten-reiche Blutplasma, eine körpereigene Bluttherapie, bei der knorpelanregende Wachstumsförderer kultiviert werden.

Praxisgemeinschaft für Orthopädie: Behandlung der Arthrose

Arthrose ist die Abnutzung des Knorpels. Zu den typischen Erkrankungen zu Beginn der Arthrose gehören z.B. unangenehme Zugerscheinungen am Kniegelenk und Morgensteifigkeit (Gelenksteifigkeit). Bei einer beginnenden Arthrose des Kniegelenkes treten ebenfalls Schmerz beim Aufstieg auf. Bei zusätzlichen Entzündung wird von einer "aktivierten Arthrose" gesprochen. Und wie funktioniert künstliche Hyaluronsäure?

Die Synovialflüssigkeit ist bei Arthrose entscheidend: Veränderungen In der Regel besteht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Reduktion des alten Hyaluronsäure und der Synovia. Mit einer Arthrose ist dieses Verhältnis gestört und entwickelt sich minderwertig, "bis dünnflüssige" dünnflÃ. Zur Verbesserung der Gelenkflüssigkeit kann Hyaluronsäure künstlich hergestellt werden.

Da sie unterstützt den Körper damit die natürliche Gleichgewicht zwischen Demontage und Neugründung von Hyaluronsäure wiederherstellen. Das Synovialfluid wird über die Hyaluronsäure zurückgespritzt zähflüssiger und kann seine Schmier- und schützende Wirkungsweise verbessern. Das Gelenkknorpelgewebe wird durch die schützende erleichtert Hyaluronsäureschicht Was ist die Therapie mit Hyaluronsäure durchgeführt?

Abhängig von Arthrose und Grad der Arthrose werden zwischen drei und fünf Spritzen mit hochkonzentriertem Hyaluronsäure in das befallene Gewebe verabreicht. Obgleich das Hyaluronsäure, das in eine Verbindung eingespritzt wird, durch den Körper vermindert wird, wird es geprüft, daß sein Effekt längere Zeit längere. Erklärt wird diese Erkenntnis dadurch, dass durch die Substitutionstherapie mit Hyaluronsäure die körpereigene Hyaluronsäure Herstellung angekurbelt wird.

Im Falle einer fortgeschrittenen Arthrose können die Spritzen auch unter häufiger, d.h. halbjährig durchgeführt, durchgeführt werden. Inwiefern wird die Therapie unter Hyaluronsäure - Therapie evaluiert? Seit einigen Jahren hat sich der Gebrauch von Hyaluronsäure in der Arthrose-Therapie neben der medikamentösen und physiotherapeutischen Therapie durchgesetzt. Mittlerweile wurde Hyaluronsäuretherapie von in- und ausländischen Fachverbänden in die Therapieempfehlung zur Behandlung von Arthrose miteinbezogen.

Nach den Richtlinien der DGOOC (Deutsche Vereinigung für Gynäkologie für Orthopädie und der Chirurgie orthopädische) werden die systemisch langsam wirkenden Medikamente, zu denen der Hyaluronsäure gehört, zusammen mit der Symptomatik-Therapie z.B. mit NSAR in der ersten Runde der Therapie klassifiziert. Die EULAR ( "European League on Rheumatism") Task Force hat auch Hyaluronsäuretherapie in das vorgeschlagene Therapie-Management miteinbezogen.

Weiter bestätigt auch der Cochrane Review, dass intraartikuläre Hyaluronsäure eine effektive und bedeutsame Arthrose-Therapie ist, insbesondere im Bezug auf die Schmerzparameter, Funktionen und allgemeine Beurteilung durch den Pat..... Untersucht wurden 17 unterschiedliche Produkte von Hyaluronsäure. Ist die Therapie eines knorpeligen Schadens mit Hyaluronsäure aussagekräftig, welche Gefahren es gibt und wie die Erfolgschancen der Therapie sind, sollte die fachkundige Orthopäde nach einer entsprechenden Abklärung im Einzelfall mit dem Betroffenen besprochen werden.

Eine neue Therapiemethode: Eine neuartige Behandlungsmethode zur Therapie von verschleißbedingten Gelenkerkrankungen ist die autologe Plasmabehandlung (ACP). Durch hochkonzentrierte Wachstumfaktoren im Blutsystem (aus den Blutplättchen bzw. Blutplättchen) können Heilungs- und Strukturprozesse im Knorpel- und Sehnenspektrum von geschädigten erregt werden. Die körpereigene Regenerations- und Arthrosehemmenden Komponenten enthält werden durch ein besonderes Separationsverfahren zu einem Teil des blutgetragen.

Diese Lösung wird in das befallene Gewebe gespritzt. Dazu dient eine eigens entwickelte Doppel-Spritze (Arthrex Double Syringe). Die ACP-Therapie wird bei schmerzhafter leichter bis mittelschwerer Arthrose (Arthrosen Grad I-III) empfohlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema