Hyaluronsäure Spritze Nebenwirkungen

Nebenwirkungen der Hyaluronsäure-Spritze

Füllstoffgel kann von einer Spritze auf eine andere übertragen werden. Hyaluronsäure hat als Anti-Aging-Mittel, z.B. durch Injektion, sehr wenige Nebenwirkungen, die bei der Injektion von Botox sehr selten sind. Was für Nebenwirkungen kann Hyaluronsäure haben?

Bei der Injektion in das Kniegelenk treten Nebenwirkungen auf.

Hyaluronsäure Nebenwirkungen

Aber nur beinahe. Weil jeder Einsatz oder jede Therapie manchmal Gefahren und Nebenwirkungen hat. Auch wenn sie nur in der Theorie möglich sind und sehr häufig vorkommen, muss der betreuende Mediziner den Betroffenen darüber informieren. Schließlich ist es möglich, dass Probleme entstehen, die der Betroffene nicht erwartet hat und in Angst und Schrecken versetzt werden können.

Im Grunde kann man aber behaupten, dass die wohl grösste Begleiterscheinung oder Gefährdung darin besteht, dass der Arzt mit der Spritze einige Blutgefässe verletzten und so ein Bluterguss oder ein Bluterguss auftritt. Unerfreulich für den Betroffenen wird es erst, wenn er eine Allergie verspürt - durch die Gabe von Hyaluronsäure.

Allergiker, die gegen Tierprodukte empfindlich sind, sollten jedoch einen Allergie-Test im Voraus machen oder eine andere Art als Hyaluronsäure wählen.

Was für Nebenwirkungen kann Hyaluronsäure haben?

Was für Nebenwirkungen kann Hyaluronsäure haben? Nachfolgend die wichtigsten Informationen über mögliche bekannte Nebenwirkungen von Hyaluronsäure. Die Nebenwirkungen können jedoch nicht vorkommen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Nebenwirkungen je nach Darreichungsform (z.B. Tabletten, Spritzen, Salben) variieren können. Nur sehr selten auftretende Nebenwirkungen:

Rare Nebenwirkungen: Hautausschlag, Gelenkerguss, Juckreiz, Muskelverkrampfungen. Selten auftretende Nebenwirkungen: Allergie, Prellungen im Bereich der Gelenke, Vaskulitis, Blutvergiftungen, starke Entzündungsreaktionen, Erkältung, Gelenksteifheit, Tendovaginitis, Bursitis, Muskelkater, Nervosität. Nicht häufige Nebenwirkungen: Nebenwirkungen an der Behandlungsstelle (Schmerzen, Hitze, Rötung und Schwellung), milde bis mäßige Gelenksschmerzen. Nur sehr selten auftretende Nebenwirkungen:

Was sind die möglichen Nebenwirkungen einer Hyaluronsäurebehandlung? - Bildwelten

Geringfügige Schwellung und Rötung ist eine ganz gewöhnliche Körperreaktion, wenn Sie sich Ihre Fältchen mit Hyaluronsäure injizieren lassen. Die Hyaluronsäure ist gutverträglich. Nur Produkte aus Hahnenkamm können eine allergische Wirkung haben, wenn Sie gegen Vogeleiweißallergie sind. Synthetische Hyaluronsäure ist nicht gefährdet, da sie keine Tierproteine beinhaltet.

Die Infektionsgefahr bei der Spritze von Hyaluronsäure ist wie bei jeder Spritze gering.

Mehr zum Thema