Indischer Chai Tee

Chai-Tee aus Indien

Chai, eine süße, würzige Teemilch-Mischung, ist in Indien allgegenwärtig. Der indische Chai ist einfach übersetzt ein Gewürztee. Traditioneller Chai-Tee? Es ist so einfach, indischen Chai-Tee selbst zuzubereiten: Bis das Einkaufsbudget durch den teuren Chai Latte im Stadtzentrum überstrapaziert wird, kann es sein.

Kochrezept für echtes indisches Chai

Chai, eine süße, würzige Teemilch-Mischung, ist in Indien omnipräsent. Er wird in handelsüblichen Tassen aus Weissblech oder kleinen Gläschen an jeder Stelle und zu jeder Zeit des Tages zubereitet. Wer schon einmal in Indien mit dem Auto gefahren ist, weiß, wie bekannt der Chai-Wallah - der mobile Chai-Verkäufer - ist, wenn er um 3:00 Uhr morgens durch die Schlafwagen läuft und aus der Gurgel schreit: "Chaiii, Chaiiii, Chai!

Das Chai meint nur Tee. Aber Tee wird in Indien nicht rein konsumiert, sondern mit viel Muttermilch, viel Fruchtzucker und einer geheimnisvollen Würze. Es ist Masala (Mischung) Chai. Er ist in allen Sorten erhältlich, einschließlich Lakritze, Matcha (grüner Tee) usw., in Teebeutel, in Form von Pulver (Hallo, Chemie!) oder locker mit gewürzt.

Ich möchte Ihnen heute ein Kochrezept für'authentisches' indisches Chai empfehlen, denn das ist ja gar nicht so aufwendig. Und noch ein weiteres Stichwort zur Gewürzmischung: Das ist auch in Indien ganz anders und es gibt kein Patentrezept dafür. So kann man mit Kardamom, Gewürznelken, Cinnamon und Co. für ca. 1 l Chai probieren: Die meisten Kräuter gibt es im Lebensmittelmarkt, Reformhaus und natürlich auch im asiatischen Selbstbewusstsein.

Sie können auch 1 TL Masala-Pulver (z.B. von der Firma M-D-H) einnehmen. Vorbereitung: Die Kräuter Kardamon, Gewürznelken, Anis und Fenchel kerne können ganz oder teilweise mit einem Granatwerfer zerkleinert werden. Je nach Geschmacksrichtung 3:2 oder sogar 1:1 zusammen mit dem Rest des Zuckers und den Kräutern (noch nicht der Tee!) zum Kochen bringen (Vorsicht vor zu heißer Milch!), vom Herd nehmen und verrühren.

Der Tee und die Kräuter sind jetzt auf den Grund der Kanne gesunken. Die in der Kanne verbliebenen Tee-Gewürzreste können ein zweites Mal mit heißem Salzwasser und heißer Luft gekocht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema